Das 200. Tourismusfrühstück – Zeit zu feiern!

Man könnte meinen am frühen Morgen ist nicht viel los in der Moritzbastei. Wenn sich aber meist über 200 Personen zusammenfinden, um bei Kaffee und belegten Broten über die aktuelle Tourismuslage zu sprechen, dann ist es wieder Zeit für das Tourismusfrühstück. Bereits 200 Veranstaltungen wurden in den letzten 21 Jahren durchgeführt – Zeit Bilanz zu ziehen!

Das Tourismusfrühstück und seine Geschichte
Gäste und Themen
Das Jubiläum

Das Tourismusfrühstück und seine Geschichte

Das erste Tourismusfrühstück 1996 stand unter dem Motto: „Wo drückt der Schuh?“ – in einer lockeren Gesprächsrunde sollte mit Vertretern der Tourismusbranche über konkrete Probleme, Ideen und Aktionen gesprochen werden. Diese Verkürzung der Kommunikationswege kam gut an. In den folgenden 10 Jahren entwickelte sich das Tourismusfrühstück mit seinen Podiums- und Publikumsdiskussionen zu einer festen Marke im Leipziger Tourismusbereich. Jede Veranstaltung stand dabei unter einem besonderen Motto. Seitdem wurden den 32.000 Teilnehmern getreu dem namensgebenden „Frühstück“ 38.000 belegte Brote und 34.000 Tassen Kaffee serviert. Da kommt ganz schön was zusammen!
Die Moritzbastei als Veranstaltungsort erster Stunde freut sich über die Treue der Veranstalter. Andreas Schmidt, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit bei der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, sagt: „Wir wollten es gemütlich und authentisch. Das finden wir genau hier in der MB.“ Das sehen die Teilnehmer genauso. Die Moritzbastei habe auch einen emotionalen Wert und ist eine feste Größe in Leipzigs Innenstadt geblieben.

Auch das Leipzig Fernsehen hat dem Jubiläum einen Beitrag gewidmet:

Gäste und Themen

Wir zeigen euch nun die Highlights der 200. Veranstaltung, die unter dem Thema stand: „Tourismus in Leipzig ohne Tourismusfrühstück ist möglich, aber…“.
Das besondere Jubiläum 2017 wurde zum Anlass genommen, um auf die touristische Entwicklung Leipzigs zurückzublicken. Journalist Dr. Helge-Heinz Heinker ist als Moderator auch bereits seit den Anfängen dabei und freute sich ganz besonders über das Jubiläum.
Hiskia Wiesner, bei der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH zuständig für die Kongresse und Tagungen, und Axel Erhardt (Leipzig Hotel Alliance) stimmten überein, dass die Stadt sich von anderen Tagungsstädten absetzen könne. Auch die Hotelbranche in Leipzig kann sich über ein anhaltendes Wachstum durch immer mehr Geschäfts- und Privatreisende in der Stadt freuen. Dazu trage auch der Erfolg von RB Leipzig bei.
Die engen Gassen der Innenstadt, da sind sich Hans-Jürgen Zetzsche (4884 Ihr Funktaxi) und Bernd Hochmuth, der Organisator des Stadtfestes, einig, könnten manchmal etwas breiter sein. Jeder Quadratzentimeter müsse richtig genutzt werden. Bis jetzt habe das aber alles immer gut funktioniert. Das Stadtfest 2017 liegt erfreulicherweise noch vor uns. Notiert es euch im Kalender: vom 2. – 4. Juni 2017 findet das Stadtfest in diesem Jahr statt.

Dr. Skadi Jennicke und Dr. Heinker im Gespräch.

Leipzig ist Musikstadt! Das betonte auch Dr. Skadi Jennicke, Kulturbürgermeisterin und Ur-Leipzigerin. Die Notenspur sei somit eine „grandiose Idee“. Sie erlebe die Stadt als internationale Kulturmetropole mit einer faszinierenden Dynamik.  Neben den Spuren der Musik, können Gäste auch noch viele weitere thematische Rundgänge durch Leipzig unternehmen, betonte Anke Knote (Leipzig Erleben GmbH). Sollte eine Sehenswürdigkeit, wie das Völki, doch einmal zu weit vom Stadtkern entfernt sein, so stehen zahlreiche Busrundfahrten für alle Geschmäcker zur Auswahl. Es gibt also keine Ausrede!
Auch die Leipziger Gastronomie kann sich nicht über einen Mangel an hungrigen und durstigen Besuchern, sowie kreativen Konzepten beklagen, teilte Holm Retsch (DEHOGA Sachsen) mit. Nicht nur im Innenstadtbereich, auch in den Kneipenmeilen außerhalb der City zeige sich ein vielfältiges Angebot. Leipzig hat eben mehr als nur einen Hotspot zum Feiern und Schlemmen zu bieten!
Auch wer über die Stadtgrenzen hinaus geht, fährt oder radelt kann einiges entdecken. Dass die Stadt und die Region Leipzig auch im Tourismus mittlerweile Hand in Hand auftreten, freute Christian Conrad (Pier 1 GmbH & Co. KG) ganz besonders. Das Leipziger Neuseenland ist vor allem für Familien eine beliebte Freizeitoase.

Das Jubiläum

Keine Feier ohne Torte: 96 Stück  konnten an die Gäste verteilt werden.

Und wie es sich für ein richtiges Jubiläum gehört, wurde auch ein große Torte angeschnitten. Bevor die verzierte Leckerei von den Ehrengästen angeschnitten werden konnte, gab es allerdings noch eine Preisverleihung als kleine Überraschungseinlage: Dr. Helge-Heinz Heinker wurde vom Medienklub Leipzig für sein langjähriges Engagement geehrt.  Bei Kuchen, Fingerfood und Bier wurde dann gefeiert, genossen und in Erinnerungen geschwelgt. Natürlich durften auch musikalische Beiträge nicht fehlen. Der peruanische Musiker Aldo Castillo sorgte für internationalen Flair und auch Thomas Rosanski begeisterte an der Gitarre. So war die Jubiläumsveranstaltung eine gelungene Mischung aus nostalgischen Erinnerungen, optimistischen Ausblicken und ausgelassener Feier.

Für internationale musikalische Untermalung sorgte der seit den 80ern in Leipzig lebende Aldo Castillo mit peruanischen Klängen.

 

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch gern bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.