Blick auf die Oper Leipzig mit dem Mendebrunnen im Vordergrund der sich auf dem Augustusplatz vor dem Gewandhaus und nahe der Universität Leipzig befindet, Sehenswürdigkeiten in Leipzig, Kultureinrichtung
Infoservice
Sie befinden sich hier: Kultur

Haus des Buches

Tradition im Grafischen Viertel

Der Innenhof des Haus des Buches ist beim Sommerfest im Literaturcafé voller Menschen, Veranstaltungen, Buchstadt, Kultureinrichtung, Architektur in Leipzig
© Gaby Waldek

Anstelle des im 2. Weltkrieg zerstörten Buchhändlerhauses entstand im Auftrag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels nach Entwürfen der Planungsgemeinschaft Angela Wandelt und HPP Leipzig in den Jahren 1995 und 1996 mit dem Haus des Buches ein neues Literaturzentrum. Das rote Klinkerensemble gehört zu den bemerkenswerten Neubauten der letzten Jahre, mit dessen Entstehung an die Tradition des Grafischen Viertels der Stadt angeknüpft wird.

Bestehend aus einem in südlicher Richtung geöffneten Kammgebäude, einem siebengeschossigen Turm und einem Altbauteil ist das Ensemble durch einen verglasten Kubus miteinander verbunden. Hinter der Verglasung verbergen sich in Richtung Prager Straße zwei Lichthöfe, wobei einer die Metall-Installation „Buchstabenfeld“ beherbergt. Am Gerichtsweg, vor dem Gebäudekomplex finden Sie eine Buchstabensäule mit den Namen ehemaliger Leipziger Verleger. 

Informationen

Ort Haus des Buches
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig
Telefon +49 (0)341 9954134
Fax +49 (0)341 9954135
Web Website besuchen
E-Mail E-Mail senden

Ausstattung

Barrierefreiheit
  • Eingangsbereich für Rollstuhlfahrer voll zugänglich Info
  • Spezielle und persönliche Hilfeleistungen für Menschen mit Behinderung möglich
  • Hilfe für Hörbehinderte (Gehörlose und Schwerhörige) Info
  • Personenaufzug für Rollstuhlfahrer voll zugänglich Info
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden
  • Toilette für Rollstuhlfahrer voll zugänglich Info
Der Innenraum des Haus des Buches ist beim Sommerfest des Literaturcafés voller Menschen, Veranstaltungen, Buchstadt, Kultureinrichtung, Architektur in Leipzig
© Gaby Waldek
Der Innenhof des Haus des Buches ist beim Sommerfest des Literaturcafés voller Menschen, Veranstaltungen, Buchstadt, Kultureinrichtung, Architektur in Leipzig
© Gaby Waldek

Nächste Veranstaltungen

01.06.2019 - 30.09.2019

»Der feine Gesang«

Ausgewählte Bücher von Karl Krolow (1915-1999)

26.08.2019 | 19:30 Uhr

Hans Christoph Buch liest aus »Tunnel über der Spree«

27.08.2019 | 19:30 Uhr

»Der feine Gesang«. Karl Krolow zu Ehren

28.08.2019 | 19:30 Uhr

Ausstellungseröffnung: Gerhard Gäbler »Land ohne Wiederkehr«

Fotografien aus der DDR von 1978 bis 1990

29.08.2019 | 19:30 Uhr

Für Wolfgang Hilbig lesen: Kerstin Hensel und Peter Gosse

03.09.2019 | 19:30 Uhr

Anke Stelling & Lisa Kränzler: »Schäfchen im Trockenen« und »Coming of Karlo«

05.09.2019 | 19:30 Uhr

Clemens Meyer liest aus »Im Stein«

09.09.2019 | 19:30 Uhr

Jana Hensel »Wie alles anders bleibt«

Geschichten aus Ostdeutschland

12.09.2019 | 19:00 Uhr

Emilia Smechowski »Rückkehr nach Polen. Expeditionen in mein Heimatland«

Moderation: Bernd Karwen

13.09.2019 | 19:30 Uhr

Gregor Sander liest aus »Alles richtig gemacht«

Moderation: Bert Sander

16.09.2019 | 19:30 Uhr

Nicolas Mathieu »Wie später ihre Kinder«

Moderation: Ralf Pannowitsch

17.09.2019 | 19:30 Uhr

Fünfter literarischer Gartensalon

Special Guest: Rüdiger Dittmar

18.09.2019 | 19:30 Uhr

Marie-Luise Scherer »Die Hundegrenze«

Moderation: Matthias Weichelt

23.09.2019 | 19:00 Uhr

»Die Schmidts. Ein Jahrhundertpaar«

Buchvorstellung und Gespräch mit Reiner Lehberger und Franz Müntefering

24.09.2019 | 19:30 Uhr

Bernd-Lutz Lange & Sascha Lange »David gegen Goliath«

Erinnerungen an die Friedliche Revolution

25.09.2019 | 19:30 Uhr

Tom McCarthy liest aus »Satin Island«

Moderation: Christoph Reinfandt

30.09.2019 | 18:00 Uhr

Bühne frei am Hieronymustag

Literaturübersetzer*innen treten auf!