Der Leipzig Guide zur Weihnachtszeit

Es duftet nach Kinderpunsch, Glühwein und Keksen. Die Lichter der Stadt erhellen die Dunkelheit in ein schimmerndes Meer aus goldenen Punkten. Und irgendwo mittendrin stehst du und nimmst den Weihnachtsflair in dich auf. Begib dich mit uns auf eine romantische Reise durch das zauberhafte Leipzig zur Weihnachtszeit. Wir zeigen dir, wo du dich am besten in Weihnachtsstimmung bringst und welche Highlights du auf keinen Fall verpassen solltest. Abgerundet mit liebevollen Tipps unser Leipzig-Fans wirst du dein #HimmlischesLeipzig so schnell nicht vergessen.

Weihnachtsmärkte
Gaumenschmaus
Shopping-Time
Die schönsten Highlights zur Adventszeit
Adventszeit mit Familie
Lieblingstipps der Leipzig Fans
Bestens informiert

Weihnachtsmärkte

Leipziger Weihnachtsmarkt


Den Leipziger Weihnachtsmarkt (24.11 -23.12) gibt es bereits seit über 500 Jahren. Das erste Mal öffnete er 1458 seine Pforten. Damit zählt er zu den ältesten Weihnachtsmärkten Deutschlands.

Deinen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt solltest du am Augustusplatz beginnen. Dort kannst du dir bei einer Fahrt mit dem Riesenrad zunächst einmal einen Überblick über die Innenstadt verschaffen und die herrliche Aussicht genießen. Danach wärmst du dich im Finnischen Dorf mit einem heißen Glögi auf. Für Fischfreunde gibt es hier auch über offenem Feuer zubereiteten Lachs, der sehr zu empfehlen ist.

Einen Einblick, wie der Weihnachtsmarkt vor 500 Jahren in Leipzig ausgesehen haben mag, bekommst du am Naschmarkt. Auf dem dortigen Mittelaltermarkt gibt es handgefertigte Schätze für dich, aber auch besondere Leckereien, wie Heurekaner und warmen Met.

Weihnachtsmärkte abseits des Trubels

Wenn dir der Trubel in der Innenstadt zu viel ist, musst du trotzdem nicht auf einen Weihnachtsmarktbesuch verzichten. Leipzig hat viele alternative Weihnachtsmärkte zu bieten, die einen Besuch wert sind.
Mittlerweile fast genauso berühmt wie der Leipziger Weihnachtsmarkt ist Weihnachten am Kreuz (11.12.-20.12) im Leipziger Süden. Der Markt in den Hallen und auf dem Freigelände der Kulturfabrik Werk 2 lädt zum Flanieren und Glühweintrinken ein. Du suchst noch ein originelles Weihnachtsgeschenk? Dann wirst du hier auf jeden Fall fündig. Dich erwartet ein vielfältiges Angebot aus selbstgemachtem Schmuck, bunter Keramik oder hübschem Holzspielzeug. Du kannst aber auch selbst kreativ werden und etwas Eigenes in den offenen Werkstätten der Glasbläserei und der Grafikdruckwerkstatt gestalten.

Jennifer Brahollari via Facebook: #HimmlischesLeipzig – Unbedingt auf dem Weihnachtsmarkt im Werk 2 vorbeischauen! Eine willkommene Abwechslung zum Gedränge in der Innenstadt. Dort ist alles entspannt, eine angenehme Größe, die Lichterkettengasse im Hof und das Fabrikgelände sind etwas Außergewöhnliches und schaffen eine schöne Atmosphäre! Und für alle, die Handwerke lieben… Die sind dort genau richtig!

Im Täubchenthal wartet The Market –Winter Edition (19.-20.12.) auf dich. Auf dem Streetfood, Design- und Vintagemarkt findest du garantiert auch das letzte Weihnachtsgeschenk. Aber auch für jede Menge Unterhaltung ist hier gesorgt. Du kannst dich zum Beispiel auf einen Gospelchor freuen oder dich von einem Geschichtenerzähler verzaubern lassen.
Weihnachten kann man auch wunderbar ohne tierische Produkte genießen. So zeigt es der Vegane Weihnachtsmarkt (12.12) auf dem Gelände der Feinkost, der bereits zum 3. Mal stattfindet. Es erwarten dich jede Menge süße, aber auch herzhafte Leckereien. Zudem gibt es eine Feuershow und zahlreiche Handwerks- und Informationsstände.

Weihnachtsmärkte in der Region

(Copyright © www.dresden-fotografie.de, Sylvio Dittrich, +49 1772156417) Weihnachtsmarkt in Grimma
Eine romantische Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt in Grimma © Sylvio Dittrich

Nicht nur in Leipzig selbst gibt es viele liebevoll gestaltete Weihnachtsmärkte, die mehr als nur Kinderherzen höher schlagen lassen.

Bei der Wurzener Wichtelweihnacht (11.12 – 20.12) darfst du dich auf ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm freuen und den Anblick der großen, hölzernen Weihnachtspyramide genießen. Außerdem ist das vom Wichtelwald umschlossene Wichtelhaus integraler Bestandteil des Marktes und erfreut vor allem die kleinen Besucher.

Beim Wermsdorfer Gänsemarkt (01.11.-22.12) erwartet dich Weihnachtszauber im warmen Gänsestall. An den Marktständen locken frische Weihnachtsgänse, Karpfen oder ein Tannenbaum für das heimische Wohnzimmer. Aufwärmen kannst du dich anschließend bei Gänsebraten mit Apfelrotkohl und Klößen aus der Farmküche.

In Grimma reist der Weihnachtsmann traditionell mit dem Schlitten zum Weihnachtsmarkt (28.11.-13.12) an. Auf dem beschaulichen Marktplatz kannst du dich am funkelnden Lichtermeer satt sehen und regionale Spezialitäten probieren, aber auch exotische Köstlichkeiten, wie Bisongulasch, warten hier auf dich.

Gaumenschmaus

Die besten Weihnachtsleckereien mit Insidertipps

© Tino Weißbrodt
Leckere Lebkuchen gehören zur Weihnachtszeit dazu. © Tino Weißbrodt

Was wäre die Weihnachtszeit ohne die ganzen herrlichen Leckereien? Überall duftet und dampft es. Bei so einem breiten Angebot fällt die Entscheidung schwer. Aber mit Hilfe unserer Leipzig-Fans konnten wir ein paar Dinge heraus picken, die du auf jeden Fall probieren solltest.

Naschkatzen sollten sich auf keinen Fall die leckeren Kräppelchen entgehen lassen. Das mit Puderzucker bestäubte Schmalzgebäck ist ein absolutes Muss zur Leipziger Weihnachtszeit. Die mit Vanillecreme gefüllten Waffeln sind ebenso ein Highlight für Freunde des Süßen.

 Eli Sabeth via Facebook: #HimmlischesLeipzig – Heiße Maroni in der Manteltasche, einen ungarischen Baumstriezel in der einen und einen finnischen Glögi in der anderen Hand – das ist für mich das tollste am Leipziger Weihnachtsmarkt. :-)

Wenn du es lieber herzhaft magst, ist das auch kein Problem. Von Handbrot, über Lángos bis hin zu Knoblauchbrot ist für jeden etwas dabei. Aufwärmen kannst du dich mit einer Feuerzangenbowle an der Pyramide am Nikolaikirchhof. Oder du gönnst dir einen leckeren Glühwein vom Winzer.

Stefanie Hribal via Facebook: #HimmlischesLeipzig – Ein definitives „Muss“ ist ein Besuch des Glühweinstandes auf dem Panoramatower! Der Blick ist einfach unbezahlbar und man kann das ganze Treiben der Stadt einfach mal von oben beobachten und genießen.

Adventsbrunch

Blog Ratskeller Andreas Schmidt
Der Ratskeller Leipzig lädt zum Brunchen in die historischen Gewölbe ein. © Andreas Schmidt

In der Adventszeit kannst du dich in Leipzig richtig verwöhnen lassen. Probier doch mal einen der vielen Brunch-Möglichkeiten aus.  Hier bekommst du jeden Sonntag alle Leckereien der Weihnachtszeit geboten.

Im Mückenschlösschen kannst du dich für  27,50 € über ein reichhaltiges Buffet freuen. Dabei bleibt keiner deiner kulinarischen Wünsche offen. In der Frühstücksecke warten frische Brötchen und Croissants auf dich. Aber auch von kalten Platten und weihnachtlichen Klassikern, wie Gans oder Ente kannst du nach Lust und Laune schlemmen.

In weihnachtlicher Athmosphäre kannst du die Adventssonntage im Ratskeller verbringen. Für 29,90 € pro Person hast du die Auswahl aus einem vielfältigen Buffet. Außerdem sind viele Getränke vom Wasser bis hin zum Glühwein im Preis mit inbegriffen. Zudem können Kinder bis 4 Jahre kostenlos mitessen und Kinder bis 14 Jahre zahlen 1 € pro Lebensjahr.

In den Genuss bester sächsischer Küche kannst du im Barthels Hof, einem der ältesten Restaurants Leipzigs, kommen. Das reichhaltige Frühstücksbuffet bietet dir Waffeln und Desserts, aber auch warme Speisen sowie Tee, Kaffee, Wasser und Säfte – und das ganze für einen Preis von nur 21 € pro Person.

Festtagsschmaus in Leipziger Traditionsrestaurants

Grimmaische Straße 2-4 - Auerbachs Keller - Schmidt - 3.5
Auerbachs Keller ist ein Muss für jeden Leipzig-Fan. © Andreas Schmidt

So ein Festtagsmenü ist ganz schön viel Arbeit und kann schnell schief gehen. Warum sich also nicht einfach bekochen lassen? In diesen Leipziger Traditionshäusern bekommst du garantiert keine verbrannte Gans und kannst es dir auch an den Feiertagen gut gehen lassen.

Nicht nur für Goethe-Fans lohnt sich ein Besuch in Auerbachs Keller. An den beiden Weihnachtsfeiertagen bekommst du leckere, sächsische Hausmannskost. In edler Athmosphäre genießt du mit deinen Liebsten heimischen Schmorbraten mit hausgemachtem Rotkohl und Klößen.

Mitten im Herzen von Leipzig befindet sich das Restaurant WeinstockHier wirst du mit frischer saisonaler Küche und erlesenen Weinen aus den verschiedensten Anbaugebieten verwöhnt. Probier doch eins der drei Wintermenüs oder stell dir deine eigenen Lieblinge von der Karte zusammen.

Ein Weihnachtsessen der ganz besonderen Art erlebst du im Panorama Tower Restaurant „Plate of Art“. In 120 m Höhe genießt du nicht nur ein fantastisches Menü, sondern auch eine einzigartige Aussicht über Leipzig. Hier kannst du aus drei verschiedenen Menüs mit jeweils 3 bis 4 Gängen wählen.

Shopping-Time

Mädlerpassage_Weihnachten 2015_Daniel Koehler Photography
Die weihnachtliche Mädler-Passage ist gerade zur Weihnachtszeit ein echter Hingucker. © Daniel Koehler Photography

Du hast auf dem Weihnachtsmarkt nichts gefunden und bist noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk? Das kompakte Leipziger Zentrum bietet dir jede Menge Möglichkeiten das Richtige zu finden.

Bereits vor dem Neubau war das Einkaufszentrum am Brühl im Volksmund als Blechbüchse bekannt. Auch jetzt noch ist die Fassade aus Aluminium ein Markenzeichen der Höfe am Brühl. Auf ca. 45.000 qm warten über 100 Geschäfte auf dich und laden zu einem ausgiebigen Einkaufsbummel ein. Wahrhaft historisch Shoppen lässt es sich in den Leipziger Passagen. Das einzigartige System erlaubt es dir auch bei schlechtem Wetter, nahezu trocken durch die Innenstadt zu kommen. In den Passagen findest du viele, kleine und individuelle Geschäfte und Boutiquen. Wenn du auf der Suche nach etwas Besonderem bist, wirst du es hier finden. Ein Stück Leipzig zum Verschenken bekommst du im Souvenirshop der Tourist-Information. Egal ob du auf der Suche nach Leipziger Spezialitäten oder neckischen Mitbringseln bist. Der mittlerweile 100jährige Hauptbahnhof ist nicht nur einer der größten Kopfbahnhöfe Deutschlands, sondern bietet dir mit den Promenaden am Hauptbahnhof auch ein riesiges Shoppingareal. Hier kannst du auch noch das letzte fehlende Geschenk vor deiner Abreise besorgen.

Solltest du es in der Woche nicht schaffen auf Shopping-Tour durch Leipzig zu gehen oder während des Bummels über den Weihnachtsmarkt in Einkaufsstimmung kommen, hast du zusätzlich an zwei verkaufsoffenen Sonntage (06.12 /20.12) die Chance, die Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt zu erkunden.

Die schönsten Highlights zur Adventszeit

Dornroschen_Oper_Leipzig_Foto_Andreas_Birkigt_1
Weihnachtszeit ist Märchenzeit. Bei Dornröschen in der Oper Leipzig kommt garantiert die gesamte Familie in Weihnachtsstimmung. © Andreas Birkigt

Neben dem obligatorischen Shoppingerlebnis bringt Leipzig auch Musikliebhaber in der Weihnachtszeit zum Schwärmen. Ein absolutes Highlight und Muss  ist das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, dem du bei einem Konzert des weltberühmten Thomanerchors in Begleitung des Gewandhausorchesters in der Weihnachtszeit lauschen kannst (11.,12. und 13. 12.) – Gänsehaut und Weihnachtsstimmung garantiert! Wenn du so richtig in die Welt der Geschichten und Träume abtauchen und den Alltag vergessen möchtest, empfehlen wir die Märchenopern Hänsel und Gretel (6./16./29.12.) und Dornröschen (10./17./23.12.)  in der Oper Leipzig. Während die Kleinsten mit strahlenden Augen ihrem ersten Opernerlebnis entgegenfiebern, schwelgst du in Nostalgie und Kindheitserinnerungen. Oder wie wäre es mit einem fröhlich, weihnachtlichen Gospelkonzert im Ambiente der Alten Börse mit den Gospel Changes Leipzig (11.12.)?

Wer das Weihnachtsfest mit flotten Sprüchen und einem Angriff auf die Lachmuskeln einläuten möchte, kann das in Deutschlands Kabaretthauptstadt natürlich auch. Das Central Kabarett Leipzig, das RevueTheater am Palmengarten und das Kabarett Theater Sanftwut laden dich zu weihnachtlicher Atmosphäre in ihre Spielstätten ein. Eine gute Mischung aus Comedy, Artistik, Tanz und Genuss bekommst du gleich im Doppelpack mit der Weihnachts-Dinnershow Viva Las Vegas im Historischen Stadtbad (bis 31.12.) oder der Dinner-Show des Krystallpalast Varietés Gans ganz anders, die mittlerweile schon zu einer festen Tradition in Leipzig geworden sind.

Adventszeit mit Familie

Leipziger Weihnachtsmarkt - Eingang zum Märchenwald - Foto Andreas Schmidt
Der malerische Eingang zum Märchenwald © Andreas Schmidt

Aber was wäre die Adventszeit ohne strahlende Kinderaugen? Zum absoluten Pflichtprogramm zählt natürlich der Besuch des Leipziger Weihnachtsmarktes. Im Märchenwald können Grimms Märchen in Lebensgröße nacherzählt werden. Wie jedes Jahr haben sich wieder ein paar kleine aber feine Fehler eingeschlichen, die es zu entdecken gilt. In der Wichtelwerkstatt im Stadtbüro (Katharinenstraße 2) können anschließend die Geschenke für die Liebsten mit viel Hingabe gebastelt werden. Und auch die Modellbauausstellung in der Strohsack-Passage lässt Kinderherzen höher schlagen.

Der Weihnachtsmarkt vom Haus Steinstraße lockt am ersten und zweiten Advent große und kleine Besucher in den weihnachtlich geschmückten Hof mit duftend, leckeren warmen Waffeln, heißem Punsch und frisch gegrillten Würsten. Hier lässt sich ganz sicher unter Büchern, Kunsthandwerk und Leckereien wie Honig vom Imkerhof das letzte Weihnachtsgeschenk finden. Ein ganz besonders schönes Geschenk vom Nikolaus bekommen die Kleinsten im Zoo Leipzig. Hier ist am Nikolaustag für alle Kinder bis 14 Jahre der Eintritt frei. Da ist der Sonntagsausflug gebongt.

Und weil es so viele Veranstaltungen in der Adventszeit gibt, haben wir hier noch weitere schöne Tipps zusammengefasst:

Gewandhaus Leipzig: Der Nussknacker (07.12.)
Theater der Jungen Welt: Ein Kranich im Schnee (05.,06. und 07.12.)
Musikalische Komödie: Der Zauberer von Oss (viele Aufführungen im Dezember) und Aschenputtel (19. und 20.12.)
theater Fact: Die Geschichte des kleinen Muck
Puppentheater Sternthaler: Die Weihnachtsgans Auguste
Lutherkirche: Weihnachtsoratorium für Kinder (23.12.)
Knalltheater, NaTo Leipzig: Nussknacker und Mausekönig (20.12.)

Lieblingstipps der Leipzig-Fans

Gebrannte Nüsse vom Weihnachtsmarkt © Daniel Koehler
Gebrannte Nüsse bekommst du natürlich auf dem Weihnachtsmarkt. © Daniel Koehler Photography

Du merkst es schon: Leipzig zur Weihnachtszeit versprüht einfach einen ganz besonderen, einen magischen Charme. Einmal gesehen, verfällt man ihm und freut sich jedes Jahr wieder auf seine persönliche Leipzig-Tradition. Unsere Leipzig-Fans haben ihre schönsten Tipps mit uns geteilt. Die wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten:

Limbo Jones via Facebook: Mein Freund und ich haben am 23.12. Unseren Jahrestag. Vor 8 Jahren hatten wir unser erstes Date auf dem Weihnachtsmarkt und seitdem sind wir unzertrennlich. Für mich ist es so wunderschön, wenn wir jedes Jahr am 23. Dezember über den Markt schlendern. Dann ist es in der Stadt nicht mehr so voll und die Lichter und Düfte und die friedliche Stille geben diesem Ort einfach die perfekte Romantik!

Melanie Rahn via Facebook: #HimmlichesLeipzig ist für mich die ganze Innenstadt. Wenn man am Bahnhof ankommt und gemütlich durch die Stadt spaziert. Überall Lichter, Weihnachtsatmosphäre und der Duft von Weihnachten. Einfach himmlisch. <3

Evelyn Fieseler via Facebook: #HimmlischesLeipzig bedeutet für mich, obwohl ich weit weg von meiner Heimatstadt lebe, in der Vorweihnachtszeit ein paar Tage in „meiner Stadt“ zu verbringen. Der Moment, wenn man in die Stadt reinfährt und all die Lichter sieht, ist einfach magisch! Und der Mittelalter-Markt auf dem Naschmarkt hat dabei ein ganz besonderes Flair.

Luise Wuttke via Facebook: #HimmlischesLeipzig… Ein gemütlicher Bummel durch die liebevoll dekorierte Innenstadt und durchs Rosenthal, um die Ruhe zu genießen und die Lichter der Stadt zu bewundern.

Juliane Reinke via Facebook: #HimmlischesLeipzig am Samstag vor dem 1. Advent gehen wir jedes Jahr gemeinsam mit Freunden auf den Leipziger Weihnachtsmarkt und danach ins Café Madrid…eine schöne Tradition.

SonnjasWeltistbunt via Twitter: #HimmlischesLeipzig Bei uns gehört es dazu am Adventssonntag die Pyramide anzumachen. Diese ist schon über 40 Jahre.

Simone Daher via Facebook: #HimmlischesLeipzig – Wir lieben es in der Weihnachtszeit einen gemütlichen Spaziergang im Dunklen durch die Straßen Leipzigs zu machen und in die schön geschmückten Fenster zu schauen. Dabei kann man sich zum einen wirklich aus dem Weihnachtsstress nehmen und zum anderen kann man sich natürlich auch noch die eine oder andere Inspiration holen. :-)

Bestens informiert

Nun hast du so viele tolle Tipps erfahren und weißt gar nicht, wo du am besten anfangen sollst? Kein Problem – mit diesen letzten Tipps verlierst du garantiert nicht den Überblick!

Schau in der Tourist-Information der Stadt Leipzig, Katharinenstraße 8,  vorbei. Hier erhältst du detaillierte Auskünfte, Ansichtsmaterial und auch Stadtpläne. Wenn du dort bist, solltest du dir direkt eine Leipzig Card kaufen. Mit der Leipzig Card kannst du nicht nur den öffentlichen Nahverkehr nutzen, sondern erhältst zahlreiche Rabatte in Museen und Einrichtungen der Stadt.

Für alle, die unterwegs bestens informiert sein wollen, empfehlen wir die LeipzigTRAVEL-App. Hier findest du alle Veranstaltungshinweise, Restauranttipps und Hotelinformationen auf einen Blick. Die App steht dir kostenlos in den bekannten Stores zum Download zur Verfügung.

So, hast du dir deinen Weihnachtsplan gemacht? Dann heißt es jetzt nur noch: auf nach Leipzig! Wir wünschen dir viel Spaß im Weihnachtszauber!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
www.leipzig.travel
social.media@ltm-leipzig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.