Blick über das Rosental Leipzig der ein zauberhaftes Bild der Skyline der Stadt in der Abenddämmerung mit dem City-Hochhaus dem Neuen Rathaus und dem Wintergartenhochhaus liefert, Natur, Grünes Leipzig, Ausflüge in Leipzig, Sehenswürdigkeiten
Infoservice
Sie befinden sich hier: Freizeit/Veranstaltungskalender

»Gestanzte Musik«. Leipzig als Zentrum der Musikautomatenproduktion 1880 bis 1930

Symposium

Die Erfolgsgeschichte der Schallplatte begann 1880 in Leipzig. Hier erfand der Klavierbauer Paul Ehrlich die gelochte runde Platte als Toninformationsträger. Mit ihr ließen sich mittels Handkurbel oder Uhrwerk Musikstücke abspielen, ähnlich wie bei der Spieldose. Der Clou: Die Platten ließen sich leicht austauschen. Damit begründete Ehrlich einen Industriezweig in Leipzig mit Tausenden Arbeitsplätzen, denn in aller Welt gab es Interessenten für die Lochplattengeräte namens Ariston, Symphonion oder Polyphon.

In dem internationalen Symposium kommen Experten verschiedener Fächer zu Wort, um dem Phänomen der Leipziger Musikautomaten näher zu kommen.

Informationen

Datum 28.08.2020 - 29.08.2020
Uhrzeit 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Universität Leipzig
Ritterstraße 26
04109 Leipzig
Telefon +49 (0)341 97108
Fax +49 (0)341 9730099
Web Website besuchen
Mail E-Mail senden