Der Mendebrunnen und das Gewandhaus zu Leipzig auf dem Augustusplatz, Gewandhausorchester, Sehenswürdigkeiten, Kultureinrichtung, Musikstadt
Infoservice
Sie befinden sich hier: Kultur/Musik/Leipziger Notenspur/Leipziger Notenrad

Das Notenrad - Die Musikstadt Leipzig erfahren

Radfahrer auf der Sachsenbrücke, Baumschatten auf der Straße, Clara-Zetkin-Park, Radtour durch Leipzig, Fahrradtstadt, Freizeiteinrichtungen, Fahrradverleih
Mit dem Fahrrad die Musikstadt leipzig erkunden. © Robin Kunz

Das Leipziger Notenrad - Mit dem Fahrrad durch die Musikstadt

Das Leipziger Notenrad ist eine "musikalische" Radtour, die Jung und Alt gleichermaßen begeistert. Über knapp 37 km verbindet sie zentrumsferne, musikgeschichtlich interessante Orte miteinander und führt die musikbegeisterten Radler entlang landschaftlich reizvoller Wasserläufe und Grünflächen im umliegenden Auenland von Leipzig.

Die Radtour beginnt in Leipzigs Innenstadt und endet am Gewandhaus. Entlang der Strecke können Denkmäler und Häuser berühmter Komponisten ebenso bestaunt werden wie das Gründerzeitviertel, Garten- und Parkanlagen, der artenreiche Auenwald, Herrenhäuser sowie Kirchen und Museen.

Tipp: Das Notenrad kann hervorragend in eine größere Radtour durch Mitteldeutschland integriert werden, z. B. in den Saaleradwanderweg oder den Elster- und Pleißeradwanderweg. Die Tour eignet sich nicht nur für radbegeisterte Touristen, sondern auch für Leipziger, die ihre Stadt musikalisch "erradeln" wollen. 

Wer es weniger sportlich mag, wählt die kleine Tour mit nur 17,5 km. Sie führt u. a. am Gohliser Schlösschen, der Thomaskirche, dem Rittergut Kleinzschocher und Schillerhaus vorbei. 

Die Stationen des Leipziger Notenrads