Verborgenes Leipzig: Kulkwitzer See

Bei einem Tauchurlaub denkst du an Australien, Thailand oder die Südsee? So weit brauchst du gar nicht zu fahren, denn vor den Toren Leipzigs befindet sich ein Paradies für Taucher. Wir verraten dir bei Verborgenes Leipzig, warum Tauchfans am Kulkwitzer See voll auf ihre Kosten kommen.

Vom Braunkohletagebau zum Urlaubsparadies
Tauchmekka
Freizeitspaß

Vom Braunkohletagebau zum Urlaubsparadies

© rk-photografie
Der Kulki ist einer der ältesten und grünsten Tagebauseen Leipzigs. © rk-photografie

Am westlichen Stadtrand Leipzigs findest du einen der beliebtesten Badeseen der Region und eines der bedeutendsten Tauchgewässer Europas. Hättest du gedacht, dass am Kulkwitzer See noch vor 50 Jahren große Maschinen Braunkohle zu Tage brachten? Von Industrielärm und schmutziger Luft ist heute nichts mehr zu sehen. Nachdem das ehemalige Tagebauloch von 1963 bis 1973 geflutet wurde und damit zu den ersten Tagebauseen des Leipziger Neuseenlands zählt, ist viel passiert. Der „Kulki“ hat sich zu einem Urlaubsparadies gemausert. An dem mit üppigem Grün bewachsenen See kannst du deinen Urlaub in Schwedenhäusern, Bungalows, Finnhütten, dem idyllischen auf einer Halbinsel gelegenen Campingplatz oder den Ferienwohnungen verbringen. Trotz der Abgeschiedenheit und Ruhe erreichst du den See ganz einfach vom Leipziger Zentrum aus mit Bus und Straßenbahn.

Hier lässt sich Urlaub machen... © Robin Kunz
Hier lässt sich Urlaub machen… © Robin Kunz

Tauchmekka

© rk-photografie
Wassersportler verschiedenster Art kommen hier auf ihre Kosten. © rk-photografie

Mit 170 Hektar gehört der Kulkwitzer See zwar zu den kleineren Seen des Leipziger Neuseenlands, das glasklare Wasser macht ihn aber zu einem der beliebtesten Tauchreviere Deutschlands. Laut der EU Badegewässerrichtlinie ist die Wasserqualität des Kulkwitzer Sees sehr gut und mit Bestnoten ausgezeichnet. Durch die hervorragende Wasserqualität und die sehr gute Sichtweite unter Wasser haben Taucher beste Sicht auf die Unterwasserwelt, die Fischschwärme und die versunkenen Tauchobjekte und Wälder. Während der Zeit der Braunkohleförderung wuchsen zahlreiche Bäume in der Grube. Einige davon wurden überflutet und dienen heute Hechten, Welsen und anderen Fischen als Unterstand. Die tiefste Stelle beträgt 32 Meter. Insgesamt drei Taucheinstiege und zwei Übungsplattformen für die Tauchausbildung gibt es am „Kulki“. Tauchkurse und Ausrüstung bekommen Taucher entweder an der Tauchbasis der Leipziger Delphine am Ostufer oder in der Tauchschule Florian am Südufer.

Freizeitspaß

© rk-photografie
Ausgepowerte Wakeboarder können sich anschließend im Café und Bistro stärken. © rk-photografie

Nicht nur für Tauchfans lohnt sich ein Ausflug zum Kulkwitzer See, denn es gibt zahlreiche andere Freizeitbeschäftigungen. In einer windgeschützten Lagune am Ostufer des Kulkwitzer Sees findest du den Bootsverleih Wittig. Hier kannst du neben Kanus und Tretbooten auch Segelboote ausleihen und als Freizeitkapitän über den See schippern. Während der Saison ist der Bootsverleih Wittig von Mai bis September täglich von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet. Oder traust du dich, einen Fahrversuch auf Wasserski oder einem Wakeboard zu wagen? Am Nordufer des Kulkwitzer Sees befindet sich eine Wasserskianlage, die sogar für Wettkämpfe geeignet ist. Weniger Mutige können das actionreiche Treiben von der Terrasse direkt am Wasser beobachten. Die Anlage hat von April bis Oktober und je nach Wetterlage geöffnet. Eine Abwechslung zum Wassersport bietet der Hochseilgarten am Kulkwitzer See. Wer’s lieber hawaiianisch mag, sollte es mal mit Standup-Paddling (SUP) probieren. Ausgestattet mit Paddel und Surfbrett lässt es sich ganz gemütlich über den Kulki gleiten. Ausleihen könnt ihr das Equipment direkt am See beim Team Watersport.

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 2.394 time, 1 visit today)
Posted by: Leipzig Travel Team
Hier bloggt das Online-Team von Leipzig Travel. Gemeinsam zeigen wir, wie umwerfend, warmherzig, offen und mitreißend Leipzig ist. Für den einen bekommt Leipzig den Beinamen Hypezig, für den anderen ist es das bessere Berlin. Wir wissen: Leipzig ist einmalig. Mit unseren gemeinsamen Erfahrungen und Erlebnissen bekommst du von uns die geballte Leipzig-Power und natürlich ganz viel Leipzig-Liebe auf dem Silbertablett serviert.

3 Kommentare

  1. Der Kulkwitzer See ist für mich tatsächlich noch etwas unterbewertet, ist unter den vielen Badeseen aber eigentlich der schönste mit der besten Wasserqualität. Vielleicht wird sein „Image“ durch dem Umbruch in Grünau/Lausen und dem Lindenauer Hafen noch etwas aufgewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.