Zwei Personen wandern auf einem Feldweg durch den Wald, Wandern, Aktiv
Infoservice
Sie befinden sich hier: Region/Freizeit/Aktiv und Natur/Wandern und Pilgern/Lehrpfade und Geo-Routen/Naturlehrpfad im Oberholz

Naturlehrpfad im Oberholz

Beschreibung

Naturlehrpfad im Oberholz ©P. Krümmel

Mit seinen mehr als 600 ha Ausdehnung ist das Oberholz nicht nur ein Rest ursprünglicher, zwischen Feldern, ehemaligen Tagebauflächen und Besiedlungsräumen verbliebener Natur, sondern vielmehr auch ein Rückzugsgebiet für Pflanzen und Tiere. Es ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel.


Der Naturlehrpfad im Oberholz vermittelt mit Schautafeln, die sich links und rechts des Weges befinden, viel Wissenswertes über Fauna und Flora. Geschichtlich Interessierten sei die Wallanlage am Schloßbergweg empfohlen. Die Rundtour mit Querverbindung beginnt am Bahnhof Oberholz in Großpösna. Der Haltepunkt liegt an der Bahnlinie Leipzig – Geithain – Chemnitz (Züge verkehren stündlich). Der kleine Bahnhof steht unter der Obhut des Vereins der Freunde der Eisenbahn Großpösna, der mehrmals im Jahr Ausstellungen organisiert.

Auf der Rudolf-Breitscheid-Straße geht es vorbei an der Gaststätte „Büffeltränke“ und nach dem Spielplatz rechts auf den Langen Weg. Hinter den Bahngleisen stößt man auf einen Gedenkstein, welcher an die Übergabe des Waldes durch Herzog Moritz von Sachsen an die Universität zu Leipzig im Jahre 1544 erinnert. Nach den ersten Schautafeln biegt man rechts auf den Saulöcherweg ein und wandert bis zur Schutzhütte. Danach trifft man rechts auf den Butterweg bzw. Oelzschauer Weg.

An der zweiten Wegkreuzung biegt der Sandgrubenweg ein, der eine Querverbindung des Naturlehrpfades ist. Dort erreicht man nach wenigen Metern das Waldaktionszentrum, welches zu einer kleinen Rast einlädt. Zurück auf dem Butterweg, der rechts in den Störmthaler Weg einmündet, sind Tafeln aufgestellt, die sich speziell der Vogelwelt widmen.

Am Ende des Störmthaler Weges, noch vor den Bahngleisen, befindet sich auf der linken Seite der Botanische Garten. Dieser ist immer eine Besichtigung wert. Bis vor ein paar Jahren wurde er auch als angesehene Lehranstalt für Drogisten und Apotheker geführt. Zum Ausklang wird ein Imbiss in der "Büffeltränke" empfohlen.

Fakten

Streckenlänge:
ca. 7,5 km Streckentour

Dauer:
ca. 1,5 - 2 Stunden per Rad
ca. 3 Stunden zu Fuß

Markierung:
schräger grüner Balken auf rotem Quadrat

Adresse:
Naturlehrpfad im Oberholz
04463 Großpösna

Kontaktdaten:
Internet: www.großpoessna.de