Volle Fahrt voraus auf dem Zwenkauer See!

Sommer, Sonne, Wochenende! Endlich… und der Wetterbericht für die Region Leipzig klingt auch nach me(e)hr. Also, nichts wie raus ans Wasser.

Klar, wir haben rings um Leipzig jede Menge Badeseen. Vielleicht habt ihr aber auch manchmal keine Lust auf Baden, Tauchen oder Stand Up Paddling. Statt dessen wollt ihr viel lieber mal was Neues ausprobieren … Motorboot fahren zum Beispiel. Wir meinen jetzt keine Schifffahrt mit Kapitän, Kuchen und Kaffee, sondern eine Tour, bei der IHR der Chef seid.
Am Zwenkauer See werdet ihr fündig. Mit 970 Hektar Wasserfläche ist er nicht nur der größte See im südlichen Leipziger Neuseenland, sondern auch der jüngste. Gerade mal ein Jahr ist es her, dass der Zwenkauer See für Badegäste und Wassersportler freigegeben wurde.

Seid selber Kapitän auf dem Zwenkauer See! ©Leipziger Werft
Seid selber Kapitän auf dem Zwenkauer See! ©Leipziger Werft

„Steigen Sie ein in eines unserer Motorboote und lassen Sie die Seele baumeln.“ So wirbt der am Revierhafen Z1 ansässige Bootsverleih „Leipziger Werft“. Das Beste ist, dass alle Motorboote mit 15 PS führerscheinfrei gefahren werden können. Eurem Motorbootausflug steht also nix im Weg! Ihr habt die Wahl zwischen Motorbooten mit oder ohne Kabine, für 4 oder 6 Personen. Das klingt doch gut, oder?
Nach einer kurzen Einweisung kann es dann auch schon losgehen. Ihr glaubt gar nicht, was für einen Spaß es macht, mit dem Motorboot über das Wasser zu gleiten, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen und den See auf eigene Faust zu entdecken. Vermutlich verspürt ihr bei sommerlichen Temperaturen dann doch den Wunsch, in das herrlich kühle Nass einzutauchen. Kein Problem: Folgt doch einfach eurem Verlangen und springt vom Boot in das glitzernde glasklare Wasser. In diesem Fall gilt: Erlaubt ist, was gefällt!

Lasst euch den Wind um die Nase wehen und gönnt euch eine Abkühlung an heißen Sommertagen. ©K.-Schaaf
Lasst euch den Wind um die Nase wehen und gönnt euch eine Abkühlung an heißen Sommertagen. ©K.-Schaaf

Wer jetzt Lust bekommen hat: Der Bootsverleih hat noch bis Oktober täglich von 10-18 Uhr für euch geöffnet.

Übrigens: Baden, Segeln und Paddeln könnt ihr am Zwenkauer See natürlich auch. Wenn ihr euch lieber über den See fahren lassen wollt, seid ihr beim Fahrgastschiff MS Santa Barbara genau richtig. Dieses legt zwei mal täglich zur großen Seerundfahrt ab. Wen der Hunger plagt, der kann sich in einem der Restaurants direkt am Hafen niederlassen, regionale Küche und kleine Snacks genießen oder einfach nur einen leckeren Cocktail mit traumhaftem Blick auf den See schlürfen.

Die MS Santa Barbara ist die beste Wahl für eine gemütliche Schippertour ©Reederei Zwenkau GmbH
Die MS Santa Barbara ist die beste Wahl für eine gemütliche Schippertour ©Reederei Zwenkau GmbH

Wenn ihr noch weitere Informationen zum Zwenkauer See möchtet, empfehlen wir euch unseren druckfrischen Seenflyer zum Herunterladen.

Ihr habt noch Fragen? Dann meldet euch bei uns!

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Social Media Redaktion
Tel: 0341/7014-340
Mail: social.media@ltm-leipzig.de

(Visited 2.611 time, 1 visit today)

2 Kommentare

  1. Mittlerweile ist der Zwenkauer See noch viel schöner als vor drei Jahren. Vieles wurde am Hafen gebaut und und am Ufer verschönert. Der alte Tagebau hat sich also prächtig zu einem markantem Ausflugsziel für die Leipziger entwickelt. Aufgrund seiner Größe ist der See vor allem bei Segler sehr beliebt, zumal der Wind immer für eine Überraschung gut ist. Aber auch Surver, Kiter, Paddler und Taucher haben durchaus ihren Spaß. Und ein Besuch der Stadt Zwenkau lohnt sich auch sonst allemal. LG Gabi aus Zwenkau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.