Infoservice
Verborgenes Leipzig
Blick auf die Fassade der HGB und die bewundernswerte Architektur an einem sonnigen Sommertag

Hochschule für Grafik und Buchkunst

Die Hochschule für Grafik und Buchkunst gilt als eine der ältesten und renommiertesten Kunsthochschulen Deutschlands. In ihrer 250 jährigen Geschichte hat die Schule im Leipziger Musikviertel neben den Meistern der Neuen Leipziger Schule, wie Neo Rauch, unzählige weitere Talente hervorgebracht. In den 5 Studiengängen Fotografie, Medienkunst, Malerei und Grafik, Buchkunst und Grafik-Design sowie dem Masterstudiengang Kulturen des Kuratorischen, arbeiten hier etwa 600 Studenten auf ihre Zukunft in der Kreativwirtschaft hin. Ein Highlight für Besucher sind die hochschuleigenen Galerien, in denen die Studenten ihre Arbeiten ausstellen, und der jährliche Rundgang, bei dem Besucher hinter die Kulissen der Talentschmiede schauen können.

Informationen

Ort Wächterstraße 11
04107 Leipzig

Google Maps
Telefon +49 (0)341 21 35-0
Web Website besuchen
E-Mail E-Mail senden
Haltestellen

Neues Rathaus ⋅ TRAM 2, 8, 9, 14; BUS 89

Hier wird es bunt!

Nahaufnahme bunter Malereien bzw. Kunstdrucke in der HGB Leipzig

Schauen Sie hinein in die Hochschule für Grafik und Buchkunst.

Blick in das helle, mehrstöckige Foyer der HGB, welches über einen Innenhof verfügt und von Bögen und offenen Galerien geziert ist
© Philipp Kirschner
Blick in ein Kunstatelier und gefertigte Werke in der HGB Leipzig; Druck, Kunst
© Philipp Kirschner
Foto entlang einer der hellen Flures in der HGB; modern, Kunst
© Philipp Kirschner
Blick auf eine eiserne schwarze Druck-Maschine in einem hellen Innenraum der HGB
© Philipp Kirschner