Verborgenes Leipzig: Westwerk

Wusstest du, dass im Westwerk früher die Pferde für die Leipziger Pferderennbahn untergebracht waren und in den großen Hallen Industrieamaturen produziert wurden? Von Pferdeäpfeln und Maschinenlärm ist heute keine Spur mehr in der ehemaligen Fabrik. Das Westwerk bietet heute Künstlern, Vereinen und der Leipziger Partyszene ein Zuhause. Was alles los ist im Westwerk liest du bei Verborgenes Leipzig.

Charme der Leipziger Industriekultur
Kunst und Kultur
Vereine und Organisationen
Durch die Nacht
Veranstaltungen

Charme der Leipziger Industriekultur

Einmal lächeln bitte: Im Fotoautomaten vor dem Westwerk kannst du Erinnerungen festhalten. ©Diana Pilski
Einmal lächeln bitte: Im Fotoautomaten vor dem Westwerk kannst du Erinnerungen festhalten. ©Diana Pilski

Das Westwerk auf der Karl-Heine-Straße in Plagwitz kommt etwas heruntergekommen daher. Doch genau das macht den Charme des ehemaligen Industriegeländes mit den roten Backsteinmauern, den hohen Fensterfronten und den Graffitis aus. Ein Fotoautomat, einzelne Schuhe, die aus den Fenstern herabbaumeln – auf dem verwinkelten und verwegenen Gelände kannst du immer wieder etwas Neues entdecken.

Kunst und Kultur

In den alten Industriemauern finden heute Künstler ein Zuhause. ©Andreas Schmidt
In den alten Industriemauern finden heute Künstler ein Zuhause. ©Andreas Schmidt

Das Westwerk mit dem Atelierhaus, der Meisterhalle, dem Turm, dem Pferdehaus, den Werkstätten und den anderen Räumlichkeiten ist Schaffensort der Leipziger Kunst-und Kulturszene. Der Westpol A.I.R. Space, im 2. Obergeschoss des Hof A, ist Ausstellungshalle und Plattform für zeitgenössische Kunst und sieht sich als Impulsgeber und Befürworter der freien Kunstszene in Leipzig. Es finden wechselnde Ausstellungen statt. Die Kunstszene in Leipzig zu fördern ist auch das Anliegen der 22. Leipziger Jahresausstellung „pro M“, die du noch bis zum 5. Juli im Westwerk bewundern kannst. Leipziger Künstler aller Altersgruppen und Bekanntheitsgrade aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Grafik, Installation, Plastik und Medienkunst werden gezeigt. Außerdem beherbergt das Westwerk einige Ateliers Leipziger Künstler.

Vereine und Organisationen

Neben Kunst und Kultur haben auch einige Vereine und Organisationen ihren Sitz im Westwerk. ©Andreas Schmidt
Neben Kunst und Kultur haben auch einige Vereine und Organisationen ihren Sitz im Westwerk. ©Andreas Schmidt

Nicht nur Kunst kannst du im Westwerk genießen, du kannst auch sportlich aktiv werden. Im Boxclub Olympia Leipzig 05 e.V. lernst du, wie Jabs, Kinnhaken und Co funktionieren. Der Amateurverein bietet Mannschaften für jede Altersstufe an. Oder interessierst du dich eher für Computer? Dann bist du im sublab, einem Hackerspace, richtig. Es bietet technik- und netzaffinen Menschen aus Leipzig und Umgebung einen Ort zum kreativen Ideen- und Erfahrungsaustausch. Dort kannst du dich zum gemeinsamen Basteln, Löten und Hacken treffen. Auch Diskussionen um politische Themen, wie zum Beispiel die Vorratsdatenspeicherung, kommen nicht zu kurz. Das sublab stellt die dafür nötige Infrastruktur bereit und unterstützt damit aktiv die Hacker- und Alternativkultur in Leipzig. Selbst die richtige Klamotte findest du im Westwerk. Im hauseigenen Kostümfundus findest du Mode aus vergangenen Jahrzehnten.

Durch die Nacht

Im Westwerk wird am Wochenende gefeiert bis es wieder hell ist. ©Theresa Wind
Im Westwerk wird am Wochenende gefeiert bis es wieder hell ist. ©Theresa Wind

Morgens Café, mittags und abends Restaurant, nachts Bar und im Sommer Biergarten. Im Juli soll das Kaiserbad im Westwerk eröffnen. Hier kannst du dich nach einem Ausstellungsbesuch oder dem Boxtraining stärken. Mit neuen Kräften geht es dann zum Tanzen in den hauseigenen Techno Club des Westwerks. Im gleichnamigen Club kannst du jeden Mittwoch bei „Midway“ mit Ping Pong und Musik feiern, dass das Wochenende nicht mehr weit ist. Wenn dann endlich Samstag ist, kannst du bis in die Morgenstunden zur Musik namhafter DJs abtanzen.

Veranstaltungen

Butter bei die Fische: Am 2. Juli dreht sich im Westwerk alles rund um das Thema Fisch. ©Pilsner Urquell
Butter bei die Fische: Am 2. Juli dreht sich im Westwerk alles rund um das Thema Fisch. ©Pilsner Urquell

Neben dem regulären Programm finden auch immer wieder besondere Events im und um das Westwerk statt. Am 4. Juli findet schon zum zehnten Mal das Kultur-und Stadtteilfest Westbesuch auf der Karl-Heine-Straße rund um das Westwerk statt. Bei Musik, Trödel und veganem Essen hast du die Möglichkeit, das Westwerk und Umgebung besser kennen zu lernen.

„Butter bei die Fische“ heißt der Mottoabend rund um das Thema Fisch, der am 2. Juli im Westwerk stattfindet. Pilsner Urquell und Kitchen Guerilla bereiten ein 5 Gängemenü mit allen Köstlichkeiten aus dem Meer vor. Dazu gibt es Wissenswertes zum Thema Fisch in der Küche, zum professionellen Umgang mit Fisch und auch wie beispielsweise Fisch und Bier zusammenpassen.

Du willst dabei sein? Wir verlosen 2 mal 2 Karten für das Event. Beantworte einfach folgende Frage als Kommentar unter diesem Beitrag: Welche Fischart gehört in ein klassisches Leipziger Allerlei? Mit etwas Glück wirst du am 2. Juli im Westwerk schlemmen! Die Teilnahmebedingungen findest du hier.

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
www.leipzig.travel
social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 2.888 time, 1 visit today)

19 Kommentare

  1. Leipziger Allerlei ist ein Gemüsegericht, das auch als Beilage serviert wird. Es besteht aus jungen Erbsen, Karotten, Spargel und Morcheln (ursprünglich Lorcheln). Häufig werden Grüne Bohnen, Blumenkohl oder Kohlrabi hinzugefügt. Zum klassischen Leipziger Allerlei gehören auch Flusskrebse, Krebsbutter und Semmelklößchen.

    so Mann bzw Frau lernt nie aus

  2. Pingback: Discount Viagra
  3. Pingback: lead generation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.