Infoservice
Verborgenes Leipzig
Blick entlang der bunten Fassade des Poege-Hauses an einem Sommertag

Pöge-Haus

Nachdem das ehemalige Wohnhaus viele Jahre leer stand und dem Verfall preisgegeben war, wurde das Pöge-Haus 2009 von Künstlern und Architekten zu neuem Leben erweckt. 2014 erwarb der neu-gegründete Pöge-Haus e.V. das Objekt, um es in viel Eigeninitiative zu einem Wohn- und Kreativraum umzuwandeln. Heute befinden sich hier ein Galerie-Café, wo Kunst und Austausch im Mittelpunkt stehen sowie Seminarräume, Ateliers und Wohnungen für die ansässigen Künstler. Das Pöge-Haus versteht sich dabei nicht nur als Kunstzentrum, sondern auch als Lebens- und Begegnungsmittelpunkt der Leipziger Neustadt, in dem sich die Anwohner aktiv einbringen können.

Informationen

Ort Hedwigstraße 20
04315 Leipzig

Google Maps
Telefon +49 (0)34126558045
Web Website besuchen
E-Mail E-Mail senden
Haltestellen

Einertstraße ⋅ TRAM 1, 3, 8

Fotografie der Straßenecke des Poege-Hauses, bei Sonnenschein und mit Blick auf die angrenzenden Straßenzüge
© Philipp Kirschner
Detailaufnahme der vielzähligen informativen Flyer im Poege-Haus
© Philipp Kirschner
Blick in den hellen Innenraum des Poege-Hauses; Fensterfronten, Kultur, Eingangsbereich
© Philipp Kirschner
Blick in den bepflanzten alternativen Garten des Poege-Hauses; im Hinterhof, Tische, Pflanzenwanne
© Philipp Kirschner