Mendebrunnen Oper Augustusplatz Leipzig Sehenswürdigkeiten Musik Leipzig
Infoservice
Sie befinden sich hier: Leipzig/de/Kultur/Jubiläen/325 Jahre Oper Leipzig

325 Jahre Oper in Leipzig

325 Jahre Leipziger Oper im Jahr 2018

Mendebrunnen Oper Augustusplatz Leipzig Sehenswürdigkeiten Musik Leipzig
Zahlreiche Inszenierungen locken Besucher in die Oper Leipzig © Philipp Kirschner

Die Geschichte der Oper Leipzig lässt sich bis ins Jahr 1693 zurückverfolgen. Dementsprechend feiert sie im Jahr 2018 ihr 325-jähriges Jubiläum.

Das Opernhaus am Brühl eröffnete als drittes bürgerliches Musiktheater Europas, neben Venedig und Hamburg, am 8. Mai 1693. Die Oper Leipzig bildet das Dach für ein Drei-Sparten-Haus. Bestehend aus Oper, Leipziger Ballett und Musikalischer Komödie reicht das Programm von Oper, Spieloper, Operette, Musical bis hin zu klassischem und modernem Ballett. Seit 1840 spielt das renommierte Leipziger Gewandhausorchester zu allen Vorstellungen sowie zu ausgewählten Ballett-Aufführungen.

Das heutige Opernhaus am Augustusplatz wurde 1960 als einziger DDR-Opernneubau eröffnet und steht heute unter Denkmalschutz. Es besticht als geschlossenes Architektur-Gesamtkunstwerk und dem Charme einer 50er-Jahre-Innenraumgestaltung.

Große Beachtung finden hier Werke von Richard Strauss und Richard Wagner. So feiert Wagners "Der Ring des Nibelungen" unter Leitung von Intendant und Generalmusikdirektor Prof. Ulf Schirmer große Erfolge. Darüber hinaus ist die Oper Leipzig Spielstätte der Wagner-Festtage und zieht damit jedes Jahr zahlreiche Freunde der Wagnermusik in die Geburtsstadt des Komponisten.

Das Leipziger Ballett zählt heute zu den international geschätzten Kompanien und wird seit der Saison 2010/2011 von Chefchoreograf Mario Schröder angeführt.  

Oper Leipzig

Die Oper Leipzig steht für mehr als 300 Jahre städtische Operntradition. Sie ist Spielstätte international bekannter Solisten, Chöre und des Leipziger Gewandhausorchesters.