Panorama Skyline von Leipzig aufgenommen auf dem Fockeberg und in der unteren Hälfte des Bildes Wald, Aussichtspunkte in Leipzig, Sehenswürdigkeiten, City-Hochhaus
Infoservice

Jehmlich-Orgel im Dom St. Marien Wurzen

Königin der Instrumente in Wurzen

Jehmlich-Orgel im Dom St. Marien in Wurzen
© D. Wadewitz

Das älteste Vorgängerinstrument in St. Marien ist 1503 nachweisbar. Weitere Instrumente in unterschiedlicher Größe sind belegt, bis 1931/32 im Zusammenhang mit der historisierenden Neugestaltung des Innenraums die Firma Gebr. Jehmlich, Dresden, eine neue Orgel mit elektropneumatischer Steuerung und fahrbarem Spieltisch baute (III/44). Der Freipfeifenprospekt entspricht ganz dem Konzept der neuen Innenraumgestaltung. 1998 - 2001/2007 erfolgte eine Generalinstandsetzung durch die Firma Christian Reinhold, Bernsdorf. Dabei wurde die Disposition zum Teil geändert, bzw. erweitert. Die Orgel hat zur Zeit auf drei Manualen 48 Register und 7 Transmissionen/ Auszüge.

Text: Klaus Gernhardt

Disposition

1.Manual (C - a'")

1 Untersatz (Transmission) 32'
2 Bordun (Auszug) 16'
3 Principal 8'
4 Gemshorn 8'
5 Hohlflöte 8'
6 Oktave 4'
7 Rohrflöte 4'
8 Quinte 2 2/3'
9 Oktave 2'
10 Terz 1 3/5'
11 Quinte 1 1/3'
12 Solokornett in Extraschwellkasten
13 Mixtur 3-6 fach
14 Trompete 8'

2. Manual (C - a"')

15 Großgedackt (Auszug) 16'
16 Hornprincipal 8'
17 Gedackt 8'
18 Soloflöte 8'
19 Prästant 4'
20 Blockflöte 4'
21 Sesquialtera 2 fach
22 Flachflöte 2'
23 Oktave 2'
24 Scharff 3-4 fach
25 Cymbel 3 fach
26 Rankett 16'
27 Krummhorn 8'
28 Glockenspiel g' - g"

3. Manual

29 Gedackt 16'
30 Geigenprincipal 8'
31 Rohrflöte 8'
32 Vox Coelestis 8'+8'
33 Quintade 8'
34 Koppelflöte 4'
35 Gemsquinte 2 2/3'
36 Piccolo 2'
37 Sifflöte 1'
38 Cornett 3-5 fach
39 Oboe 8'
40 Clarine
Glockenspiel g' - g"

Pedal (C - f')

41 Untersatz 32'
42 Principal 16'
43 Subbaß (Auszug) 16'
44 Gedacktbaß (Auszug) 16'
45 Quintbaß 10 2/3'
46 Offenbaß 8'
47 Geigenprincipal 8'
48 Flötenbaß (Transmission) 8'
49 Gedacktbaß (Auszug) 8'
50 Zink 3 fach
50 Choralbaß 4'
50 Flötenbaß 4'
50 Nachthorn 2'

Pedal (C - f')

50 Mixturbaß 4 fach
50 Posaune 16'
50 Trompete 8'
50 Clarine 4'

Spielhilfen:

Manualkoppeln, Pedalkoppeln, 4 freie Vorbereitungen, Handregister ab, Walze ab, Zungen ab, Zungeneinzelabsteller, Tutti

Informationen

Ort Dom St. Marien zu Wurzen
Domplatz 9
04808 Wurzen
Telefon 03425 90500
Mobil 03425 853887
Kontaktperson

Ev. - Luth. Pfarramt Wurzen
Domkantor Johannes Dickert
Domplatz 9
04808 Wurzen

Ausstattung

Parkplatz