Infoservice
Copyright © by kreativ1 / Adobe Stock
Verborgenes Leipzig
Blick auf zwei benachbarte Villen an einer Kreuzung im Waldstraßenviertel; Sommer, Türmchen, Architektur

Waldstraßenviertel

Das Waldstraßenviertel ist Deutschlands größtes zusammenhängendes Gründerzeitviertel. Dieser malerische Stadtteil Leipzigs befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum, der Red Bull Arena sowie dem Leipziger Rosental. Obwohl das Gebiet des heutigen Waldstraßenviertels bereits seit dem 15. Jahrhundert zur Stadt gehört, wurde es erst ab den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts als Wohngebiet genutzt. Aus dieser Zeit stammen auch viele der beeindruckenden Gründerzeitbauten, die man noch heute bewundern kann. Aufgrund der zahlreichen jüdischen Händler, die sich hier in den Anfangsjahren des Viertels ansiedelten, wurde dieses im Volksmund bald als “Klein Jerusalem” bekannt.

Heute findet man im Waldstraßenviertel neben der typischen Architektur vor allem viele kleine Läden, Cafés und Restaurants. Besondere Highlights im Waldstraßenviertel sind das Mückenschlösschen mit seinem abwechslungsreichen Gastronomie- und Bühnenangebot, sowie die regelmäßig stattfindenden Rundgänge des Bürgervereins Waldstraßenviertel e.V.

Informationen

Ort Leipzig
Haltestellen

Waldplatz ⋅ TRAM 3, 4, 7, 8, 15

Unterwegs im Waldstraßenviertel

Abbildung einer Villenkreuzung des Waldstraßenviertels bei Sonnenschein; Gründerzeithäuser, Radfahrerin im Vordergrund, von Bäumen gesäumt, Sommer

Hier erfahren Sie noch mehr!

Ein Wasserlauf/ Brunnen im Hof bzw. Hinterhof eines Hauses im Waldstraßenviertel; Sommer, grün, dunkler Brunnen
© Philipp Kirschner