Verborgenes Leipzig: Museen im Grassi

Museum im Dreierpack! In dem Art-Déco Bau am Johannisplatz finden auf 27 000 Quadratmetern gleich drei Museen Platz: das Museum für angewandte Kunst, das Museum für Völkerkunde zu Leipzig und das Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig. Die Museen im Grassi sind Franz Dominic Grassi, einem Leipziger Kaufmann italienischer Herkunft, zu verdanken. Nach seinem Tod 1880 vererbte er der Stadt Leipzig zwei Millionen Mark. Durch den noblen Spender konnten zahlreiche Bauvorhaben realisiert werden, wie zum Beispiel das Gewandhaus, der Mendebrunnen sowie das alte und neue Grassimuseum. Bei Verborgenes Leipzig verrate ich dir, was dich im Museumskomplex erwartet.

Museum für angewandte Kunst
Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Museum für Musikinstrumente

Museum für angewandte Kunst

Das Museum für angewandte Kunst zeigt dir unter anderem Möbelstücke nach 1945. ©Christoph Sandig
Das Museum für angewandte Kunst zeigt dir unter anderem Möbelstücke nach 1945. ©Christoph Sandig

Wie sah ein Leipziger Wohnzimmer zur Zeit der Renaissance aus? Das Museum für angewandte Kunst gewährt dir in der ständigen Ausstellung intime Einblicke in Haushalte von der Antike bis zum Historismus. Möbel aus führenden Leipziger Werkstätten, Keramiken, Porzellane, Gläser, Gold- und Silberschmiedearbeiten zeugen von dem Können sächsischer Künstler und Handwerker. Im zweiten Rundgang der ständigen Ausstellung kannst du 400 Exponate zur asiatischen Kunst entdecken. In drei Raumabschnitten mit 40 Objektgruppen warten unter anderem japanische Masken und Porzellan sowie Statussymbole der Samurai auf dich. Im dritten Teil der Ausstellung kehrst du zurück aus Fernost geradewegs in das Deutschland der Gegenwart. 2000 ausgewählte Objekte des deutschen Jugendstils, aus der Zeit des Art-Déco bis hin zu Bauhaus und Funktionalismus gewähren dir einen Einblick in Wohnungen der Jahrhundertwende. Zum Abschluss des Rundgangs siehst du ostdeutsches und internationales Design nach 1945. Na, welche Möbelstücke kommen dir bekannt vor? Am Ende des Rundgangs ist Mitmachen angesagt! Die Computer-Animationen im Medienraum reagieren direkt auf deine Bewegungen.

Nicht nur schauen, sondern mitmachen: Im Medienraum bist du gefragt. ©Christoph Sandig
Nicht nur schauen, sondern mitmachen: Im Medienraum bist du gefragt. ©Christoph Sandig

Mein Tipp: Vom 23. bis 25. Oktober findet im Museum für angewandte Kunst die Grassimesse statt. Bei der Verkaufsmesse für angewandte Kunst und Design kannst du dich an 70 Messeständen über aktuelle Gestaltungstrends aus den Bereichen Schmuck, Mode, Möbel, Metall, Glas, Papier, Keramik und Porzellan, Stein und Spielzeug informieren. Noch mehr Festivals im Herbst findest du hier.

Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Korbflechten aus dem Norden Mexikos und andere Exponate aus aller Welt siehst du im Museum für Völkerkunde. ©Andreas Schmidt
Korbflechten aus dem Norden Mexikos und andere Exponate aus aller Welt siehst du im Museum für Völkerkunde. ©Andreas Schmidt

Die Dauerausstellung im Museum für Völkerkunde lädt dich zu einer Reise durch alle Kontinente der Erde ein. Farbenfrohe Kleidung, Textilien, Plastiken, Gefäße, Waffen, Schmuck und andere Accessoires erzählen von längst vergangenen Wanderungen, von kulturellen Kontakten, von einer engen Verbindung zwischen religiösem Denken, symbolischer Reflexion und praktischer Lebensgestaltung. Präsentiert werden Kunst und Alltag in Afrika, Amerika, Australien, Europa, dem Orient, Ozeanien und dem asiatischen Raum. Lasse dich entführen auf eine Entdeckungstour durch die Kulturen der Welt.

Museum für Musikinstrumente

Im Museum für Musikinstrumente siehst du zum Beispiel den ältesten Hammerflügel. ©Andreas Schmidt
Im Museum für Musikinstrumente siehst du zum Beispiel den ältesten Hammerflügel. ©Andreas Schmidt

Das Museum für Musikinstrumente beherbergt mit 5000 Ausstellungsstücken eine der größten Musikinstrumentensammlungen der Welt. Der große Rundgang führt dich durch fünf Jahrhunderte Musikgeschichte und lässt die Musikinstrumente vergangener Zeiten lebendig werden. Lernen neue Facetten der Musikstadt Leipzig kennen. Im Klanglabor kannst du Instrumente selbst ausprobieren. Finde heraus, wie Instrumente aus Holz, Metall, Stein oder Kürbis klingen. Und wie hört sich wohl ein transparentes Klavier an? Wenn du dich selbst nicht an ein Instrument herantraust, dann besuche eines der vielen Konzerte im Museum.

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 686 time, 1 visit today)
Posted by: Leipzig Travel Team
Hier bloggt das Online-Team von Leipzig Travel. Gemeinsam zeigen wir, wie umwerfend, warmherzig, offen und mitreißend Leipzig ist. Für den einen bekommt Leipzig den Beinamen Hypezig, für den anderen ist es das bessere Berlin. Wir wissen: Leipzig ist einmalig. Mit unseren gemeinsamen Erfahrungen und Erlebnissen bekommst du von uns die geballte Leipzig-Power und natürlich ganz viel Leipzig-Liebe auf dem Silbertablett serviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.