Blick über das Rosental Leipzig der ein zauberhaftes Bild der Skyline der Stadt in der Abenddämmerung mit dem City-Hochhaus dem Neuen Rathaus und dem Wintergartenhochhaus liefert, Natur, Grünes Leipzig, Ausflüge in Leipzig, Sehenswürdigkeiten
Infoservice
Sie befinden sich hier: Freizeit/Veranstaltungskalender

ADOLF SÜDKNECHT - DIE SEIFENOPER-IMPROSCHAU: Die 75ste!

Die preisgekrönte und längste Historien-Theatergeschichte der Welt

Acht Jahre nach dessen Gründung präsentiert das Theater ADOLF SÜDKNECHT die 75ste Folge seiner SEIFENOPER-IMPROSCHAU! Kontinuierlich haben sich Kneipenwirt Adolf Südknecht, Pächter des „Horns“, und die Seinen von Anno 1920 bis Anno 1957 durch die Geschichte gelebt. Es gab Verlobungen, Kinder, Trennungen, Kriege, einige Tote und sehr viele bundesweite Gäste auf der Bühne. Dazu viel Live-Musik, historische Korrektheiten und politische Inkorrekheiten.

Es gibt Stammgäste, die fast alle Episoden besucht haben, auch wenn der Einstieg, auch nur für eine einzige Folge, jederzeit möglich ist. Seit Jahren können darüber hinaus alle der mit einem Dutzend Kameras aufgenommenen Folgen kostenlos im Netz nach-geschaut werden. Zur Feier des Tages wird es in der folgenden Staffel eine zusätzliche Rabattaktion geben!

Die 75ste ist gleichzeitig die Abschlussfolge der Staffel ADOLF SÜDKNECHT – DIE STASI. Thematisiert wurden die Anfänge der Staatssicherheit in der DDR in den 1950er Jahren. Selbstverständlich wird sie mit Ende der Staffel nicht verschwinden und in Adolf Südknechts weiterem Leben eine Rolle spielen.

In der 75sten Folge wird er jedoch erst einmal seine Fahrt nach Westberlin zu seinem Bruder antreten. Er trifft dabei auf etliche Flüchtlinge, die die DDR Richtung Westen für immer verlassen wollen. Damit befindet er sich erneut inmitten historischer Ereignisse und er gerät in das Spannungsfeld, die Heimat zu verlassen oder in eine ungewisse Zukunft zu steuern. Eine Reise, auf die die Zuschauer mitgenommen werden und auf der sie sich schließlich selbst einer Entscheidung stellen müssen.

Schauspiel: Armin Zarbock, August Geyler, Victoria Schätzle, Urban Luig, Alexander Terhorst, Philip Heimke.
Musik: Claudius Bruns (Klavier), Frank Berger (Schlagzeug).

Karten zu EUR 15,– / 10,– an der Abendkasse.

Informationen

Datum 09.12.2019
Uhrzeit 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

WERK 2
Kochstraße 132
04277 Leipzig
Telefon +49 (0)341 3080140
Fax +49 (0)341 3080144
Web Website besuchen
Mail E-Mail senden