Verborgenes Leipzig: Bülowviertel

Auf den ersten Blick wirkt das gründerzeitliche Bülowviertel heruntergekommen. Warum die Zukunft des Viertels dennoch vielversprechend ist, erfährst du beim Weiterlesen.

Im Osten nichts Neues
Traumhaus zum selber Bauen
Frischer Wind

Im Osten nichts Neues

Viele der Wohnungen im Osten Leipzigs sind leer und verlassen. ©Daniel Koehler Photography
Viele der Wohnungen im Osten Leipzigs sind leer und verlassen. ©Daniel Koehler Photography

Nur etwa drei Kilometer vom Stadtzentrum findest du das Bülowviertel im Nordosten des Stadtteils Volkmarsdorf im Osten Leipzigs. Und trotzdem könnte der Kontrast größer nicht sein. Nach der Wende zog ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung aus dem Leipziger Osten und dem ganzen Stadtgebiet weg. Während sich der Süden und Westen schnell erholten und die Stadtteile Südvorstadt und Plagwitz zu In-Vierteln avancierten, ging es im Osten nur schleppend voran. Laut des Monitoringberichts Wohnen der Stadt Leipzig stand 2011 34,4 Prozent des Wohnraums in Volkmarsdorf leer. Die leeren Wohnungen verkommen und der schlechte Ruf der nur wenige hundert Meter entfernten Eisenbahnstraße färbt auf das Bülowviertel ab. Die Stadt Leipzig erklärt den Leipziger Osten in ihrem Integrierten Stadtentwicklungskonzept (SEKo) zu dem Gebiet mit dem höchsten baulichen, wirtschaftlichen und sozialen Handlungsbedarf. Keine Gegend in der man gerne wohnen möchte. Oder vielleicht doch?

Traumhaus zum selber Bauen

In sogenannten Ausbauhäusern sanieren Mieter den Wohnraum nach eigenen Vorstellungen. ©Daniel Koehler Photography
In sogenannten Ausbauhäusern sanieren Mieter den Wohnraum nach eigenen Vorstellungen. ©Daniel Koehler Photography

Eigentlich haben die insgesamt sechs Baublöcke mit ihren 86 Wohnhäusern auf sechs Hektar viel Potential. Die Häuserstruktur ist großzügig angelegt und die Wohnhäuser meist nur drei-bis vierstöckig, sodass viel Licht in die Wohnräume dringen kann. Ein weiterer Pluspunkt sind die verspielten Fassaden, Giebel, Erker und Balkone. Besonders charakteristisch für die Wohnblöcke des Bülowviertels sind die zur Straße gerichteten Vorgärten und die Hinterhöfe, die oft als Grünflächen genutzt werden. Die Gründerzeithäuser des Bülowviertels haben Traumhaus-Potential. Die architektonischen Perlen zu erhalten und aufzuwerten hat sich der 2009 gegründete Verein Bülowviertel e.V. zur Aufgabe gemacht. Außerdem will der Verein die Gesamtattraktivität des Viertels als Wohnstandort steigern, die Werte an Grundstücken und Gebäuden sichern und das Image des Viertels verbessern. Dafür müssen alternative Wohnkonzepte her wie zum Beispiel unsanierte Mietwohnungen zum Selbstausbau anzubieten. In den sogenannten Ausbauhäusern können Mieter für wenig Geld leben und den Wohnraum nach ihren individuellen Ansprüchen und Vorstellungen gestalten. Die Traumwohnung im do-it-yourself Stil, klingt gut oder?

Frischer Wind

Die Vorgärten machen den besonderen Charme aus. © Daniel Koehler Photography
Die Vorgärten machen den besonderen Charme aus. © Daniel Koehler Photography

Überzeugt von den vergleichsweise günstigen Mietpreisen und alternativen Wohnkonzepten sind vor allem junge Paare und Familien sowie Wohngemeinschaften. Sie bringen frischen und vor allem jungen Wind in das Bülowviertel. Etwa 30 Prozent der Bewohner sind unter 18 Jahre und der Anteil der Über-65-Jährigen beträgt unter elf Prozent. Für die Jüngsten im Bülowviertel pachtete der Förderverein Bülowgärten e.V. 2010 die Paulinenstraße 12-14 und verwandelte die Brachfläche in einen Spielplatz. Während die Kleinen im Sandkasten mit buntem Mosaik spielen, haben die Großen Zeit, in den angelegten Beeten zu gärtnern und heimlich von den Erdbeersträuchern zu naschen. Die Grünfläche kann ebenso zum Grillen und für Gartenpartys genutzt werden. Eine Gelegenheit Nachbarn zu treffen, bieten nicht nur die Grillpartys, sondern auch das seit 2012 stattfindende BülowSTRASSENMUSIKfestival. Bei Kaffee und Kuchen kommen Bewohner und Besucher zusammen. Wer weiß, vielleicht lernst du ja beim nächsten Fest dein neues Viertel kennen?

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 3.034 time, 1 visit today)
Posted by: Leipzig Travel Team
Hier bloggt das Online-Team von Leipzig Travel. Gemeinsam zeigen wir, wie umwerfend, warmherzig, offen und mitreißend Leipzig ist. Für den einen bekommt Leipzig den Beinamen Hypezig, für den anderen ist es das bessere Berlin. Wir wissen: Leipzig ist einmalig. Mit unseren gemeinsamen Erfahrungen und Erlebnissen bekommst du von uns die geballte Leipzig-Power und natürlich ganz viel Leipzig-Liebe auf dem Silbertablett serviert.

5 Kommentare

  1. Hallo, wir sind ein Künstlerduo und möchten Leipzig besuchen und erleben. Natürlich sind wir immer auf der
    Suche nach dem „wirklichen Leben“, abseits der Touristenroute. über Tipps und Inspirationen würden wir uns freuen. Wir sind in der Woche nach Ostern in Leipzig.
    Vielen Dank
    Mit freundlichen Grüßen
    Frauke & Dietmar Nowodworski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.