Regionale Spezialitäten – Geheimtipps für Genießer in der Region Leipzig

Für frischen Fisch nach Norwegen oder feinste Schokolade nach Belgien? Feinschmecker müssen nicht so weit reisen für kulinarischen Hochgenuss: Im sächsischen Wermsdorf kommen sowohl Liebhaber des Herzhaften als auch des Süßen auf ihre Kosten.

Kaviar aus Sachsen
Aus Wermsdorf in die ganze Welt
Schokolade macht glücklich

Die nordsächsische Gemeinde Wermsdorf liegt gut eine Autostunde von Leipzig entfernt und trägt seit 2004 den Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“. Ergänzt werden müsste dieser eigentlich noch um den Titel „Geheime Feinschmeckermetropole“. Denn die Gemeinde hat nicht nur landschaftlich vieles zu bieten, sondern auch kulinarisch.

schloss-hubertusburg-foto-thomas-bichler-www-best-of-wandern-de-1280x853
Der Park des Schloss Hubertusburg in Wermsdorf lädt zum Verweilen ein. ©Thomas Bichler

Kaviar aus Sachsen

Im September beginnt in der Gemeinde Wermsdorf – so wie in ganz Sachsen – offiziell die Karpfensaison mit dem Fischerfest am Markkleeberger See. Bis Ende November können Einheimische und Besucher dann reges Treiben auf den insgesamt 27 Teichen der Teichwirtschaft Wermsdorf beobachten. Ihre Geschichte reicht 500 Jahre zurück. Anfang des 16. Jahrhunderts ließen einflussreiche Feudalherren Dämme aufschütten und künstliche Gewässer anlegen. Im Vergleich zu natürlichen Seen sind sie flacher. Außerdem können sie abgelassen werden. Seither ist die Fischzucht untrennbar mit Wermsdorf verbunden.
Bewirtschaftet werden die rund 350 Hektar Teichfläche seit 1992 von der Wermsdorfer Fisch GmbH. Gut 200 Tonnen Süßwasserfisch werden jährlich in den Binnengewässern gefangen. Neben Spiegel-, Schuppen-, Gras- und Silberkarpfen sind hier unter anderem Störe, Hechte, Welse und Zander heimisch. Sie werden als Frischfisch oder geräuchert in der Region verkauft oder tiefgefroren an Händler und Supermärkte in ganz Deutschland geliefert.

Wo? 10. Fischerfest am Markkleeberger See, Seepromenade am Markkleeberger See,04416 Markkleeberg
Wann? 18. und 19. September 2016, Beginn: Samstag ab 10 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr

Noch echte Handarbeit: Das Hortseeabfischen in Wermsdorf. © Günther Hunger
Noch echte Handarbeit: Das Hortseeabfischen in Wermsdorf. © Günther Hunger

Neben den Fischspezialitäten erfreut sich auch der seit 2012 aus Störeiern gewonnene Kaviar deutschlandweiter Beliebtheit. Wenn ihr selbst einmal die Leckereien probieren oder bei dem traditionellen Abfischen zuschauen möchte, legen wir euch das jährliche „Horstseefischen“ ans Herz. Über 50.000 Besucher zog das Spektakel im letzten Jahr an.

Wo? Horstseefischen, Horstseedamm, 04779 Wermsdorf
Wann? 14. bis 16. Oktober 2016

Das Große Abfischen wird jedes Jahr mit einem Herbstfest verbunden. Ihr könnt den Fischern bei der Arbeit über die Schultern. Wer den Fisch nicht nur vor Ort verzehren möchte kann auch wieder sein Lieblingsstück mit nach Hause nehmen.

Wo? Biberhof Torgau, Dahlener Straße, 04860 Torgau
Wann? 5. und 6. November 2016, Beginn: 10 Uhr

Rezept für Karpfenfilet

Für alle, die jetzt Lust haben Sächsischen Fisch selbst zuzubereiten, haben wir hier das passende Rezept:

Zutaten
2 kg Karpfenfilet, 2 Stangen
Porree, 1/2 Sellerieknolle,
5 Möhren, 10 Zwiebeln,
1 rote Paprika, 50 g Speck,
2 EL Ketchup, Lorbeerblätter, Piment, Salz, Pfeffer
Zubereitung
Als erstes den Speck würfeln und diesen in einem Topf auslassen. Anschließend das klein gewürfelte Gemüse hinzugeben und kurz mit andünsten. Nachdem ihr die Zutaten im Topf mit etwa 6 Liter Wasser abgelöscht habt und den Sud mit Gewürzen und Ketchup verfeinert habt, die Suppe köcheln lassen. Währenddessen das Karpfenfilet in kleine Würfel schneiden und diese in den Sud geben. Die Fischsuppe dann noch ca. 20 Minuten ziehen lassen, damit sie ihr Aroma voll entfalten kann. Guten Appetit!

Aus Wermsdorf in die ganze Welt

Einen Gänsebraten kann man hier auch schon vor den Weihnachtsfeiertagen essen. ©Hüller Fotografie
Einen Gänsebraten kann man hier auch schon vor den Weihnachtsfeiertagen essen. ©Hüller Fotografie

Doch noch eine andere Delikatesse aus Wermsdorf erfreut sich großer Beliebtheit: die Weihnachtsgans. Die Wermsdorfer Gänsezucht Eskildsen gehört international zu den angesehensten Betrieben ihrer Art und exportiert Zuchtgänse sogar nach Kanada oder Australien. Auf dem Freilandgelände in Wermsdorf leben bis zu 19.000 Mast- sowie 6.000 Zuchtgänse. Jährlich schlüpfen zudem rund 200.000 Küken, Gössel genannt. Gemäß dem Brauch herrscht um die Weihnachtszeit Hochbetrieb in dem renommierten Unternehmen. Auf dem Wermsdorfer Gänsemarkt werden in der Vorweihnachtszeit rund 15.000 Gänse: Die mehrere Kilo schweren Tiere haben dank der Freilandhaltung wenig Fett, eine feste Fleischstruktur und ein volles Aroma.

Wo? Gänsezucht Eskildsen, Am Lindigt 1, 04668 Grimma, OT Mutzschen
Wann? 1. November bis 22. Dezember 2016, täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet

Schokolade macht glücklich

Wer kann da schon widerstehen?
Wer kann da schon widerstehen?

Aber auch die Süßschnäbel kommen in Wermsdorf auf ihre Kosten. Die 2004 gegründete und seit 2012 in Wermsdorf angesiedelte Chocolaterie Olav Praetsch bietet alles, was Schokoladenliebhaber begehren. Ob Vollmilch, Nougat, Pistazie, Marzipan oder Pralinen mit exotischen Fruchtherzen und Mohnbelag – der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Da verfeinert der Chocolatier auch schon einmal Leberpastete mit Schokolade und macht daraus eine Delikatesse. Die Rohschokolade für seine ausgefallenen Variationen bezieht Olav Praetsch von einem der weltbesten Hersteller aus dem französischen Rhônetal. Er verzichtet nicht nur auf Konservierungsstoffe und Frischhaltemittel, sondern auch auf jegliche Fremdfette. Die Fertigkeiten des Faches eignete sich der Konditormeister in Belgien und Frankreich an, bevor er den Betrieb in Sachsen eröffnete. Dort weiht er auch Laien in die Geheimnisse seiner Köstlichkeiten ein. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen können sich zu Kursen oder Verkostungen anmelden.

Wo? Bischofsweg 29a, 04779 Wermsdorf
Wann? Telefonische Anmeldung bitte unter 034364/889820

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch bei uns!
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 1,237 time, 1 visit today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.