Im Großstadtdschungel: Neues aus dem Zoo Leipzig

Um einmal um die ganze Welt zu fliegen, brauchst du weder viel Geld noch Cro an deiner Seite – besuch doch einfach mal den Zoo Leipzig! Hier reist du von Afrika über Asien direkt weiter nach Südamerika und hast trotzdem immer festen Boden unter den Füßen. Wir verraten dir, welche Philosophie hinter dem Zoo Leipzig steckt, was du alles entdecken kannst, welche Projekte für die Zukunft geplant sind und welche Veranstaltungen du im Zoo besuchen kannst.

Der Zoo der Zukunft
Nationale Fernsehstars
Die nächsten Ziele
Volles Programm

Zoo der Zukunft

Wenn Süßheit ein Gesicht bekommt. © Alexander Klich

Im Zoo Leipzig angekommen, beginnt sofort deine Dschungel-Safari (leider ohne cremefarbene Ranger-Ausrüstung) und du stiefelst in den Gründergarten. Dort erwarten dich Leipzigs süßeste Fellnasen – die beiden Koalas Oobi-Ooobi und Tinaroo. Na gut, seien wir ehrlich: das werden sie nicht. Sie werden höchstwahrscheinlich das tun, was sie am besten können und deshalb fast den ganzen Tag damit beschäftigt sind – Schlafen und dabei niedlich und flauschig aussehen. Mit etwas Glück erlebst du die beiden sogar im wachen (oder nur halbschlafenden) Zustand. Im Gründergarten lohnt sich übrigens ein Blick nach oben und nach links und rechts übrigens auch. Der absolute Vorteil daran ein Hans-guck-in-die-Luft zu sein ist nämlich, dass du so die unglaublich schöne Gründerzeit-Architektur bewundern kannst. Und eventuell in einen See fällst, aber keine Sorge, zu denen haben im Zoo nur die Tiere Zutritt.

Weiter geht’s unter Tage. Durch einen dunklen Bergbaustollen führt dich dein Weg vorbei an nachtaktiven Tieren direkt in die Tropen. Temperaturen um die 25°C, du spürst die feuchte und warme Luft auf deiner Haut und das Kreischen der Affen, das Zwitschern verschiedenster Vögel und das Plätschern des Urwaldflusses Gamanil verschmelzen langsam zu einem Beat, der dich immer weiter durch die Dschungelpfade zieht. Die Tropenerlebeniswelt Gondwanaland vereint die Dschungelwelten Afrikas, Südamerikas und Asiens mit über 500 verschiedenen Pflanzen- und rund 140 unterschiedlichen Tierarten. Wenn du noch einmal richtig staunen willst, solltest du dir den Mini-Urkontinent Gondwana einmal von den schwingenden Holzbrücken hoch oben in den Baumwipfeln oder von ganz unten bei einer Bootsfahrt anschauen. Tapire, Zwergflusspferde und Komodowarane liegen an Wasserstellen und auf der Totenkopfaffeninsel klettern die kleinen Äffchen direkt über deinen Köpfen hinweg.

Das Highlight eines jeden Zoo Besuchs ist das Elefantenbaden. ©Zoo Leipzig

Einmal nicht aufgepasst, zack, bist du schon in Asien gelandet. Absolutes Must-see ist der Elefantentempel Ganesha Mandir mit den gemütlichen Dickhäutern. Schau zu, wie die grauen Riesen beim Baden mit dem Wasser spielen und riesige Fontänen aus ihren Rüsseln spritzen lassen. Benjamin Blümchen hätte das auch nicht besser gekonnt! Ein paar Schritte weiter wird’s gefährlich – zumindest, wenn kein Graben und keine Glaswand zwischen dir und den vom Aussterben bedrohten Amurtigern stehen würden. Aber so kannst du den großen Katzen Auge in Auge gegenüberstehen. Miau! Wetten, dass dir trotzdem das Adrenalin durch die Adern jagt?

Im Pongoland des Zoos forscht das Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie. © Zoo Leipzig

Nächster Halt: Pongoland! Die Menschenaffenanlage ist weltweit einzigartig in ihrer Art: hier forscht nämlich auch das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie. Orang-Utans hangeln sich von Ast zu Ast, Bonobo-Eltern spielen mit ihrem Nachwuchs, Schimpansen zeigen ihre beeindruckenden Kletterkünste und der Gorilla-Silberrücken streift erhaben in seinem Revier umher. Besonders viel Spaß macht es, die Menschenaffen etwas länger zu beobachten und immer wieder menschliche Verhaltensweisen zu erkennen. Egal ob Orang-Utans sich einen Hut aus Papier basteln, die Bonobo-Kinder fangen spielen oder Schimpansen mit viel Geschick einen Futterautomaten bedienen – Spaß und Lernen gehen im Pongoland Hand in Hand.

Weitläufige Steppe, Giraffen recken ihre langen Hälse zum saftigen Grün der Bäume, Zebras galoppieren über die Weite der Savanne und weit entfernt hörst du das laute Brüllen des Königs aller Tiere. Von einem Holzsteg hast du einen beeindruckenden Panoramablick über ganz Afrika (im Zoo Leipzig) und kommst großen und kleinen wilden Tieren so nah wie zuletzt bei den Naturdokus, die über deinen Fernsehbildschirm flackern. Um die Ecke triffst du auf die heimlichen Stars im Zoo: der berühmte Erdmännchen-Clan. Erlebe deinen Fangirl- oder -boy-Moment und komme den Komikern aus Elefant Tiger & Co. ganz nah. Trotz ihrer Berühmtheit sind sie kein bisschen abgehoben und buddeln immer noch fleißig und bodenständig ihre Tunnel durch das Erdreich.

Hier gibt es Groß und Klein Einiges zu entdecken. © Philipp Kirschner

In Südamerika wird’s bunt, verrückt und absolut crazy (so crazy, dass du dir drei weitere „y“ in unterschiedlicher Groß- und Kleinschreibung dazudenken kannst). Nicht nur, dass du die tierischen Bewohner von einem als Aussichtsplattform umgebauten Safaritruck beobachten kannst, die tierischen Bewohner selbst lassen dich Staunen und vielleicht ein bisschen Schmunzeln. Also, auf zu Horst, Sancho, Flax und Krümel! Wer bitte? Das sind die vier bekannten Zoo-Lamas. Übrigens schreibt Oberlama Horst eine eigene, gar nicht lahme Kolumne mit dem heißesten Gossip aus der Zoowelt. Ein Stück weiter erwarten dich seltene Chaco-Pekaris, Guanakos und Darwin-Nandus in den Landschaften Pampa, Pantanal und Patagonien. Du hast diese Tiere noch nie gehört? Dann musst du sie unbedingt sehen!

Nationale Fernsehstars

Wenn der Tiger auf den Elefanten trifft – dann sind wir bei der bekannten Zoo-Sendung. © Philipp Kirschner

Auch wer den historischen Tiergarten zum ersten Mal erkundet, stößt möglicherweise auf bekannte Namen und Gesichter. Die Vorabendserie „Tierärztin Dr. Mertens“, die durchschnittlich knapp fünf Millionen Zuschauer an den Bildschirmen verfolgen, spielt im Zoo Leipzig. Und auch das wöchentliche Erfolgsformat „Elefant, Tiger & Co.“ bringt Geschichten aus dem Zoo Leipzig direkt in die heimischen Stuben.
Die dickhäutigen Namensgeber der Sendung sind nach wie vor eine der größten Attraktionen des Zoos. Täglich um 10.30 Uhr kannst du Zeuge eines besonderen Spektakels werden: Beim Elefantenbaden lassen sich Hoa, Dong Chung oder Trinh dabei beobachten, wie sie nach Äpfeln schnappen, schwimmen, tauchen und sich mit dem Rüssel Wasser über den Körper spritzen.

Die nächsten Ziele

Der Zoo Leipzig verspricht Abenteuer pur. © Andreas Schmidt

Am südlichsten Zipfel des Kontinents, auf Feuerland, entsteht eine spektakuläre Wasserwelt für Pinguine und Robben. Für echte Meeresstimmung sorgt dabei eine eigene Wellenanlage. Die Besucher gehen dank eines begehbaren 360-Grad-Unterwassertunnels auf Tauchgang. Das letzte Vorhaben ist eine asiatische Inselwelt mit großzügigen Vogelvolieren und einer Kranichanlage.

Volles Programm

Gerade für Kinder ist im Sommerferienprogramm des Zoo Leipzig einiges geboten. ©Zoo Leipzig
Gerade für Kinder ist im Sommerferienprogramm des Zoo Leipzig einiges geboten. ©Zoo Leipzig

Im Sommer ist einiges los im Zoo Leipzig. Wir geben dir einen Überblick über alle Veranstaltungen im Sommer.

Sommerferien-Safari
vom 08. Juli bis 16. August immer dienstags und donnerstags um 11:00 Uhr, Treffpunkt: Großer Zooplan am Eingang

Grillabenteuer im Urwalddorf
12. und 27. Juli, 16. und 31. August um 18:30 Uhr

Puppentheater
13. und 14. Juli: Wie der Elefant zu seinem Rüssel kam
20. und 21. Juli: Vom kleinen Kätzchen und der Maus
27. und 28. Juli: Prinzessin Isabell und der Kartoffelkönig
03. und 11. August: Krümelchens Abenteuer
04. und 10. August: Der Schuster und die Wichtelmänner
17. und 18. August: Der Wettlauf von Hase und Igel

Sommerkabarett Leipziger Funzel
19. Juli bis 04. August

Entdeckertage Bienen
27. und 28. Juli

Schulanfängertag
31. August und 01. September

K!DZ – Riesenkinderfest zugunsten der Uni-Kinderklinik
07. September

Welche Wünsche hast du für die Zukunft des Zoo Leipzig? Verrate uns deine Visionen!

Du hast noch Fragen? Dann melde dich bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 3.318 time, 1 visit today)

4 Kommentare

  1. Pingback: SEO Services

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.