Brasileiros bem-vindos a Leipzig – auf dem ersten WTM Latin America

Nächstes Jahr schaut ganz Deutschland nach Brasilien – zur Fußball-WM 2014. Doch letzte Woche schaute erst mal Brasilien nach Deutschland, und zwar nicht nur wegen der beiden haushohen Champions-League-Siege von Bayern und Dortmund: Auf dem ersten World Travel Mart (WTM) Latin America in São Paulo vom 23.-25. April 2013 präsentierte sich Deutschland als offizielles Partnerland der südamerikanischen Reiseindustrie. Und Leipzig, als eine der Magic Cities Germany, war vor Ort am Gemeinschaftsstand der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) live dabei.

Gemeinsam für Deutschland: Die Aussteller am Deutschland-Stand des WTM Latin America in São Paulo (Foto: DZT/Günter Exel)
Gemeinsam für Deutschland: Die Aussteller am Deutschland-Stand des WTM Latin America in São Paulo (Foto: DZT/Günter Exel)

Neben den führenden Reiseveranstaltern aus Brasilien und anderen Ländern Südamerikas stand vor allem die wachsende Blogger-Community im Zentrum der vielen Aktivitäten der DZT. Bei einem Networking-Event und einem eigenen Travel Blogger Event wurden zahlreiche Kontakte geknüpft und Reisepakete nach Deutschland – natürlich inklusive Leipzig – verlost. Wir freuen uns schon jetzt auf den Besuch von Bloggerin Tassia Corina, die den DZT-Fotowettbewerb #HotSpotGER gewann!

Bloggerin Tassia Corina freut sich über ihren Gewinn einer Reise für zwei Personen nach Deutschland … und wird natürlich live im Blog www.comospesnomundo.com ?über ihre Erlebnisse berichten (Foto: DZT/Günter Exel).
Bloggerin Tassia Corina freut sich über ihren Gewinn einer Reise für zwei Personen nach Deutschland … und wird natürlich live im Blog www.comospesnomundo.com ?über ihre Erlebnisse berichten (Foto: DZT/Günter Exel).

Brasilien gilt als einer der großen Zukunftsmärkte im Tourismus. Laut DZT haben sich allein in den letzten vier Jahren die Übernachtungszahlen aus Brasilien nach Deutschland verdoppelt – von 2002 bis 2012 beträgt das Wachstum gar über 250 Prozent. Bis 2020 wird weiter mit einem Zuwachs von jährlich 8,5 Prozent gerechnet. Auch in Leipzig sind brasilianische Touristen seit einigen Jahren auf dem Vormarsch: zuletzt mit einem Plus von 30,7% bei den Übernachtungen aus Brasilien in 2012.

Im Mai startet das Deutschland-Brasilien-Partnerjahr mit vielen Aktivitäten im Zeichen der deutsch-südamerikanischen Freundschaft.

Hier drei Survival-Tipps für Brasilien von unserer Kollegin Steffi Gretschel, die für LTM an der Messe teilnahm:

1) Em português, por favor!
Englisch: Fehlanzeige. In Brasilien wird Brasilianisch-Portugiesisch gesprochen. Selbst an großen Flughäfen, im Taxi und bei Reiseagenten kommt man häufig mit Englisch nicht weiter. Bereits ein paar Grundkenntnisse der portugiesischen Sprache erleichtern das Zurechtfinden im Alltag und die Anbahnung von Geschäftskontakten. Alternativ funktioniert auch Spanisch.
Das Gleiche gilt natürlich auch für alle, die Geschäftskontakte nach Brasilien knüpfen und brasilianische Touristen nach Deutschland holen möchten. Also: Hausaufgaben machen. Gut zu wissen: Die Leipziger Agentur nautas betreut bereits seit vielen Jahren brasilianische Kunden und organisiert Stadtführungen auf Portugiesisch.

2) Küsschen, Küsschen
Männer begrüßen sich durch Händeschütteln, während sich Frauen bei der Begrüßung Küsschen geben – beginnend mit der linken Wange. In São Paulo bleibt es bei einem Küsschen, in Rio de Janeiro dürfen es gern auch zwei sein und in manchen Gegenden gar drei (Florianópolis und Belo Horizonte, zum Beispiel). Also nicht wundern: Ein Küsschen zur Begrüßung ist auch unter Fremden und bei Geschäftskontakten nicht unüblich.

3) Cuidado – Vorsicht ist die Mutter der Porzellanschüssel
Wer zurückhaltend und freundlich auftritt und sich vorab über die Gepflogenheiten und nötigen Sicherheitsvorkehrungen informiert, für den ist Brasilien ein tolles Reiseziel.
São Paulo gilt im Vergleich zu Rio als eher untouristisch und ist mit ca. 20 Millionen Bewohnern im Einzugsgebiet vor allem eins: groß. Das Viertel Jardins ist sehr europäisch, sauber, gilt als sicher und am Abend findet man viele nette Restaurants und Straßencafés, in denen man das typische Pão de Queijo (Käsebrot) und natürlich eine Caipirinha probieren kann.
Für Touristiker: São Paulo ist das mit Abstand wichtigste Quellgebiet für den brasilianischen Outgoing-Tourismus (über 50%); hier sitzt ein Großteil der brasilianischen Reiseveranstalter, z. B. Françatur, CVC, Agaxtur. Das Deutschland-Angebot dieser Veranstalter wird derzeit kräftig ausgebaut. Für den Sommer 2013 ist unter anderem eine Site Inspection für brasilianische Reiseagenten nach Frankfurt, Berlin, Dresden und Leipzig mit Françatur geplant.

Wir sind gespannt auf das Deutschland-Brasilien-Partnerjahr und freuen uns auf noch mehr brasilianische Lebensfreude in Leipzig durch stetig steigende Gästezahlen. Nos vemos!

Bambule am Deutschland-Stand zum Travel Blogger Event der DZT am 25.04.2013 (Foto: DZT/Günter Exel)
Bambule am Deutschland-Stand zum Travel Blogger Event der DZT am 25.04.2013 (Foto: DZT/Günter Exel)

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Sales
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-300
Fax +49 (0)341 7104-341
sales@ltm-leipzig.de
www.leipzig.travel

(Visited 586 time, 1 visit today)

4 Kommentare

  1. Pingback: debt collectors
  2. Pingback: luchtfoto
  3. Pingback: buy backlinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.