Auf den Spuren der Völkerschlacht: Tourismusfrühstück on Tour

Sommerliche Kulisse für das "Tourismusfrühstück on tour": Das kleine Panometer (Foto: Bernd Görne)
Sommerliche Kulisse für das „Tourismusfrühstück on tour“: Das kleine Panometer (Foto: Bernd Görne)
Am Montagabend letzte Woche gaben sich Bestsellerautorin Sabine Ebert, der Leipziger Künstler Schwarwel, Reporter der ARD-Sendung Tagesthemen sowie weitere hochkarätige Medienvertreter und Entscheider aus Tourismus, Wissenschaft und Wirtschaft ein Stelldichein im asisi Panometer.

LTM, der Mitteldeutsche Presseclub Leipzig e. V., die Kongressinitiative „Feel the spirit … do-it-at-leipzig.de“ und der Denkmalchor Leipzig hatten zur exklusiven Sonderausgabe „Tourismusfrühstück on Tour“ geladen. Start des Buffets: Schlag 18:13 Uhr. Welch seltsame Uhrzeit – na, klingelts? Stimmt: Asisi Panometer + 1813 = neues Panorama „Leipzig 1813 – In den Wirren der Völkerschlacht“. Das Völkerschlachtjubiläum war der thematische Aufhänger des Abends und bot den perfekten Rahmen für entspanntes Networking bei schönstem Spätsommerwetter.

Erfolgsautorin Sabine Ebert mit ihrem neuen Buch (Foto: LTM-Steffi Gretschel)
Erfolgsautorin Sabine Ebert mit ihrem neuen Buch (Foto: LTM-Steffi Gretschel)

Schon der alte Schiller wusste: Veränderung ist das Salz des Vergnügens. Frei nach dem Motto „Morgens Elmex, abends Aronal – mal was riskieren“ haben wir das bewährte Tourismusfrühstück einer Frischzellenkur unterzogen und zur Abwechslung auf die frühen Abendstunden verlegt.

Gut 120 neugierige Gäste folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit Yadegar Asisis neues Meisterwerk zu bestaunen. Ebenso eloquent wie unterhaltsam führten die Journalisten Wolfgang Brinkschulte und Christian Görzel durch den Abend und plauderten unter anderem mit Sabine Ebert, die eigens für die Veranstaltung in historischem Kostüm erschien, über die umfangreichen Recherchen zu ihrem neuen Bestseller „1813 – Kriegsfeuer“. Währenddessen ließ sich Schwarwel an der Staffelei bei der Arbeit an seinem neusten Projekt, dem Trickfilm „1813 – Gott mit uns“, über die Schultern schauen. Erst im Mai hatte er mit seinem siebenminütigen Trickfilm über Richard Wagners Leben für Furore gesorgt. Die Initiatoren der historischen Gefechtsdarstellung auf den ehemaligen Schlachtfeldern der Völkerschlacht bei Leipzig standen Rede und Antwort zum Stand der Planung für das große Ereignis am 20. Oktober.

Schwarwel (Mitte) vor Entwürfen für sein neues Projekt, mit Michél Kothe (links) und Gert Pfeifer (rechts); Foto: Steffi Gretschel
Schwarwel (Mitte) vor Entwürfen für sein neues Projekt, mit Michél Kothe (links) und Gert Pfeifer (rechts); Foto: Bernd Görne

Für musikalische Sternstunden sorgten gleich zwei Ensembles an diesem Abend: Das Streichquartett der Philharmonie Leipzig gab im kleinen Panometer einen Vorgeschmack auf sein Konzert zum Jubiläum der Völkerschlacht am 18. Oktober in der Peterskirche. Im zweiten Teil des Abends durften die Gäste zu später Stunde in der Krypta des Völkerschlachtdenkmals dem Denkmalchor Leipzig lauschen – die phantastischen Stimmen des Chores und 15 Sekunden Nachhallzeit in der Krypta sorgten für Gänsehaut bei den Zuhörern.
Der Denkmalchor Leipzig in der Krypta des Völkerschlachtdenkmals (Foto: Bernd Görne)
Der Denkmalchor Leipzig in der Krypta des Völkerschlachtdenkmals (Foto: Bernd Görne)

Heimlicher Star des Abends war dann aber doch das Völkerschlachtdenkmal selbst. Frisch saniert zeigte es sich vor dem klaren Leipziger Abendhimmel von seiner schönsten Seite und verabschiedete die staunenden Gäste in eine laue Spätsommernacht. Auf Wiedersehen im Oktober!

Nach über 150 erfolgreichen Ausgaben des Tourismusfrühstücks war es an der Zeit für das Format sich neu zu erfinden. Wir meinen – das Experiment ist geglückt! Das bewährte Tourismusfrühstück in der Moritzbastei wird es indes auch weiter geben – das nächste Mal am Mittwoch, dem 25. September 2013, um 9 Uhr. Save the date!


Video: © LVZ-Online.de

Autorin: Steffi Gretschel

Weitere Informationen:

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Abt. Öffentlichkeitsarbeit/PR
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-310
Fax +49 (0)341 7104-301
presse@ltm-leipzig.de
www.leipzig.travel

(Visited 708 time, 1 visit today)

6 Kommentare

  1. Pingback: luchtfoto
  2. Pingback: manufacturing seo
  3. Pingback: culinary matcha
  4. Pingback: buy backlinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.