schwimmende künstliche Erlebnisinsel Vineta auf dem Störmthaler See im Abendlicht, Ausflugsziele, Urlaub
agra-Park in Markkleeberg mit Pavillon und Weißem Haus
Martin-Luther-Kirche Markkleeberg
Infoservice
Sie befinden sich hier: Leipziger Neuseenland/Kultur

Apelsteine

Denkmäler der Völkerschlacht 1813

Gedenksteine in und um Leipzig geben Kunde über die damals dort stationierten Truppen und erinnern an die Befreiungskriege bei Leipzig.
Bei einem Spaziergang durch Leipzig und seine Umgebung stößt man immer wieder auf kleine Denkmäler – die Apelsteine. Sie markieren die Standorte der Völkerschlacht bei Leipzig und zeigen welche Truppenteile an diesem Ort stationiert waren.

Die Apelsteine gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen

  • abgerundeter Kopf mit Großbuchstabe "N" und ungerade Zahl symbolisiert die Standorte der napoleonischen Armee
  • oben spitz zusammenlaufende mit Großbuchstabe "V" und gerader Zahl sind an Standorten der Verbündeten zu finden


Benannt wurden die Denkmäler nach dem Leipziger Bürger und Schriftsteller Theodor Apel, der 44.Gedenksteine aus eigenen Mitteln erbauen ließ. Die Restlichen sechs wurden durch finanzielle Unterstützung von Privatinvestoren, Vereinen oder Stiftungen errichtet.

Informationen

Ort Apelsteine
Leipzig