5 Gründe, warum Leipzig im Winter genauso spannend ist wie im Sommer

Sommer, Sonne, Sonnenschein in Leipzig: Bei warmen Temperaturen machen Freizeitaktivitäten wie ein Besuch des Zoos oder ein Tag im Vergnügungspark Belantis doch gleich viel mehr Spaß. Dass unsere schöne Stadt aber auch im Winter so einiges zu bieten hat und man nicht den lieben langen Tag in der warmen Wohnung verbringen muss, zeigen wir euch in unserem heutigen Blog.

Leipziger Weihnachtsmarkt entdecken
Wellness im Winter
Leipzigs heilige Hallen
Museumstouren starten
Romantische Spaziergänge erleben

Leipziger Weihnachtsmarkt entdecken

Textfeldeingabelöel © Robin Kunz
Der Klassiker zur Winter- und Weihnachtszeit: Ein Besuch des Leipziger Weihnachtsmarktes. © Robin Kunz

Was gibt es besseres, als während der Vorweihnachtszeit über den Weihnachtsmarkt zu schlendern? Da passt es doch ins Bild, dass Leipzig einen der schönsten Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland stellt. Und dieser hat allerhand zu bieten: Verschiedenste Glühweinsorten, gebrannte Mandeln oder schokolierte Früchte gehören ja zur Standardausstattung. Ungarischer Baumkuchen, finnischer Flammlachs oder aus Schokolade gefertigte Werkzeuge stechen jedoch aus dem breitgefächerten Angebot heraus. Doch nicht nur kulinarisch ist der Markt reich an besonderen Gaben: Wer auf der Suche nach kreativen Weihnachtsgeschenken ist, sollte hier ebenfalls fündig werden. Weihnachtsdeko, Holzfiguren aus dem Erzgebirge, Keramikwaren und vieles mehr warten auf euch. Highlight des Marktes ist definitiv auch in diesem Jahr das Riesenrad auf dem Augustusplatz. Wer den Leipziger Weihnachtsmarkt von oben sehen und eventuell das ein oder andere tolle Foto schießen möchte, sollte unbedingt eine Fahrt einplanen!

Wellness im Winter

Cossi © Freiesleben Fotografie
Traumhafte Sonnenuntergänge lassen sich in der Sauna des Cospudener Sees erleben. © Freiesleben Fotografie

Draußen ist es euch einfach viel zu kalt und ihr mögt es lieber kuschelig und warm? Dann stattet den Saunen und Thermen der Stadt  Leipzig und Region auf jeden Fall einen Besuch ab! Wellness ist vor allem im Winter wichtig, um den eigenen Körper trotz Kälte regenerieren zu lassen. Schaut doch zum Beispiel mal im Heide Spa in Bad Düben vorbei und genießt die verschiedenen Angebote der Bade- und Saunawelt. Im dazugehörigen Vier-Sterne-Wellnesshotel könnt ihr aus eurem Ausflug auch gleich einen Kurzurlaub machen. Herrlich entspannen lässt es sich auch in der meri Sauna am Kulkwitzer See. Neben den Saunaräumen sind hier vor allem das anliegende Restaurant und der Spa-Bereich zu empfehlen. Lasst euch nach dem Saunagang mit einer Massage verwöhnen oder stärkt euch mit regionalen Gerichten im meri Restaurant für den Rest des Tages. Ein absoluter Geheimtipp von unserer Seite ist die Sauna im See. Auf zwei Etagen kann hier direkt am Cospudener See sauniert werden. Der Ausblick ist zudem wirklich atemberaubend! Nach dem Schwitzen kühlt ihr euch direkt im See ab und perfektioniert euer Saunavergnügen mit einem Abendessen im dazugehörigen Restaurant oder einer professionellen Massage.

Leipzigs heilige Hallen

Text text © Ann LE Photography
Auch im Winter sind die zahlreichen Passagen und Höfe der Stadt Leipzig ein optisches Highlight. © Ann LE Photography

Der anstehenden Kälte trotzt man zur Winterzeit am besten mit einer Shopping-Tour durch die zahlreichen Leipziger Passagen. In den großen Durchgangshöfen könnt ihr euch aufwärmen und die sich bietenden Einkaufsmöglichkeiten wahrnehmen. Außerdem machen die Passagen auch optisch einiges her und stellen einzigartige Schauplätze der Kunst und Architektur dar. Die wohl Bekannteste ist hierbei die Mädler Passage, die mit ihrem eleganten Erscheinungsbild schon so manche Personen zum Staunen gebracht hat. Außerdem ist hier Auerbachs Keller zu Hause, der durch Goethes Faust Bekanntheit erlangte. Sehenswert – aufgrund seiner markanten Fassade – ist auch Barthels Hof. In dem heutigen Gasthaus könnt ihr traditionelle Gerichte frei nach dem Motto regionale und frische Küche genießen. Oder ihr durchquert Speck’s Hof in der Reichsstraße und bewundert die eindrucksvolle Fassade des ehemaligen Kaufhofs. Wir empfehlen: Nehmt euch die Zeit und erkundet neben diesen auch noch weitere Passagen der Stadt. Viel Freude dabei!

Museumstouren starten

Grassimuseum © Andreas Schmidt
Ein Besuch des Grassi Museums stellt auch während der Winterzeit eine gelungene Abwechslung dar. © Andreas Schmidt

Eine weitere Alternative zur kalten Jahreszeit stellen die zahlreichen Museen in Leipzig dar. Stellt euch vor, wie ihr durch die warmen Hallen flaniert und euch an Geschichte, Kunst und Kultur der Stadt erfreuen könnt. Erhaltet im Stadtgeschichtlichen Museum einen tiefen Einblick in die Historie Leipzigs  oder besucht das Zeitgeschichtliche Forum, um euch über die Geschichte der DDR und der Wiedervereinigung zu informieren. Für Kunst- und Kulturinteressierte bieten sich das Grassi Museum für Angewandte Kunst und das für Völkerkunde an. Auch in den inspirierenden Ausstellungen des Museums der bildenden Künste kann man sich ziemlich schnell verlieren. An jedem ersten Mittwoch des Monats kann hier sogar kostenlos auf Entdeckungsreise gegangen werden, wenn all jene Museen freien Eintritt gewähren. Wer neben den ganzen Museumstouren noch etwas Besonderes erleben mag, dem legen wir einen Besuch des Panometers ans Herz. Hier habt ihr noch bis 15. Januar die Chance, ein 360° Panorama des Great Barrier Reefs zu erleben und trotz der niedrigen Außentemperaturen sommerliche Gefühle im realitätsnahen Abbild des Korallenriffs zu genießen. Ab dem 28. Januar ist dann die neue Ausstellung Titanic zu sehen.

Romantische Spaziergänge erleben

Johannapark © Andreas Schmidt
Im Winter gibt der schneebedeckte Johannapark ein wunderbares Bild ab. © Andreas Schmidt

Was gibt es schöneres, als mit den Liebsten gemütlich durch die Gegend zu schlendern und dabei die Natur zu genießen? Da braucht es nicht einmal warme Temperaturen, um sich unheimlich wohl zu fühlen. Leipzig hat in dieser Hinsicht naturgemäß viel zu bieten. Parks, Flüsse, Seenlandschaften – hier macht Spazierengehen auch im Winter Spaß. Etwas weiter außerhalb in der Leipzig Region befindet sich beispielsweise der Zwenkauer See. Hier erstreckt sich ein Rundweg über 22km, der zum Wandern und entdecken einlädt. Anschließend könnt ihr es euch in angenehmer Atmosphäre in einem Café oder Restaurant am Kap Zwenkau gut gehen lassen. Neben diesem warten auch noch 20 weitere Seen darauf von euch entdeckt zu werden. Seid ihr im Zentrum unterwegs, dann macht doch einen kleinen Stadtbummel durch Leipzigs Straßen! Das Barfußgässchen oder die Gottschedstraße bieten euch zum Beispiel eine abwechslungsreiche Auswahl an Restaurants und Cafés, in denen ihr euch zwischendurch aufwärmen und euren Geschmacksnerven was Gutes tun könnt. Das Kaffeehaus Riquet oder der Arabische Coffeebaum sind zwei gute Adressen, um euch Leipzigs Kaffeehauskultur näher zu bringen. Viel Spaß beim Stadtbummel!

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch bei uns!
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.