Raus in die Natur – Die Region Leipzig zu Fuß entdecken

Die Tage werden spürbar kürzer. Der Herbst hält Einzug und färbt eine reizvolle Naturlandschaft mit warmen Orange- und Rottönen ein. Genau der richtige Moment, um sich ins Freie zu begeben und die natürliche Schönheit der Region Leipzig zu genießen. Egal, ob bei einer inspirierenden Wanderung auf einem der vielen Wege oder bei einem Spaziergang durch weitläufige Parkanlagen, auf vielen Pfaden könnt ihr die Region in ihrem Herbstgewand bewundern.

Wir möchten euch hier ein paar der beliebtesten Wanderrouten vorstellen.

Auf den Spuren Luthers
Heide-Biber-Tour – auch mit Kindern
Natur- und Kulturerlebnis an der Talsperre Kriebstein
Unterwegs an der Mulde
Wanderung mit Ausblick
Entdeckungen in der Natur

Auf den Spuren Luthers

Lutherweg in Leisnig ©K. Lange

Sicher habt ihr in diesem Jahr schon vom Lutherweg Sachsen gehört. Doch wart ihr auch schon darauf unterwegs? Keine Panik! Die 550 Kilometer muss man nicht in einem Ritt absolvieren. Viele kurze und längere Etappen ermöglichen es, sich die Orte, an denen Luther und seine Gefährten wirkten, Stück für Stück zu erschließen. Unterwegs begegnen euch zahlreiche historische Gemäuer, darunter Klöster, Kirchen und Herrschaftshäuser aus verschiedenen Epochen. Für mehr Informationen holt euch die Broschüre „Lutherweg Sachsen – Das Wanderheft“ nach Hause. Sie ist in den Tourist-Informationen oder in unserem Download-Bereich erhältlich.

Heide-Biber-Tour – auch mit Kindern

Den Bibern auf der Spur © T. Bichler (www.best-of-wandern.de)

Für alle, die einen Familienausflug planen, eignet sich besonders der speziell für Kinder konzipierte Teil der Heide-Biber-Tour. Folgt einfach dem Maskottchen Billi Bockert von Bad Düben aus durch Wälder und offene Heidelandschaften und verbringt zusammen einen Tag in der Natur. Mit etwas Glück entdeckt ihr sogar die Werke der Biber in Form von Biberburgen oder abgenagten Baumstämmen.

Der Rückweg kann an Wochenenden und Feiertagen mit der Heide-Bahn verkürzt werden.

Natur- und Kulturerlebnis an der Talsperre Kriebstein

Wandern an der Burg Kriebstein © T. Bichler (www.best-of-wandern.de)

Etwas mittelalterlicher Charme gefällig? Dann ab nach Kriebstein! Denn hier erwartet euch auf eurer Tour Sachsens schönste Ritterburg: die Burg Kriebstein. Vom Hafen aus geht es auf sieben Kilometern über bewaldete Wege um die Talsperre mit ihrer eindrucksvollen Staumauer nach Erlebach, ab dessen Anleger eine Fähre wieder zum Hafen übersetzt. Die perfekte Verbindung von Natur- und Kulturerlebnis!

Unterwegs an der Mulde

Reizvolle Muldenlandschaft © A. Klich

Und auch der Muldental-Wanderweg bietet euch eben diese Kombination aus Natur und Kultur. Entlang der Freiberger und Vereinigten Mulde wandert ihr durch zauberhafte, grüne Auenlandschaften mit einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt.

Rechts und links des Flusses überraschen euch kulturhistorische Sehenswürdigkeiten, alte Ortskerne, mächtige Burgen, prunkvolle Schlösser und eine Vielzahl an Museen, die euch einen Einblick in die eindrucksvolle Geschichte der Kulturlandschaft Sachsens geben.

Wanderung mit Ausblick

Blick vom Schildberg © K. Schramm

Dieser Rundwanderweg führt euch von Schildau über den Schildberg, vorbei an alten Hügelgräbern, an Heßlers Schlucht, Wittes Steinbruch und am Siebenquellental wieder zurück nach Schildau. Auf dem 217 Meter hohen Berg lädt ein mit Sitzgruppen, Schutzhütten und Lehrtafeln ausgebautes Areal zur Rast. Der Schildbergturm bietet einen wunderschönen Blick über die Dahlener Heide, bei gutem Wetter sogar bis nach Leipzig und Torgau. In Schildau selbst könnt ihr die bekannten Schildbürgerstreiche auf dem Schildbürgerwanderweg erkunden.

Entdeckungen in der Natur

Informationstafeln am Grabschützer See © TVLN

Am Grabschützer See erobert sich die Natur das ehemalige Tagebaugebiet auf ihre Weise zurück. So entwickelt sich noch bis zum Jahr 2025 eine abwechslungsreiche Landschaft, die zahlreichen geschützten Tier- und Pflanzenarten Lebensraum bietet und zum europäischen Vogelschutzgebiet gehört. Auf einem 7 Kilometer langen Naturlehrpfad rund um den See könnt ihr an 17 Stationen viel Interessantes zu Landschaftsgeschichte, Geologie, Ökologie sowie Flora und Fauna erfahren. An einigen Stellen stehen Fernrohre bereit und bieten die Möglichkeit für eigene Beobachtungen.

Es war jetzt doch noch nicht das Richtige für euch dabei? Dann werft doch einen Blick in die Rubrik „Wandern und Pilgern in der Region Leipzig“. Dort findet ihr noch mehr Wanderwege, Lehrpfade und sogar Geologische Pfade sowie viele weitere Informationen.

Wir wünschen schöne Herbsttage!

Stadtpark Pilze auf Baumstamm © K.Lange

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch gern bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.