Störmthaler See in Leipzig – Der Spot für einzigartige Erlebnisse

Egal, was der Kalender sagt, das Wetter spricht für sich: Es ist Sommer! Die Temperaturen steigen, die Kleidung wird kürzer und luftiger, Eiscreme wird jedermanns Lieblingsspeise und Sonnenschutz und eine Extrareserve Wasser gehören zu den alltäglichen Begleitern in den Taschen und Rücksäcken vieler Leute. Und natürlich gilt nun die Devise: jede freie Minute wird an der frischen Luft verbracht! Der heimische Garten oder der Kleingarten sowie die städtischen Parks sind tolle Erholungsorte, aber es geht doch nichts über einen Ausflug zum See, an dem es warme Sonne und kühles Nass gibt. In Leipzig gibt es große Auswahl an Badeseen, heute zeige ich dir aber einen ganz bestimmten: den Störmthaler See.

Allgemeines
Das gibt es zu erleben
Das solltet ihr sehen
Hier könnt ihr genießen
Unterhaltung für die Kleinen
Fazit

Allgemeines

Ruhe und Erholung verheißt der Störmthaler See südöstlich von Leipzig.

Er ist zwar etwas entfernter von der Stadt, aber für einen Besuch am Störmthaler See ist kein Weg zu weit. Als Teil des Neuseenlandes ist auch der Störmthaler See ein durch Flutung künstlich entstandenes Gewässer infolge von Bergbau. Der See, der mit seiner Fläche von 7,33 km² deutlich größer als seine Nachbarn Markkleeberger und Cospudener See ist, liegt im Gebiet der Gemeinde Großpösna im Süden Leipzigs.

Mit dem Auto erreichst du den Störmthaler See bequem über die A38 oder die B95, solltest du aus dem Süden anreisen. Abstellen kannst du den PKW dann entweder auf einem der drei Parkplätze auf der Magdeborner Halbinsel, am östlichen Ende des Sees oder aber am Kanupark Markkleeberg, von dem du es nicht weit zum nördlichen Teils des Sees hast. Solltest du aus der Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum See wollen, so bietet sich der Umstieg in Markkleeberg an, denn dort kannst du in die Buslinie 106 steigen, die um die Ostseite des Sees fährt.

Auch dein Vierbeiner kann sich an heißen Tagen am Störmthaler See eine Abkühlung holen, denn am östlichen Ende, in der Nähe eines Aussichtspunktes, gibt es einen großen Hundestrand. Hier ist viel Platz, auf dem sich die feuchtnäsigen Begleiter die Beine vertreten können.

Das gibt es zu erleben

Der Rundweg um den Störmthaler See bietet sich perfekt für eine Radtour an.

Um alles zu erleben, was dir am Störmthaler See angeboten wird, brauchst du definitiv mehr als einen Tag. In den kommenden Sommermonaten kannst du also getrost mehrere Ausflüge nach Großpösna einplanen

Rings um den See befindet sich ein 24,9 km langer, asphaltierter Rundweg, den du zum Wandern nutzen kannst. Am meisten Spaß haben auf dem Weg aber wohl Skater und Radfahrer, die auf diesem Untergrund super ins Rollen kommen. Durch leichte Steigungen an der Strecke fehlt es jedoch gleichzeitig nicht an sportlicher Herausforderung. Bei Teambike-Leipzig kannst du dich mit deinen Freunden der Reise um den See auf einem sogenannten Conferencebike mit sieben Satteln stellen.

Am Störmthaler See erwartet euch echtes Strandfeeling.

Wasserratten kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten. Insgesamt gibt es 5 Badestellen entlang des Ufers: Die erste findest du in Störmthal im nordöstlichen Teil des Sees. Alle weiteren Badestellen befinden sich im Süden, so beispielsweise auf der Westseite der Magdeborner Halbinsel und am LAGOVIDA-Resort, an der du auch barrierefrei ins Wasser kommst.

Wenn du mehr willst als nur planschen, dann ist die Badestelle Grunaer Weg der richtige Anlaufpunkt. Hier kannst du natürlich auch schwimmen, aber die Surfschule Leipzig bietet dir dort auch die Möglichkeit mit dem Stand-Up-Paddling-Board aufs Wasser zu schippern oder Windsurf-Kurse zu belegen. Neben den Boards kannst du auch Kanus ausleihen und damit den See unsicher machen. Durch die Schleuse im Norden kannst du sogar bis auf den Markkleeberger See paddeln.

Mit dem Jetlev VINETA-Fly fliegt ihr über das Wasser. © Jens Meyer

Ein einmaliges Erlebnis erwartet dich allerdings beim VINETA-Bistro. Hier kannst du mit dem Jetlev VINETA-Fly über den See fliegen. Wie? Du hast eine Art Rucksack auf dem Rücken, der durch einen Schlauch Wasser ansaugt und über 2 Düsen wieder ausspuckt. Und zwar 100 Liter pro Sekunde. Die Power der Düsen drückt dann den Rucksack – zusammen mit dir – in die Luft. Für 169€ kannst du dieses Erlebnis buchen, das du ganz sicher dein ganzes Leben lang nicht vergessen wirst.

Mit dem Amphibienfahrzeug geht es über Land und Wasser. © Tom Schulze

Über den Rundweg kannst du die Umgebung erkunden, mit dem Surfbrett das Wasser. Das besondere am Störmthaler See: du kannst auch beides in einer Tour entdecken! Bei einer Rundfahrt mit dem DUKW 353, einem restaurierten Amphibienfahrzeug von 1942, erschließt du zunächst das Land um den See herum und fährst anschließend zur VINETA auf dem See – ohne umzusteigen!

Du möchtest abenteuerlichen Spaß mit deinen Freunden oder der Familie erleben? Dann schau beim Erlebnisparcours auf der Magdeborner Halbinsel vorbei! Hier kannst du eine echte Bogenjagd mit künstlichen Zielobjekten nachstellen oder dich im Axtwurf probieren. Kompetitiv wird es beim ArrowTag, bei dem zwei Teams gegeneinander antreten und sich mit ungefährlichen Pfeilen aus dem Spiel schießen.

Das solltest du sehen

Das Projekt VINETA auf dem Störmthaler See © Andreas Schmidt

Der Ort, der wohl am meisten mit dem Störmthaler See assoziiert wird, ist die VINETA auf dem See, weshalb diese Sehenswürdigkeit eigentlich ein Muss für jeden Besucher des Sees ist. Es handelt sich um ein schwimmendes Gebäude (mit 15 m tatsächlich sogar das höchste schwimmende Gebäude auf einem deutschen See!), das an die Orte erinnern soll, die dem Braunkohletagebau weichen mussten. Die „schwimmende Kirche“ ist damit eine ganz spezielle Location, in der du sogar heiraten kannst.

Mit dem Boot gelangst du über den gesamten Störmthaler See.

An mehreren Uferstellen befinden sich Bootsanleger, an denen du auf die Fahrgastschiffe aufspringen kannst. Durch die Wasserwege kommst du sogar ohne lange Radtour vom Markkleeberger See, entlang der Ostseite des Sees, bis zum VINETA-Bistro. Von dort gibt es eine eigene Fähre, die dich zur VINETA auf dem Störmthaler See bringt.

Neben der VINETA gibt es einen weiteren Ort, der noch viel deutlicher an die Tage des Braunkohleabbaus erinnert: Der Bergbau-Technik-Park befindet sich auf der nordwestlichen Seite des Sees und beherbergt einige historische Giganten aus der Förderungszeit. Technikbegeisterte jeden Alters lernen hier alles über die damalige Braunkohlegewinnung im Angesicht der tatsächlich eingesetzten Maschinen.

Auf der Orgel in der Kreuzkirche spielte bereits Johann Sebastian Bach.

Die Region hat auch für Liebhaber von noch historischeren Orten und Architektur einige sehenswürdige Bauten in Petto. In der Kreuzkirche in Störmthal findest du beispielsweise die Zacharias-Hildebrandt-Orgel aus dem Jahr 1723, auf der sogar Johann Sebastian Bach einige Male spielte. Nicht weit entfernt steht auch das Schloss Störmthal und das Barockschloss mit Park Güldengossa, das heute zwar Standort eines Edelmetallhändlers ist und damit nicht offen zugänglich, solltest du dich nicht für eine Anlageoption interessieren, aber den Park und das Äußere des Gebäudes kannst du frei erkunden.

Hier kannst du genießen

Im VINETA-Bistro könnt ihr euch auf einer Fahrradtour stärken. © Tom Schulze

Hungrig musst du am Störmthaler See natürlich nicht sein. Im VINETA-Bistro findest du auf jeden Fall etwas für den kleinen, großen oder süßen Hunger und dabei hast du einen herrlichen Blick aufs Wasser. Ebenfalls auf der Magdeborner Halbinsel lädt dich das Restaurant des Casa Marina, das Herzstück des LAGOVIDA-Ferienresorts, zu einem leckeren Essen ein. Darüber hinaus bietet das LAGOVIDA in den Sommermonaten wöchentliche kulinarische Themenabende an. Von asiatisch bis amerikanisch ist hier jeder Geschmack vertreten.

Im Speisewagen No.51 gibt es leckere Crêpes.

Wenn du deine Reise jedoch im Norden des Sees beginnst, ist die Halbinsel im Süden ein gutes Stück entfernt. Solltest du auf halber Strecke einen Snack für Zwischendurch benötigen, heißt dich der Speisewagen No.51 herzlich willkommen. An dem knallroten Bauwagen begrüßt dich ein kleines Schild mit der Aufschrift „Friede Freude Eierkuchen“ und getreu diesem Motto kannst du dir hier hervorragende Crêpes schmecken lassen. Sehr niedlich und absolut einen kleinen Umweg wert ist das Café im Pfarrhaus. Hier erhältst du leckeren Kuchen, den du im stubenartigen Gastraum mit den unverkennbaren grünen Bodenfliesen oder auf dem Freisitz vor dem Café genießen kannst.

Unterhaltung für die Kleinen

Technikbegeisterte Kids finden am Bergbau-Technik-Park auch einen Spielplatz. © Alexander Klich

Auch die Kids kommen an dem See nicht zu kurz. Unter den genannten Erlebnissen sind sicher einige, die auch Kinder begeistern. Alternativ findest du rund um den See mehrere Spielplätze, so zum Beispiel am VINETA-Bistro oder dem LAGOVIDA, aber auch beim Bergbau-Technik-Park. In Störmthal befindet sich ebenfalls ein Spielplatz, sodass auch die Westseite des Sees nicht langweilig für die Kleinen ist. Die vielen Sandstrände entlang des Ufers sind sicher ein großes Highlight für Nachwuchs-Athleten.

Der blaue Schlendrian nimmt euch mit um den See.

Eine kindgerechte Rundfahrt um den Störmthaler See kannst du mit der Kleinbahn „Schlendrian“ machen. Nach einer 3-stündigen Tour in der blauen Bahn folgt ein Trip mit der VINETA-Fähre zur VINETA auf dem See. Am VINETA-Bistro kannst du dir außerdem Tretboote im VW-Käfer-Look ausleihen, in denen du mit Kids über den See düsen kannst.

Fazit

Der Störmthaler See ist der Größte im Neuseenland und meiner Meinung nach hat der See drei Gesichter. Das Ost-Ufer, das West-Ufer und die Mitte – also auf dem See. Am Ost-Ufer ist immer was los! Da gibt es ein vielseitiges und außergwöhnliches Programm an Aktivitäten, wie die Amphibientour, das VINETA-Fly, den Bootsverleih, die Surfschule oder auch das Highfield. Am West-Ufer ist es herrlich ruhig und die Wege sind so nah am Wasser – das ist eine Freude für jeden Radfahrer und Skater. Auf dem Wasser ist es magisch. Dort schwimmt die VINETA, ein ganz besonderer Ort, deren Zauber schon viele in ihren Bann gezogen hat. Also, welche Seite des Sees willst du zerst entdecken?

Solltest du tatsächlich alle Perlen am Störmthaler See entdeckt haben, dann solltest du unbedingt den Rest des Neuseenlandes erkunden. Schau doch mal beim Zwenkauer See, Kulkwitzer See, Markkleeberger See, Cospudener See oder Schladitzer See vorbei und lass dich von der Region Leipzig verzaubern!

Du hast noch Fragen? Dann melde dich bei uns!
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 302 time, 1 visit today)
Posted by: Daniel Almendinger
Nachdem der gebürtige Berliner seine Kindheit und Jugend auf dem Land in Brandenburg zugebracht hat, zog es Daniel 2014 in unser wunderschönes Leipzig. Trotz der Pendelei zur Uni Halle entwickelte er eine echte Leipzigliebe, die ihn zu einem Praktikum in der Online-Abteilung von Leipzig Travel brachte. Verabschiedet hat er sich jedoch nicht, denn direkt im Anschluss an seine drei Monate als Praktikant unterstützte er das Team und schrieb fleißig Beiträge für den LTM-Blog. Seit 2019 ist er als Projektmanager fester Teil des Leipzig Travel Teams.

Ein Kommentar

  1. Bei den Fitnesskursen von mir bzw. von „Fit mit Falk-Outdoor Fitness“ am Störmthaler See zwischen Lagovida und Ortslage Güldengossa gibt es viel Spaß bei jung und alt zu erleben! Informiere Dich auf meiner Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.