Bühne frei für: Theater der Jungen Welt!

„Innovativ, verspielt, gegen den Strich gebürstet.“ So beschreibt sich das Theater der Jungen Welt selbst. Heute präsentieren wir euch den letzten Teil unserer Reihe 4 Bühnen, 9 Sparten. Das TdJW ist zwar DAS Theater für die jüngere Generation in Leipzig, jedoch dürfte das Programm sowohl Erwachsene als auch die ganze Familie in seinen Bann ziehen. Seid ihr bereit? Dann bekommt ihr jetzt eines der berühmtesten Kinder- und Jugendtheater Deutschlands auf den Bildschirm.

Tradition trotz jungem Publikum
Vielfältige Spielstätte
Programm für klein und groß
Familiäre Sonntage
Schauspiel auf Rädern

Tradition trotz jungem Publikum

Das Haus liegt am Lindenauer Markt. © Tom Schulze
Das Haus des Theaters der Jungen Welt liegt am Lindenauer Markt. © Tom Schulze

70 Jahre – so alt ist das Theater der Jungen Welt in diesem Jahr geworden. 1946 wurde es in einer schwierigen Zeit gegründet, da Leipzig immer noch vom vorangegangenen Krieg zerstört war. Zudem war es das erste professionelle Theater für Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland. Bis zum Jahr 1989 wurde hierfür der Weiße Saal in der Kongresshalle am Zoo als Veranstaltungsort genutzt und stellte somit für viele Kinder den ersten Kontakt mit der faszinierenden Welt des Theaters dar. Danach wurde das ehemalige Haus der Volkskunst am Lindenauer Markt in einem jahrelang andauernden Prozess zur neuen Theaterspielstätte des TdJW umgebaut und schließlich 2003 eröffnet. Heute ist es nicht mehr einfach nur ein Theater für Kinder, sondern sieht sich selbst als Theater der Generationen.

Vielfältige Spielstätte

Theaterfest im TDJW © Tom Schulze
Im Großen Saal finden die größten Theateraufführungen des Hauses statt. © Tom Schulze

Das Theater der Jungen Welt ist am Lindenauer Markt zu Hause und verfügt dort insgesamt drei Spielstätten für größere sowie kleinere Inszenierungen. Als Hauptspielort tritt hierbei der Große Saal hervor, der mit 229 verfügbaren Plätzen auch die größte Bühne des TdJW ist. Neben dieser befindet sich in der ersten Etage des Theaterhauses die Bühne Etage Eins – hier können Figurentheater und kleinere Schauspielinszenierungen bestaunt werden. Neben diesen finden weitere Vorführungen auf der Kleinen Bühne, in der Moritzbastei sowie dem Restaurant  Margareten Kantine und Salon statt.

Programm für klein und groß

TDJW Leipzig "Hans im Glück" © Tom Schulze
Die Inszenierung von Hans im Glück zieht die Zuschauer regelmäßig in seinen Bann. © Tom Schulze

Das TdJW bleibt seinen Ursprüngen treu: Geschichten für Kinder und Jugendliche anhand künstlerischer Schauspielinszenierungen in Szene zu setzen. Neben Klassikern wie Emil und die Detektive stehen ebenso neuere Produktionen wie Patricks Trick auf dem Programm. Auch das Puppentheater kommt nicht zu kurz: Hans im Glück oder seit diesem Jahr auch Der kleine Prinz sind hier wohl die bekanntesten Darbietungen des Hauses.
Als Theater der Generationen angepriesen, wird das Schauspielhaus mittlerweile allerdings auch von Erwachsenen und Familien gerne besucht. Interessante und vor allem viel diskutierte Themen werden immer häufiger in eigenständigen Projekten umgesetzt und auf die Bühne gebracht. Die Vorstellung Brennpunkt X befasst sich beispielsweise mit dem Thema Integration von Flüchtlingen und bringt Migranten, Bürger und Schauspieler gemeinsam auf die Bühne.

Familiäre Sonntage

Peter und der Wolf © Tom Schulze
Mit dem Stück Peter und der Wolf lässt das Theater Kinderherzen höher schlagen. © Tom Schulze

Ein ganz besonders tolles Ereignis im Haus der Jungen Welt ist der Familiensonntag. Kinder können ein Mal im Monat – gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern – interaktive Vorstellungen besuchen und zum Beispiel Fallen bauen, um im Stück Peter und der Wolf den bösen Wolf zu überlisten. Das musikalische Märchen ist längst zu einem Klassiker in Leipzigs Puppentheaterszene geworden. Wer das Stück selbst einmal miterleben möchte, der sollte jetzt ganz genau mitlesen: Wir verlosen einen Gutschein im Wert einer großen Familienkarte für die Vorstellung am 6. November.

Verratet uns dafür ganz einfach, wer das Musikstück Peter und der Wolf  1936 komponiert hat!
a) Richard Wagner
b) Sergej Prokofjev
c) Felix Mendelssohn Bartholdy
Alle weiteren Infos zum Gewinnspiel findet ihr hier.

Schauspiel auf Rädern

Theater der Jungen Welt © Tom Schulze
Der Theaterbus lässt die Aufführungen des TdJW zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. © Tom Schulze

Falls ihr etwas richtig Verrücktes ausprobieren wollt, können wir euch den Theaterbus des TdJW wärmstens empfehlen! Aus einem ehemaligen Linienbus entstanden, wird der fahrbare Schauspielort auf Messen und Stadtfesten eingesetzt oder bietet Vorstellungen auf Schulhöfen an. Während einer der mobilen Aufführungen finden zwischen dreißig und vierzig Personen im Bus Platz – ein Erlebnis, dass man sich nicht entgehen lassen sollte!

Nach eurem Besuch im Theater der Jungen Welt solltet ihr unbedingt auch noch einen Blick in die anderen 3 Bühnen Leipzigs wagen. Die  Oper Leipzig, das Gewandhaus zu Leipzig sowie das Schauspiel Leipzig sind auf jeden Fall einen Besuch wert!

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch gern bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.