Ein Meer aus Kerzen beim Lichtfest, Friedliche Revolution, Geschichte von Leipzig
Infoservice
Sie befinden sich hier: Kultur/Geschichte/Lichtfest Leipzig

Lichtfest Leipzig

Das Lichfest 2019

Lichträume und Lichtfest: der Leipziger Ring als Lichtweg

Das von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH in Zusammenarbeit mit der Wiener Künstlerin Victoria Coeln und der Bürgerrechtlerin Gesine Oltmanns (Leipzig) entwickelte Konzept verfolgt einen lichtbasierten, partizipativen Ansatz, der sich über einen Zeitraum von 5 Wochen (4. September bis 9. Oktober 2019) erstreckt und Lichträume, Lichtweg und ein Lichtstudio vorsieht.

In Reflexion der Montagsdemos von 1989, die sich – ausgehend von der Nikolaikirche - buchstäblich immer mehr Raum entlang des Ringes eroberten, werden im Vorfeld des 9. Oktobers sechs Lichträume geschaffen, und zwar beginnend am Mittwoch, den 4.September, danach jeden darauffolgenden Montag bis zum 9. Oktober. Das Fortschreiten des Lichtes spiegelt also das Fortschreiten der Ereignisse ‘89. Das Licht wird sich zunächst sukzessive Montag für Montag in Plätzen entlang des Rings entfalten, sich überwiegend „in sie hinein“ richten, am 9. Oktober dann den ganzen Ring umspannen, den Ring zum Lichtweg, zum „Lichtring“ machen.

Am Abend des Lichtfestes erscheint am City-Hochhaus die Zahl 89 und auch das Gewandhaus zu Leipzig und der Mendebrunnen auf dem Augustusplatz sind wie gewohnt beleuchtet, Geschichte, Friedliche Revolution, Sehenswürdigkeiten

Das war das Lichtfest 2019!

Blick auf den befüllten Augustusplatz beim Lichtfest Leipzig 2019 vom City-Hochhaus aus, Friedliche Revolution, Geschichte, Kultur, 1989
© Tom Schulze
Blick auf den befüllten Augustusplatz beim Lichtfest Leipzig 2019 mit 89 in den Fenstern des City-Hochhauses, Friedliche Revolution, Geschichte, Kultur, 1989
© Tom Schulze
Blick auf das Gewandhaus zu Leipzig mit roter 89 in den Fenstern und Besuchern auf dem Augustusplatz beim Lichtfest Leipzig 2019, Friedliche Revolution, Geschichte, Kultur, 1989
© Tom Schulze
Blick auf den befüllten Augustusplatz vor der Oper am Kerzenschriftzug Leipzig '89 beim Lichtfest Leipzig 2019, Friedliche Revolution, Geschichte, Kultur, 1989
© Tom Schulze
Die Gastredner des Lichtfest Leipzig 2019 Oberbürgermeister Burkhard Jung, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Kathrin Mahler Walther, Ministerpräsident Michael Kretschmer und Aleksandra Dulkiewicz aus Danzig stellen Kerzen in das L des Kerzenschriftzuges vor der Oper Leipzig auf dem Augustusplatz, Friedliche Revolution, Geschichte, Kultur, 1989
© Stefan Hoyer / PUNCTUM
Foto einer Kerzentüte mit einer orangenen '89 darauf und im Hintergrund Besucher auf dem Augustusplatz beim Lichtfest Leipzig 2019, Friedliche Revolution, Geschichte, Kultur, 1989
© Tom Schulze
Blick auf die Oper Leipzig und den befüllten Augustusplatz beim Kerzenschriftzug auf dem Lichtfest Leipzig 2019, Friedliche Revolution, Geschichte, Kultur, 1989
© Tom Schulze
Die Gastredner des Lichtfest Leipzig 2019 Oberbürgermeister Burkhard Jung, Kathrin Mahler Walther, Ministerpräsident Michael Kretschmer und Aleksandra Dulkiewicz aus Danzig auf der Bühne vor der Oper Leipzig während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seine Rede hält, Friedliche Revolution, Geschichte, Kultur, 1989
© Tom Schulze

„Wir sind das Volk"

Mit den Rufen „Wir sind das Volk” und „Keine Gewalt” sammelten sich am 9. Oktober 1989 rund 70.000 Menschen zum Marsch über den Leipziger Innenstadtring, um für Freiheit und Demokratie zu demonstrieren. Damit bereiteten sie den Weg zum Mauerfall und letztlich für die Einheit Deutschlands und Europas.

Die dramatischen Ereignisse im Herbst 1989 bewegen noch heute. Die Erinnerung daran halten die Leipziger jedes Jahr auf vielfältige Weise lebendig – ganz besonders das Gedenken an den 9. Oktober. Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag das Friedensgebet, die Rede zur Demokratie und das Lichtfest Leipzig.

Leipziger und Gäste der Stadt erinnern an den Originalschauplätzen gemeinsam an die historischen Ereignisse. Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Filmvorführungen, Lesungen und viele andere Formate erreichen jedes Jahr tausende Besucher aller Generationen.

Die Koordinierung der zahlreichen Gedenkveranstaltungen verantwortet die Initiative „Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober 1989”. Ihr gehören Bürger, Organisationen, Institutionen, Museen und andere Einrichtungen an, die einen direkten Bezug zum Herbst 1989 haben. Unterstützt wird die Initiative von der Stadt Leipzig.

Das Lichtfest Leipzig wird von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH konzipiert und durchgeführt.

Auf den Spuren der Friedlichen Revolution

Das Video zeigt Impressionen historischer Stätten im Zusammenhang mit der Friedlichen Revolution in Leipzig zusammen mit Aufnahmen zum Lichtfest Leipzig aus dem Jahr 2016, Wiedervereinigung, Kultureinrichtung, Geschichte von Leipzig

Impressionen

Blick auf den mit Besuchern gefüllten Augustusplatz und den Schriftzug "Leipzig 89" aus Kerzen beim Lichtfest Leipzig, Friedliche Revolution, Geschichte von Leipzig
© Punctum
Blick auf Kunstinstallationen und Menschenmengen auf dem Ring während des Lichtfests Leipzig 2014, Friedliche Revolution, Geschichte von Leipzig, Kultur
© Punctum
Gäste des Lichtfestes Leipzig 2015 bei der Kerzenaktion auf dem Augustusplatz vor der Oper Leipzig, Friedliche Revolution, Geschichte von Leipzig, Kultur
© Punctum
Ein Meer aus Kerzen beim Lichtfest, Friedliche Revolution, Geschichte von Leipzig
© Punctum
Projektion an der Fassade der "Höfe am Brühl" zum Lichtfest Leipzig 2014, Friedliche Revolution, Geschichte von Leipzig
© Punctum
Farbenfrohe Fassadenprojektion beim Lichtfest Leipzig 2014, Friedliche Revolution, Geschichte von Leipzig
© Westend
Blick auf die 89 aus Kerzen mit dem beleuchteten City-Hochhaus und dem Gewandhaus zu Leipzig im Hintergrund, Friedliche Revolution, Geschichte von Leipzig, Sehenswürdigkeiten
© Punctum
Skyline von Leipzig auf dem Banner zum Lichtfest Leipzig, Friedliche Revolution, Geschichte von Leipzig

Lichtfest Leipzig

9. Oktober - 20 Uhr - Augustusplatz