Dein ultimativer Sommer in Leipzig

Wenn die Sonne dich morgens schon zum Aufwachen an der Nase kitzelt, der Wetterfrosch seit Wochen gar nicht mehr von seiner Leiter herunterhüpfen möchte und ganz Leipzig beste Laune verströmt, kann das nur eines bedeuten: Der Sommer ist endlich wieder da!

Und jetzt? Freunde schnappen, raus aus der Bude und deinen Summer in the City so richtig auskosten! Wo das am besten geht? Na komm schon, du weißt doch längst, dass wir es dir jetzt verraten.

Was reimt sich auf Chillen?
Auf der Seeseite des Lebens
Der Kanal, der Sommer und du
Probier’s mal mit Gemütlichkeit!
Rumgetrödelt!
Einkehren im Sommer
Wandern-Radeln-Paddeln: Sommeraction in Leipzig und der Region

Was reimt sich auf Chillen?

Parkanlagen zum träumen! ©Philipp Kirschner

Wenn sich bei dir beim Wort „Sommer“ sofort grüne Parks, Picknickdecken, der unbeschreibliche Duft von saftigen Bratwürstchen oder würzigem Grillkäse und das herrliche Zischen beim Öffnen eines kühlen Biers vor dein inneres Auge (und deine anderen inneren Sinne) schieben, bist du hier genau richtig. In der warmen Jahreszeit gibt es wohl kaum etwas Schöneres, als den Tag mit einem gemütlichen Grillabend im Clara-Park oder einem der vielen anderen Leipziger Grünflächen ausklingen zu lassen. Unser Tipp: Einweggrills am besten zu Beginn des Sommers en masse im Supermarkt deines Vertrauens kaufen und gnadenlos hamstern!

Auf der Sachsenbrücke lernst du schnell neue Leute kennen. © Philipp Kirschner

Du bist ein absoluter Nachtisch-Mensch oder möchtest dich einfach nur ein wenig erfrischen? Wie gut, dass der Bellissimo-Eiswagen direkt an der Sachsenbrücke campiert. Inmitten des bunten Treibens gönnst du dir zwei, drei, vier Kugeln der kalten Köstlichkeit und spazierst zum Takt der Live-Musik vorbei an den verschiedensten Menschen, die an diesem besonderen Ort irgendwie allesamt Freunde sind, obwohl sie sich wahrscheinlich gar nicht kennen. Auch wenn gerade mal keiner deiner Leute Zeit hat – hier lernst du schnell neue Gesichter und vielleicht auch Freunde fürs Leben kennen.

Entspannt euch zwischen grüner Natur und alter Industrie im Lene-Voigt-Park © Philipp Kirschner

Kennst du zum Beispiel schon den Lene-Voigt-Park im Osten des Zentrums? Der ist nämlich nicht unbedingt wie jeder andere Park, sondern versprüht besonderen Charme. Hier breitest du dein Deckchen zwischen alten Industriegebäuden und mehr oder weniger legal bunt besprayten Rohrleitungen aus. Und trotzdem bietet dir der grüne Raum inmitten der Stadt einen schönen Ort zum Entspannen auf der Wiese oder zum Herumtollen mit der Familie auf dem Spielplatz.

Direkt am Palmengarten gelegen findet ihr das Elsterwehr © Philipp Kirschner

Das ist gar nichts für dich? Dich faszinieren eher traditionelle, eindrucksvoll gestaltete Gartenanlagen? Dann nimm deine Decke wieder mit und mach dich, wenn du außerdem noch viel Zeit im Gepäck hast, auf den etwa einstündigen Fußweg einmal quer durch Leipzigs Zentrum und schau dir den Palmengarten im Westen an! Der ist vor allem für Romantiker einen Besuch wert, denn er liegt inmitten der Gewässer des Elsterbecken und der Kleinen Luppe und verzaubert dich mit seinen liebevoll gestalteten Blumenbeeten, dem gemütlichen Teich und ganz viel Ruhe.

Auf der Seeseite des Lebens

Der Cospudener See ist auch in den Abendstunden noch wunderschön © Philipp Kirschner

Dort stehen oder besser gesagt schwimmen wir doch am liebsten, oder? Egal ob Kulki, Cossi, Schladi oder Störmi – die Leipziger Seen haben zwar süße Spitznamen, dann ist aber auch Schluss mit niedlich. Hier wird dir so allerhand Wasser-Action geboten, die deinen Adrenalinpegel konstant am oberen Limit halten. Das ist Musik in deinen Ohren? Dann schau auf unserem Wassersport-Blog vorbei – da haben wir alle Highlights rund um Wasser, Wind und Abenteuer für dich zusammengestellt.

Was beschreibt den Sommer wohl so gut wie das Gefühl, seine Füße im warmen Sand zu vergraben, träge auf einem Handtuch am Strand zu liegen, jederzeit bereit, sich im kühlen Nass eine ordentliche Portion der wohlverdienten Erfrischung abzuholen? Ganz ehrlich: Da müssten wir auch laaange nachdenken. Abseits vom Wassersport bieten die Seen im Leipziger Umland natürlich auch jede Menge Erholung.

Der Cossi ist wohl der beliebteste See Leipzigs. © T.Williger

Direkt “nebenan” findest du den Cospudener See, der vor allem wegen seines gut ausgebauten Rundweges (asphaltiert und fast immer am schönen Ufer entlang) ein Muss für den Sommer ist! Aber auch der Hafen Zöbigker auf der Ostseite des Sees lädt mit Restaurant, Café, Fahrrad- und Bootsverleih und dem süßen Look der kleinen, bunten Boote zum Besuch ein. Oder aber du triffst dich mit deinen Freunden am Sandstrand im Norden für eine kleine Runde Beachvolleyball und springst dann dort ins kühle Nass.

Der Markkleeberger See hat viel zu bieten – vor allem tolle Aussichten! © Christian-Hüller-Fotografie

Der Markkleeberger See bietet dir nicht nur wie auch viele andere eine top Lage ganz in der Nähe von Leipzig, sondern trumpft mit seinem klaren Wasser, vielen gemütlichen Ecken zum Sonnenbaden und einem asphaltierten Rundweg auf. Außerdem kannst du dich nach dem Sonnenbaden nicht nur im See selbst abkühlen, sondern auch etwas actionreicher im Wildwasser des dort gelegenen Kanupark Markkleeberg austoben (zu dem findest du unten noch weitere Infos).

Für all jene, die eher im Westen Leipzigs wohnen, ist bestimmt der Kulkwitzer See eine gute Wahl. Natürlich ist die Lage unschlagbar, aber auch das vielfältige Angebot am, auf und unter Wasser begeistert seine Besucher. Für Taucher aus ganz Mitteldeutschland ist vor allem der Unterwasserpark mit Sichtweiten von über 10 Metern etwas ganz Besonderes. Aber auch zum Baden, Wasserski- und Wakeboard oder Boot fahren zeigt sich der See von seiner schönsten Seite.

Der Störmthaler See ist ein tolles Ausflugsziel © PK Fotografie

Zuletzt wollen wir euch auch den Störmthaler See nicht vorenthalten! Dem ein oder anderen durch das Highfield-Festival bekannt, kann man hier hin aber wunderbar eine kleine Radtour mit Freunden machen und sich nach dem schweißtreibenden Gestrampel im Wasser die Abkühlung holen. Wie viele der Seen aus dem Leipziger Neuseenland ist auch dieses schöne Exemplar aus einem ehemaligen Tagebau entstanden. Ein Glück! Denn mit dem Bergbau-Technik-Park am Horizont und der schwimmenden “Kirche” VINETA vor deiner Nase bietet sich dir eine tolle Aussicht!

Im Schreberbad ist Badespaß garantiert! © Robin Kunz

Wer Seen im Allgemeinen eher nicht so viel abgewinnen kann, für den bietet Leipzig natürlich auch einige Freibäder. Als kleinen Geheimtipp können wir dir das Schreberbad empfehlen. Frei von eventuellen Fischen, Enten oder Schlingpflanzen können dort deine Kleinen die ersten Schwimmversuche unternehmen und oder nach Lust und Laune rutschen und planschen. Aber das ist natürlich nicht das einzige Freibad in Leipzig – unser Blog gibt dir Tipps für tolle weitere Schwimm- und Freibäder – schau doch mal rein!

Der Kanal, der Sommer und du

Du möchtest auch gemütlich am Wasser chillen, aber die Leipziger Seen sind dir zu weit draußen? Gar kein Problem! Im Westen Leipzigs haben wir DEN Hotspot des Sommers für dich. Ganz in der Nähe der Philippuskirche entspannst du auf den beliebten Treppen direkt am Karl-Heine-Kanal. Und jetzt schließt du einmal kurz die Augen und stellst es dir vor: Es ist ein lauer Sommerabend, die Sonne verschwindet schon allmählich hinter dem idyllischen Grün. Du tauchst deine Zehen vorsichtig in das kühle Nass des Kanals und das leise Plätschern des Wassers, der bunte Mix verschiedenster Musikstile, lautes Lachen und Erzählen verknüpfen sich langsam zum Soundtrack deines Sommers. Hallo, aufgewacht! Nein, das ist kein Traum – auch wenn es dem schon ziemlich nahekommt, oder?

Lieblingsortpotential? Sehr hoch! © Philipp Kirschner

 

Probier’s mal mit Gemütlichkeit!

Auf dem Gelände der Feinkost heißt es: Film ab für den Sommer! © Kiebeler

Du willst Kino-Atmosphäre aber keine klimatisierte Luft und dunkle Räume? Aber Filme sind nunmal deine Leidenschaft und du bist fleißiger Popcornmampfer? Dann sind für dich Open-Air Kinos genau das Richtige! Ob romantisch-ausgefallen im Autokino oder zwischen alten Industriegebäuden in der ehemaligen Baumwollspinnerei – wir haben für dich die besten Freiluftkinos zusammengestellt und wie es im Kino so schön heißt: Hier schon einmal eine kleine Sneak Preview!

Wie könnte das Gelände der Alten Messe auch besser genutzt werden als mit einem Autokino! © Robin Kunz

Vielleicht kennt der ein oder andere es schon aus Filmen, aber auf dem Gelände der Alten Messe kannst du es “in echt” erleben! Das Autokino auf der Alten Messe bringt dir richtig old-school aktuelle Kinofilme auf die riesige Leinwand. Ab 21 Uhr kannst du dort für 8 Euro dein vierrädriges Gefährt auf einen der perfekt ausgerichteten Plätze stellen und den Ton empfängst du dann über dein eigenes Autoradio!

Schon von Weitem winken dich die leuchtenden Löffel der Feinkost-Familie einladend herein in den Innenhof des Feinkostgeländes. Zwischen den kreativ bunten Wänden der ehemaligen Konservenproduktionsstätte gibt es tatsächlich ausreichend Fläche (sogar überdacht!), um dort zusammen zu sitzen und ein paar tolle Filme zu schauen. Von Mai bis September werden euch ganz im Stil des Geländes selbst schöne Streifen abseits des Mainstream vorgeführt und Tickets gibt es immer eine halbe Stunde vorab.

Rumgetrödelt!

Bei warmen Sommerwetter bleibst du der Fußgängerzone und den Einkaufszentren lieber fern und möchtest am liebsten unter freiem Himmel shoppen? Dann aufgepasst! Auf den Leipziger Flohmärkten wird jeder Trödler fündig!

Antik- und Trödelmarkt an der Galopprennbahn Scheibenholz 

Dort, wo normalerweise donnernde Hufe, große Hüte und hohe Wetteinsätze an der Tagesordnung liegen, hat auch der Antik- und Trödelmarkt im Sommer ein lauschiges Plätzchen und bietet allerhand Antiquitäten und Selbstgemachtes. Direkt an Leipzigs grüner Lunge auf der Galopprennbahn Scheibenholz entsteht zweimal im Monat von Mai bis September ein regelrechtes Paradies für Schmöker und Trödler – von Büchern über Deko bis zu Spielzeug ist hier alles dabei.

Termine:
Wann
: 13./14. Juli, 17./18. August, 21./22. September.2019,  jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr
Wo:  Rennbahnweg 2A, 04107 Leipzig

Flohmarkt Alte Messe

Warum nicht mal ein entspannter Flohmarktbummel am Sonntag? © Philipp Kirschner

Dich hat der Sonntags-Blues erwischt? Die Läden haben geschlossen, in deinem Geldbeutel sind deine Münzen und Scheinchen definitiv keine Herdentiere, aber du willst raus und neue Klamotten müssen auch noch her? Jeden ersten Sonntag im Monat präsentieren über 100 Händler Ramsch, Trödel und viele einzigartige Schätze auf dem Flohmarkt. Auf der Freifläche am „Doppel-M“ des Alten Messegeländes shoppst du vor der beeindruckenden Kulisse des Völkerschlachtdenkmals unter freiem Himmel – was will das Trödlerherz mehr?

Termine:
Wann: jeden ersten Sonntag im Monat, von 08:00 bis 15:00 Uhr
Wo: Cottaweg 4 (Kleinmesseplatz), 04177 Leipzig

Leipzig hat so viele Flohmärkte zu bieten. Deshalb verraten wir dir die besten Tipps zum Stöbern auf unserem Flohmarktblog, schau vorbei!

Einkehren im Sommer

Du willst das Leipziger Lebensgefühl? Du kriegst das Leipziger Lebensgefühl – und zwar auf den beliebtesten Szenemeilen der Stadt! Hier stehen urige Pubs neben trendigen Hipster-Cafés, während sich edle Restaurants neben duftende Dönerbuden reihen. Vielfalt wird hier großgeschrieben, fett markiert und doppelt unterstrichen.

Sommerliche Eiszeit

Wenn die Entscheidung nur nicht so schwer wäre! © Robin Kunz

Wie wäre es denn mit einem Eis? Am besten noch selbstgemacht und liebevoll drapiert im Eisbecher? Dann auf zur Eisträumerei in Leipzigs Osten! Das Beste – gegenüber bei der Kleinen Eisträumerei bekommst du deine eisgeliebten Kugeln auch To-go – selbstverständlich ebenfalls alles selbstgemacht. Gut Schleck!

Gemütlich und lauschig

Für gehaltvolle Abende ist hier gesorgt! © Robin Kunz

In der Substanz gibt es sowohl was für den Hunger und den Durst als auch was für die Ohren – in dem dortigen heimeligen Biergarten kannst du im Sommer Konzerte aller Art genießen und dir sämtliche Köstlichkeiten schmecken lassen. Schmankerl sind hierbei garantiert! In unserem Blog zu Leipzigs schönsten Biergärten zeigen wir dir, wo du dir gemütlich ein Feierabendbierchen gönnen kannst. Worauf wartest du noch?

Ziemlich phantastisch!

Imbiss mal anders! © Andreas Schmidt

Das ZierlichManierlich ist ein ganz besonderes Café. Während damit früher die Post kam, gibt es in diesem ausrangierten Postwagen heute zwar „nur noch“ das Rundum-Sorglos-Paket an erfrischenden Getränken, köstlichen Snacks und  Süßspeisen – aber das ist vollkommen okay! In den warmen Monaten des Jahres kannst du dich hier für ein leckeres Picknick eindecken. Gönn dir eine Pause und genieß den herrlichen Boxenstopp am schönen Elsterflutbecken.

Flanieren auf Leipzigs Szenemeilen

Der Klassiker der Flaniermeilen ist wohl die Karl-Liebknecht-Straße, liebevoll Karli genannt. In der Südvorstadt gelegen, zieht die Karli vor allem Studenten in ihre zahlreichen Bars und Kneipen. Übrigens lebt Leipzig die Freisitzkultur, weshalb die ganze Stadt, und besonders die Karli, im Sommer einem riesigen Biergarten ähnelt.

Die Karl-Heine-Straße in drei Worten: Alternativ, bunt und hip. Wann immer du ausgefallene Kreationen wie Hotdogs mit Camembert und Preiselbeerchilisoße (gibt’s übrigens bei Beard Brothers&Sisters) hörst oder ein fancy Ambiente in deinem Instagram-Feed entdeckst, kannst du dir sicher sein: Das ist die Karl-Heine-Straße. Ein dickes Plus ist außerdem die Nähe zum Kanal – weitab vom Treiben werden müde Füße im kühlen Wasser wieder wach und du tankst neue Energie in der Idylle!

Auf der Karl-Heine-Straße geht es immer bunt zu. @ The Lost Avocado

An warmen Sommerabenden heißt es in Leipzig: Auf den Drallewatsch gehen! Bitte was? Diese ursächsische Redewendung bedeutet so viel wie „von Kneipe zu Kneipe ziehen“. Treffender kann man den Drallewatsch in Leipzig, alias Barfußgässchen, wohl auch nicht beschreiben. Zwischen den beeindruckenden Häuserwänden aus der Barock- und Gründerzeit genießt du dein kühles Bier in einer ganz besonders gemütlichen Atmosphäre. Hier folgt eine Bar auf die andere, sodass du ganz schamlos zu den Nachbartischen schielen kannst, ob das Bier nebenan vielleicht doch noch ein bisschen kälter ist.

Hier reiht sich Bar an Bar – perfekt für einen ausgedehnten Kneipenabend! © Andreas Schmidt

Du magst es etwas ruhiger, aber langweilig darf es auch nicht werden? Dann solltest du der Gottschedstraße unweit des Leipziger Zentrums unbedingt einen Besuch abstatten. Tagsüber findest du hier riesige Pizzen (geschnitten werden die im White Monkey übrigens mit der Schere), leckere Burger und köstliche Tapas. Nachts erlebst du die ultimative Verwandlung der hippen, edlen und urigen Restaurants in gemütliche Bars und echte Szene-Kneipen. Auf einen vollen Magen trinkt es sich aber auch einfach viel besser!

In der Gottschedstraße tummeln sich Bars und Kneipen. © Andreas Schmidt

Über den Dächern der Stadt

Sonne, Parks, Seen, bunte Hotspots – was fehlt da noch, um den Sommer in Leipzig von einer 9 auf eine glatte 10 zu heben? Richtig! Über den Dächern der Stadt entspannt leckere Cocktails schlürfen, die Skyline bewundern und dieses kleine bisschen Luxus voll auskosten. Big city life vom Feinsten.

Die BarCabana im 6. Stock des INNSIDE bietet dir die wohl beste Aussicht auf die Leipziger Skyline auf ganzen 410 m² Dachterrasse. Egal, ob Afterwork-Feiern, Live-Musik, Barbecue oder Vollmond-Partys – hier ist immer etwas los! Also lass dich in die gemütlichen Sessel (den sogenannten Cabanas) fallen und schau zu, wie sich der Himmel langsam lila färbt und die Sonne hinter den Dächern verschwindet. Leipzig ist eben eine Stadt, die (so gut wie) niemals schläft, deshalb geht für uns der Abend auch erst so richtig los, wenn ganz Leipzig in einem einzigen Lichtermeer versunken ist.

Sind dir abends auch schon einmal die bunten Lichter im Lebendigen Haus am Augustusplatz aufgefallen? Dann solltest du der Bar im FELIX unbedingt einen Besuch abstatten! Hier genießt du einen einzigartigen Panoramablick über den gesamten Platz. Getoppt wird diese unglaubliche Aussicht eigentlich nur noch von den köstlichen Drinks und den legendären Afterworkpartys. Perfekt, nicht nur für regnerische Sommertage!

Du willst hoch hinaus? Also so nach ganz, ganz oben? Wie klingt denn die 29. Etage des Uniriesen für dich? Im Restaurant Panoramatower findest du von fancy Cocktails über edle Weine und Bier vom Fass alles, was deine Kehle begehrt. Der Name ist hier übrigens Programm: Der Panoramablick aus 120 Metern Höhe führt im Sommer meist bis weit über die Stadtgrenzen hinaus. Also am besten einen Fensterplatz ergattern!

Der perfekte Abschluss eines warmen Sommertags in Leipzig – dieser Blick über die ganze Stadt. © Sebastian Felkl

Wandern-Radeln-Paddeln: Sommeraction in Leipzig und der Region

Hier lässt sich’s aushalten! © TV SBuHl

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“ Wenn auch etwas ausgelutscht, so hat doch der Spruch an Wahrheit und Aktualität überhaupt nichts verloren. Sowohl die Region Leipzig als auch die Stadt selbst bieten für alle Abenteuerlustigen ein recht üppiges Action-Paket, sodass auch wirklich jeder auf seine Kosten kommt!

Das Wandern ist des Müllers Lust…

Wandern in der Leipziger Wildnis. © TMGS

Bei all den Aktivitäten in Leipzig hat man ab und an die Qual der Wahl und möchte sich vielleicht auch gar nicht entscheiden müssen – stressfrei und entschleunigt geht es dagegen in der Region zu. Wer die Schnelligkeit der City hinter sich lassen und die Natur genießen möchte, der sei herzlich eingeladen, die Region Leipzig per pedes zu entdecken. Mit einem breiten Angebot an Wanderwegen, Entdeckungspfaden und idyllischen Landschaften gibst du dich völlig der Natur und dir selbst hin. Ganz ohne Autos und Sirenen.

Die schönsten Radtouren

Dem Stress davonradeln! © Alexander Klich

Wer denkt, dass im Sommer nur in der City was zu erleben ist – weit gefehlt! Schwingt euch rauf auf den Drahtesel und erfahrt Leipzigs Grünoasen oder die Region hautnah. Auch für Familienausflüge sind die Radwege überaus geeignet. Da können auch deine Kleinen kräftig in die Pedale treten und du den schönen Tag bei einem Picknick in der Natur wunderbar ausklingen lassen. Aber auch hier gilt – Sonnencreme und Fahrradhelme nicht vergessen!

Stadthafen

Leipzig Ahoi und auf ins Boot – jetzt wird gepaddelt! © Stadthafen

Leipzig entdecken, schön und gut. Per Fuß, per Bus, mit dem Rad – alles schon durch? Wie wär‘s denn mal mit einer Leipzig-Tour der anderen Art – mit dem Boot? Ob mit Motor oder Paddel – der Stadthafen bietet den perfekten Startpunkt. Also ran ans Steuer, Anker lichten und Leinen los! Aber die Sonnencreme nicht vergessen!

Liebst du den Leipziger Sommer auch so sehr wie wir? Noch mehr Summer Vibes gibt’s hier im Video.

Also, worauf wartest du noch? Ab nach draußen und die Summer Vibes so richtig genießen!

Du hast noch Fragen? Dann melde dich gern bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 3.043 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.