Blick auf die Oper Leipzig mit dem Mendebrunnen im Vordergrund der sich auf dem Augustusplatz vor dem Gewandhaus und nahe der Universität Leipzig befindet, Sehenswürdigkeiten in Leipzig, Kultureinrichtung
Infoservice
Sie befinden sich hier: Kultur

Blauer Hecht (Nikolaistraße)

Die ehemalige Gaststätte "Zum Blauen Hecht"

Blick auf den Eingang mit dem Blauen Hecht der ein Beispiel für die Architektur der Höfe und Passagen in Leipzig ist, Kultur
© T. Williger

Das Pelzgewerbehaus wurde in den Jahren 1911/1912 erbaut und erhielt seinen tierischen Namen von dem früheren Leipziger Gasthof „Zum Blauen Hecht“, der 1551 erstmals erwähnt wurde. Das Hauszeichen mit einem blauen Hecht am Passageneingang zeugt auch heute noch davon.

Die Fassade des Gebäudes ist mit Kalkstein verkleidet, deren Pfeiler kapitellartige Abschlüsse in Form von Tierköpfen darstellen. Die figürlichen Elemente verweisen auf die zu Messezeiten gehandelten Rauchwaren.

Informationen

Ort Blauer Hecht
Nikolaistraße 39-45
04109 Leipzig
Der Durchgang Blauer Hecht dessen Eingang mit eben jenem Fisch verziert ist ist ein Beispiel für die Architektur der Höfe und Passagen in Leipzig, Kultur
© T. Williger