5. Passagenfest: Hier passiert(e) Leipzig

Ich habe vergangenen Freitag das 5. Passagenfest in Leipzig besucht und war begeistert! Die Leipziger Innenstadt war voller gut gelaunter Besucher, die durch die Passagen strömten und sich von Straßenkünstlern, Tänzern, Bands und verschiedenen Showeinlagen begeistern ließen.

Pünktlich 18 Uhr versammelten sich erste Schaulustige auf dem Marktplatz. Hier standen die Sambagruppe Samba Pintada und die sächsischen Leibgardisten bereit, um das Passagenfest mit einem kräftigen Trommelwirbel zu eröffnen. Ich war mit meiner Handy-Kamera mittendrin, ließ mich von der euphorisierten Stimmung mitreißen und versuchte die schönsten Momente festzuhalten.

Das Passagenfest wird eröffnet, Foto: Josephine Dussa
Das Passagenfest wird eröffnet, Foto: Josephine Dussa

Mein erstes Ziel war die Mädler Passage, die unter dem Motto „From Faust to future“ jede Menge zu bieten hatte. Am Eingang wurde ich von einem freundlichen Concierge sowie von Faust und Mephisto begrüßt. Schlendernd erforschte ich die wunderschön erleuchtete Passage und schon bald sah ich die ersten Show Acts. Neben einer ausgefallenen Modenschau bot sich den Zuschauern ein Rockspektakel dar, das klassische Literatur mit Rockmusik verband. Natürlich war der Andrang hier groß, aber ich konnte noch ein paar Blicke auf die Ereignisse erhaschen.

Nachdem ich mich, immer den Menschenmengen nach, durch die Gassen, Straßen und Passagen der Innenstadt treiben ließ, kam ich schließlich bei Karstadt an. Hier erfuhr ich, dass Karstadt seinen 100. Geburtstag feierte. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen! Die Verkaufsabteilungen hatten viele Aktionen gestartet. So konnten sich die Damen beispielsweise bei der Firma Shiseido kostenlos professionell schminken lassen, während die Herren bei einem Glas Sekt den musikalischen Einlagen lauschten. Natürlich kam auch der übliche Shopping-Spaß nicht zu kurz, immer hin war bis 24 Uhr geöffnet.

Ein weiteres Highlight war der teilweise sanierte Oelßner’s Hof. Hier konnte man exklusiv an Führungen durch den Innenhof teilnehmen und erste Einblicke gewinnen, obwohl die offizielle Eröffnung erst für das Frühjahr 2015 geplant ist. Zu entdecken gab es reichlich: moderne und antike Schätze bei Leipzigs ältestem Porzellanhändler und italienische Schuhmode.

Oelßner's Hof
Der sanierte Oelßner’s Hof, Foto: Andreas Schmidt

Was mir besonders gefiel, waren die vielen ausgefallenen Straßenkünstler, die ihre Kreativität und ihr Können außerhalb der Passagen zur Schau stellten. Überall bildeten sich Menschentrauben, die den Künstlern andächtig lauschten, das Können bewunderten oder zum Mitmachen eingeladen wurden.

Meinen Abend ließ ich schließlich im Speck’s Hof und im Hansa Haus ausklingen. Mit Elvis Presley, Hilde Knef und dem „Lipsi-Tanz“ kam richtige Rock’n’Roll Stimmung auf, so dass keiner mehr still stehen konnte. Interessant war auch die Modenschau, die die Zuschauer in die Zeit der 50er Jahre entführte.

Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend und die perfekte Gelegenheit, für Touristen aber auch für „echte“ Leipziger die Innenstadt mit all ihren Facetten auf eine neue Art und Weise kennen zu lernen! Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Hier passiert Leipzig!

Überall wird man von einem freundlichen Concierge begrüßt, Foto: Josephine Dussa
Überall wird man von einem freundlichen Concierge begrüßt, Foto: Josephine Dussa

 

Autorin: Josephine Dussa
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
Fax +49 (0)341 7104-211
j.jahnel@ltm-leipzig.de
www.leipzig.travel

(Visited 528 time, 1 visit today)

4 Kommentare

  1. Pingback: buy backlinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.