174. Tourismusfrühstück; Foto: LTM-Rühle

174. Tourismusfrühstück:
„Auf welche Weise kann Leipzig noch stärker von Großveranstaltungen profitieren?“

Rund 200 Besucher verfolgten am 29. Februar 2012 von 9.00-10.30 Uhr das 174. Tourismusfrühstück zum Thema „Auf welche Weise kann Leipzig noch stärker von Großveranstaltungen profitieren?“.

Diese und weitere Fragen wurden unter der Leitung von Dr. Helge-Heinz Heinker als Moderator und seinen Gesprächspartnern Volker Bremer (Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH), Martin Buhl-Wagner (Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH), Axel Erhardt (Sprecher für die Leipziger Hotel Alliance) und Winfried Lonzen (Geschäftsführer der ZSL-Betreibergesellschaft mbG) sowie den Teilnehmern des Tourismusfrühstücks diskutiert.

Nach einer kurzen Präsentation durch Volker Bremer, der die neuen Rekordzahlen und die Kongressinitiative „do-it-at-leipzig“ vorstellte, begann die informative Podiumsdiskussion.

Herr Buhl-Wagner erläuterte, dass „Großveranstaltungen für die Stadt Leipzig, die Region und die Unternehmensgruppe Leipziger Messe von großer Bedeutung sind. Daher besteht ein herausragendes Interesse, solche großen und mehrtätigen Veranstaltungen wie den ICCA Weltkongress im Jahr 2011, den GTM Leipzig 2012 oder die World Skills im Jahr 2013 nach Leipzig zu holen.“ Er betonte: „Um ein weiteres Wachstum sind wir nach wie vor bemüht. Dabei sind regionale Partnerschaften und effiziente Kooperationen sehr wichtig.“

Die Bedeutung von Großveranstalungen für die Stadt wird deutlich, wenn das Ausgebeverhalten dieser Gäste betrachtet wird. Messebesucher beispielsweise geben während ihres Aufenthaltes durchschnittlich 105 Euro in der Stadt aus, bei den Kongressbesuchern sind es sogar 380 Euro. Ein Euro auf einer Messeveranstaltung eingesetzt, bringt 5 Euro in die Region. Bei Kongressen sind es sogar 13 Euro. Am stärksten profitieren natürlich Hotellerie und Gastronomie, aber auch Verkehrsunternehmen, der Einzelhandel und die Kultur.

Winfried Lonzen erklärt, dass „die Arena zum Teil noch als Mehrzweckhalle betrachtet wird, sie aber eine Veranstaltungsstätte für eine breite Palette an über 134 Veranstaltungen im Jahr, v.a. Sport- und Musikveranstaltungen ist.“

Volker Bremer verdeutlichte: „Es ist wichtig, dass die Branche an einem Strang zieht um gemeinsam Leipzig als Messe- und Kongressstadt zu bewerben.“ Ein Beispiel ist die Initiative „Feel the spirit… do-it-at-leipzig.de“, wo sich 49 integrierte Partner zusammen mit der LTM GmbH finanziell an den Marketingaktivitäten beteiligen und gemeinsam Leipzig als Kongress- und Tagungsdestination vermarkten.

Die Protokolle der vergangenen drei Veranstaltungen finden Sie zum Download unter: http://www.leipzig.de/tourismusfruehstueck/.

Hinweis:
Das 175. Tourismusfrühstück wird am 28. März 2012 veranstaltet. Bitte merken Sie sich diesen Termin bereits vor.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Tourist-Information
Katharinenstraße 8
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-265
Fax +49 (0)341 7104-271
info@ltm-leipzig.de
www.leipzig.travel
www.leipzig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.