Infoservice
Sie befinden sich hier: Region

Weihnachten in der Region Leipzig

Adventsstimmung in der Region

Einstimmen aufs Fest

Pünktlich zu Beginn der besinnlichen Jahreszeit lockt die Region Leipzig mit vorweihnachtlichen Angeboten in historischen Gemäuern sowie mit Adventskonzerten, Aufführungen von Weihnachtsmärchen und den traditionellen Advents- und Weihnachtsmärkten. Alle Veranstaltungen versprechen ein zauberhaftes Erlebnis in einmaliger Atmosphäre. 

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit und fröhliche Weihnachten!

Der beliebte Leipziger Weihnachtsmarkt findet vom 27. November bis 23. Dezember 2018 in verschiedenen Marktbereichen in der Innenstadt statt. Seine Tradition reicht bis in das Jahr 1458 zurück. Damit gilt er als zweitältester Weihnachtsmarkt Deutschlands. Mit seinen fast 300 originell geschmückten Ständen wird er seinem Ruf als einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands gerecht.

Vorweihnachtszeit in den Burgen, Schlössern und Klöstern

Ein Besuch der Schlösser, Burgen und Klöster der Region Leipzig ist immer lohnenswert - besonders in der Vorweihnachtszeit. Dann verwandeln sich die ohnehin beeindruckenden historischen Gemäuer in Orte voller Zauber und Glanz.

  • 17.11. und 01.12.2018 (16-18 Uhr) | Kriebstein, Burg Kriebstein
    Geheimnisvolle Führung mit Wissenswertem zur Burg und zu den früheren Lebensumständen
    www.burg-kriebstein.eu
     
  • 24.11., 01.12. und 08.12.2018 (16-18 Uhr) | Rochlitz, Schloss Rochlitz
    Adventsführung im Lichterschein: Weihnachtliche Führung im Lichterschein mit Glühwein und Leckereien aus der Schlossküche
    www.schloss-rochlitz.de
     
  • 07.12.2018 (17-19 Uhr) | Leisnig, Burg Mildenstein
    Winterburggeschichten - Advent, Advent ein Lichtlein brennt: Führung durch die mittelalterliche Burg mit Lebkuchen und Würzwein
    www.burg-mildenstein.de
     
  • 08.12.2018 (9-15 Uhr) | Leisnig, Kloster Buch
    Weihnachtlicher Bauernmarkt: Über 80 Direktvermarkter und Händler bieten ihre frischen Erzeugnisse sowie handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte an.
    www.klosterbuch.de
     
  • 08.-09.12.2018 (ab 14 Uhr) | Colditz, Schloss Colditz
    Colditzer Schlossweihnacht: Weihnachtsmarkt in einmaliger Atmosphäre mit kulinarischen Angeboten, erzgebirgischen Schnitzereien und traditionellem Handwerk
    www.schloss-colditz.com
     
  • 14.12.2018 (18-22 Uhr) | Leisnig, Burg Mildenstein
    Kurfürstliches Festbankett zur Weihnachtszeit - Veranstaltungsreihe "Für Geist und Magen"
    www.burg-mildenstein.de
     
  • 15.12.2018 (14-18 Uhr) | Mügeln, Kloster Sornzig
    Traditioneller Kloster-Weihnachtsmarkt
    www.stadt-muegeln.de
     
  • 15.-16.12.2018 (Sa 15-20 Uhr, So 12-19 Uhr) | Rochlitz, Schloss Rochlitz
    Rochlitzer Schlossweihnacht: Weihnachtsmarkt im Schlosshof mit typischen Speisen, hausgemachten Leckereien, Bio-Erzeugnissen, Kunsthandwerk und buntem Rahmenprogramm
    www.schloss-rochlitz.de

Ergänzende Veranstaltungstipps

Weitere Weihnachtsmärkte sowie diverse Adventsveranstaltungen finden Sie auch im Veranstaltungskalender unter:

Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region Leipzig

In der vorweihnachtlichen Zeit können Besucher vom 01. November bis 22. Dezember 2018 auf der Gänsefarm Eskildsen ein außergewöhnliches Spektakel rund um die Gans erleben. In der Farmküche erwartet die Gäste frisch zubereiteter Gänsebraten mit Rotkohl und Klößen, Pasteten, Wurstspezialitäten und würziger Glühwein. Außerdem locken an den Marktständen Weihnachtsgänse, Karpfen, nordische Weihnachtsdekorationen, ein Kinderkarussell und eine kleine Kulturbühne mit Tanz, Kabarett und Puppentheater.

Wo: Gänsefarm Eskildsen in Wermsorf, Wann: täglich 10.30 bis 18.30 Uhr, Infos unter: www.eskildsen.de

156. Döbelner Weihnachtsmarkt mit großer Stadtwerke-EISARENA, weihnachtlichen Programm und der traditionellen täglichen Weihnachtsmannsprechstunde.

Wo: Obermarkt in Döbeln, Wann: täglich ab 13 Uhr, Infos unter: www.doebeln.de

 

Die Weihnachtszeit in Grimma ist eine besondere, eine magische Zeit. Es funkelt an jeder Ecke und duftet wunderbar in der ganzen Stadt. Vor der historischen Kulisse des beeindruckenden Renaissancegiebels des Rathauses erstrahlen über vierzig festlich geschmückte Stände. Das tägliche Bühnenprogramm, der Märchenwald, die Eisenbahnwelt vorm Rathaus und „Oma Helgas Almhütte“ sorgen für fröhliche Gesichter bei großen und kleinen Gästen.

Wo: Markt in Grimma, Wann: täglich 11 bis 19 Uhr, Infos unter: www.grimma.de

Vom 30. November bis zum 16. Dezember wird der historische Torgauer Marktplatz wieder zum Märchen-Weihnachtsmarkt. Dann leuchten nicht nur die Augen kleiner Besucher, wenn liebevoll gestaltete Märchenbilder an die Kindheit erinnern. Besondere Angebote wie die lange Weihnachtsnacht, verkaufsoffene Sonntage und ein stimmungsvolles Feuerwerk lassen den Bummel durch die Stadt zum Erlebnis werden.

Wo: Marktplatz in Torgau, Wann: 11 bis 20 Uhr, Sa. bis 22 Uhr, Infos unter: www.torgauer-weihnachtsmarkt.de

Veranstalter des Geithainer Weihnachtsmarktes ist die Stadt Geithain in Zusammenarbeit mit dem Geithainer Gewerbeverein e.V. Ein buntes Rahmenprogramm und der Verkauf von weihnachtstypischen Waren erwarten Sie vor Ort. Am Sonntag, dem 02.12.2018 sind die Geschäfte in der Innenstadt von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Wo: Marktplatz in Geithain, Wann: 14 bis 22 Uhr, Infos unter: www.geithain.net

2018 startet der Mügelner Weihnachtsmarkt am Freitagabend mit dem traditionellen Vorgrillen, das durch den Bürger- und Heimatverein Altmügeln/Crellenhain e.V. organisiert wird. Der Samstag beginnt mit dem Anschnitt des Weihnachtsstollens, dazu spielt der Posaunenchor. Ein buntes Kinderprogramm und der Lampionumzug zum auffälligsten Weihnachtshaus in Mügelns sorgen für Unterhaltung. Der schönste Weihnachtsmarktstand wird am Sonntag zu den Klängen der Blasmusik gewählt.

Wo: Markt in Mügeln, Wann: Fr. 16 bis 20 Uhr, Sa. 15 bis 20 Uhr, So. 15 bis 18 Uhr, Infos unter: www.stadt-muegeln.de

Pünktlich am 1. Adventswochenende öffnet auch in diesem Jahr der Naunhofer Adventszauber seine Pforten. Während der Marktplatz mit Händlern und kulinarischen Höhepunkten sowie dem traditionellen Kinderkarussell und Losbude einlädt, startet im Bürgersaal die Kunst- und Handwerksbörse mit vielen tollen Ideen für das Weihnachtsfest. Viele weihnachtliche Programmpunkte stimmen auf das Fest ein. Die Bühne auf dem Marktplatz wird für kulturelle Höhepunkte und für die Weihnachtsmannsprechstunde der Mittelpunkt allen Geschehens sein. Aber auch die Stadtkirche bietet erneut einen schönen Rahmen für das Märchenspiel der Naunhofer Theatergruppe. Im Bürgersaal werden Kreativangebote dafür sorgen, dass vor allem die Kinder ihre Weihnachtsgeschenke komplett selbst gestalten können. Und wenn Sie noch auf der Suche nach individuellen Geschenken sind, raten wir Ihnen, bis zum ersten Advent zu warten. Hier können Sie aus einer Vielzahl von Besonderem und Handgefertigtem auswählen.

Wo: Marktplatz in Naunhof, Wann: 13 bis 19 Uhr, Infos unter: www.naunhof.de

 

Zum ersten Advent ist es wieder so weit: Die Tauchaer Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten, und das in diesem Jahr zu erweiterten Öffnungszeiten. Bereits am 30. November gibt es zur Einstimmung von 16 bis 21 Uhr ein Glühwein-Stelldichein auf dem Marktplatz. Am Samstag und Sonntag (01.12. und 02.12.) wird es jeweils ab 14 Uhr auf beiden Arealen, auf dem Markt, vor dem Rathaus und auch dazwischen ein weihnachtliches Programm für die Kleinen und Großen von Tauchaer Kindern, Vereinen und Künstlern geben. Genießen Sie bei einem Glühwein oder Punsch die vorweihnachtliche Stimmung. Darüber hinaus wird den Gästen ein großes kulinarisches und handwerkliches Angebot von den Händlern, Vereinen und Schaustellern aus Taucha und Umgebung geboten. Die „Tauchaer Weihnachtsmärkte“ sind durch Lichtornamente und so manch kulinarischen oder kulturellen Zwischenhalt miteinander verknüpft und geben dem Stadtbild ein weihnachtliches Flair. Lassen Sie sich überraschen!

Wo: Marktplatz und Schlossstraße in Taucha, Wann: Fr. 16 bis 21 Uhr, Sa. 14 bis 21 Uhr, So. 14 bis 19 Uhr, Infos unter: www.taucha.de

In der festlich beleuchteten Innenstadt erwarten die Besucher zahlreiche Buden und Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten und typisch weihnachtlichen Artikeln. Das Weihnachtsprogramm auf der Bühne vor dem Rathaus mit der Gesangsgruppe Anima, dem Evangelischen Schulzentrum, der Musikschule Fröhlich, dem Gesangsduo „Golle & Marie“ u.a. stimmt auf die festliche Zeit ein. An Ober- und Niedermühle können sich die Gäste wieder auf einen traditionellen Adventmarkt im geschmückten Mühlengelände mit Geschichten und Basteleien für Kinder, weihnachtliche Musik uvm. freuen.

Wo: Innenstadt sowie Ober- und Niedermühle in Bad Düben, Wann: Innenstadt (Sa. 13 bis 21 Uhr, So. 13 bis 18 Uhr), Ober- und Niedermühle (Sa. 14 bis 20 Uhr, So. 14 bis 18 Uhr), Infos unter: www.bad-dueben.de

Der Weihnachtsmarkt in Dahlen findet am 02. Dezember 2018 statt. Zum bunten Rahmenprogramm zählen der Besuch der Schneekönigin und Väterchen Frost, eine Tombola zum Schaufensterpreisrätsel und Weihnachtsgansschätzen, das Markttreiben mit leckeren Köstlichkeiten, eine Kaffee- und Bastelstube sowie Ponyreiten und Körbe flechten.

Wo: Marktplatz in Dahlen, Wann: ab 14 Uhr, Infos unter: www.heidestadt-dahlen.de

Das Rathaus mit seinem vom bekannten Dresdner Baumeister Gottfried Semper projektierten Renaissance-Giebel, die schönen Bürgerhäuser, einer der ältesten Gasthöfe in Sachsen das „Gasthaus Zum Schwan“ und die St. Aegidien-Kirche bilden jährlich die schöne Kulisse des Oschatzer Weihnachtsmarktes. Vom 6. bis 9. Dezember 2018 wird es wieder herrlich nach gebrannten Mandeln, Lebkuchen, Bratwurst und Glühwein duften. Freuen Sie sich auf ein weihnachtliches Unterhaltungsprogramm, ein kleines Tiergehege, vielfältige Gastronomie, Kunsthandwerk, Händler mit weihnachtstypischen Produkten, illuminierte Baumgruppen, Livemusik, den Besuch von Sint Nikolaas, Weihnachtsmannsprechstunden und die Oschatzer Weihnachtsengel. Genießen Sie die weihnachtliche Stimmung auf dem Oschatzer Neumarkt und Kirchplatz.

Wo: Neumarkt und Kirchplatz in Oschatz, Wann: Do. 15 bis 20 Uhr, Fr. 14 bis 20 Uhr, Sa. 14 bis 21 Uhr, So. 14 bis 18 Uhr, Infos unter: www.oschatz-erleben.de

Traditionell am zweiten Adventswochenende findet der Delitzscher Adventsmarkt statt. Vom 7. bis 9. Dezember 2018 sorgten mehr als 70 Händler mit kulinarischen Leckereien, Kunsthandwerk sowie individuellen Geschenkideen für ein buntes Markttreiben. Der „Französische Gourmetmarkt" verwöhnt mit seinen Gaumenfreuden aus der Grande Nation die Geschmacksknospen der Delitzscher und ihrer Gäste. Wurst und Käse aus Savoyen und den Pyrenäen, Brot und Gebäck aus der Bretagne, Macarons, Weißer Nougat, Tapenade und noch viele andere original französische Verführungen bereichern den Markt. Delikatessen wie Salzwedeler Baumkuchen, Chatschapuri (georgisches Käsebrot), Trdelník, Flammlachs uvm. komplettieren das kulinarische Angebot. Im Foyer und Kinosaal des „Markt Zwanzig" wartet der Indoor-Markt mit kreativen und handgemachten Überraschungen sowie Delikatessen u. a. von der "Laußiger Biskuit Manufaktur", der "Delitzscher Schokoladenfabrik" und der "Räucherwelt" auf neugierige Besucher. Auf der großen Marktbühne und auch im Kino sind durchgehend abwechslungsreiche Programme zu sehen.

Wo: Markt in Delitzsch, Wann: Fr. 14 bis 22 Uhr, Sa. 12 bis 22 Uhr, So. 12 bis 19 Uhr, Infos unter: www.delitzsch.de

Alljährlich am zweiten Adventswochenende (07. - 09.12.2018) öffnet der Leisniger Weihnachtsmarkt „Im Märchenland“ seine Pforten. Er präsentiert sich in der Altstadt um die sieben Meter hohe Pyramide und auf dem Kirchplatz um die Sankt-Matthäi-Kirche. Zahlreiche Händler und Vereine bieten in Märchenkostümen in den schön dekorierten Verkaufsständen weihnachtliche Waren an. In einladender Atmosphäre wird Deftiges und Süßes für Leib und Magen feilgeboten. Der Geruch von gebrannten Mandeln, Krapfen, Pfefferkuchen und Glühwein liegt in der Luft. Die Hutzenstube im Stadtgut lädt kleine und große Besucher zum Basteln und Backen ein, Märchenrätsel sind zu lösen, Weihnachtsgeschichten am Kamin werden erzählt und täglich ab 16:00 Uhr kommt der Weihnachtsmann. Am Samstag können Sie sich auf ein „Kulturelles Schmeckerchen“ auf der Bühne des Weihnachtsmarktes freuen. Musikalische Darbietungen runden das weihnachtliche Programm ab. Herzlich willkommen zur Märchenweihnacht in Leisnig.

Wo: Kirchplatz in Leisnig, Wann: Fr. 16 bis 21 Uhr, Sa. 15 bis 21 Uhr, So. 14 bis 19 Uhr, Infos unter: www.leisnig.de

In Anlehnung an die Gründerzeit erwartet die Besucher liebevoll geschmückte Verkaufsstände auf dem Waldheimer Obermarkt. In historischen Kostümen bieten die Händler vielfältige Speisen und Getränke an. Für die kleinen Gäste steht ein Kinderkarussell sowie Pony-Reiten zur Verfügung. Ein dreitägiges Bühnenprogramm stimmt die Besucher auf die Weihnachtszeit ein. Der Waldheimer Gewerbeverein präsentiert in Bergmanns Hof attraktive Geschenkartikel aus der Waldheimer Region. Auch in Böhmes Hof wird durch den Förderverein zur Sanierung der Stadtkirche Speisen und Getränke, selbstgemachte Liköre und Marmeladen angeboten.

Wo: Markt in Waldheim, Wann: Fr./Sa. 14 bis 22 Uhr, So. 14 bis 20 Uhr, Infos unter: www.stadt-waldheim.de

Kurz vor dem zweiten Advent findet am 8. Dezember 2018 von 14.30 Uhr bis 21.00 Uhr der Markranstädter Weihnachtsmarkt zwischen Marktplatz und Kirche statt. Als Geheimtipp angefangen etablierte er sich schnell als Highlight im Veranstaltungskalender der Stadt. Dafür sorgen die vielen liebevoll geschmückten Stände mit einem bunten Sortiment regionaler Produkte, selbst Gestricktem, Gebackenen, Glühwein sowie Deftigem und Süßem. Begleitet wird der ganze Tag durch ein bis in die Abendstunden sich wechselndes Bühnenprogramm - von weihnachtlicher Chormusik bis Tanzaufführungen. Rund 250 Teilnehmer und 20 Stände wirken an dem Fest für die ganze Familie mit.

Wo: Marktplatz in Markranstädt, Wann: 14.30 bis 21 Uhr, Infos unter: www.markranstaedt.de

Der Röthaer Adventsmarkt findet am 08. Dezember 2018 statt. Der Handwerker- u. Gewerbeverein e.V. und viele Vereine der Stadt Rötha laden herzlich bei weihnachtstypischen Angeboten zum Verweilen ein. Weihnachtsmann, Bläser, frisch geschlagene Bäume, Kindereisenbahn und ein Märchen, dargeboten vom KCR sorgen für Unterhaltung. Um 14 Uhr wird der Adventsmarkt mit dem Auftaktkonzert "Silberklänge 2018" durch Prof. David Timm (Leipzig) in der St. Georgenkirche Rötha eröffnet.

Wo: Markt in Rötha, Wann: 14 bis 20 Uhr, Infos unter: www.roetha.de

Am 2. Adventswochenende in diesem Jahr verwandelt sich der Colditzer Markt und das Schloss nun schon zum dritten Mal in eine bunte Märchenwelt der Gebrüder Grimm. An vielen Ständen des Weihnachtsmarktes werden Märchen dargestellt, die einladen sollen zum Verweilen und zum Träumen in eine andere, teils phantastische Welt. Auf Schritt und Tritt werden Ihnen lebendige Märchenfiguren begegnen, die manche Überraschung für die Kinder im Gepäck haben. Angekündigt haben sich in diesem Jahr wieder Frau Holle die vom höchsten Punkt des Marktes ihre Betten ausschüttelt, die 7 Schwaben, die Hexe Baba Jaga, Großväterchen Frost, der König und die Königin und viele andere. Komplettiert wird das Event mit einem schönen Rahmenprogramm und Weihnachtsständen, die zum Kaufen und Schlemmen einladen.

Wo: Schloss und Markt in Colditz, Wann: ab 13 Uhr, Infos unter: www.colditz.de und www.tourismus-colditz.de

Der Groitzscher Weihnachtsmarkt punktet seit Jahren mit einem bunten Bühnenprogramm für Groß und Klein sowie weihnachtlichen kulinarischen Leckereien. Und der Weihnachtsmann darf natürlich nicht fehlen und macht ebenfalls an beiden Tagen Station in Groitzsch!

Wo: Marktplatz in Groitzsch, Wann: 15 bis 19 Uhr, Infos unter: www.groitzsch.de/veranstaltungen

Gemütlicher Weihnachtsmarkt im historischen Stadtkern. Am Sonnabend gibt’s nach dem Weihnachtsmarkt ab 20 Uhr eine Apres-Ski-Party.

Wo: Markt Rochlitz, Wann: Sa. 13.30 bis 19 Uhr, So 13.30 bis 18 Uhr, Infos unter: www.rochlitz.de

Erleben Sie den Eilenburger Weihnachtsmarkt – drei Tage Bühnenprogramm, Bastelangebote, Kunsthandwerk, Stadtrundgang im Fackelschein, Wunschzettel-Postamt, Kirchenstände, historische Feuerwehr, Weihnachtskino, Chorkonzert und vieles mehr! Auch dieses Jahr wird wieder die große Weihnachtsbaumschmückaktion stattfinden und der Weihnachtsmann mit seinem Engel unterwegs sein.

Wo: Marktplatz und Nikolaikirche in Eilenburg, Wann: täglich 14 bis 20 Uhr, Infos unter: www.eilenburg.de

Dem Weihnachtsmarktmotto "Rund ums Eis" folgend, dreht sich auf dem Markkleeberger Weihnachtsmarkt alles um eisige Überraschungen und sportliche Winter- und Schneewettkämpfe, z.B. Eisstockschießen und Eishockey-Torwandschießen. Dazwischen verbreiten große und kleine Künstler und der Duft der Backwaren, Speisen und Getränke weihnachtliches Flair.

Wo: Rathausplatz in Markkleeberg, Wann: Fr. 17 bis 22 Uhr, Sa. 12 bis 22 Uhr, So. 12 bis 18 Uhr, Infos unter: www.kalender.markkleeberg.de

Der Adventsabend in Neukieritzsch ist eine kleine aber herzliche Veranstaltung. Er ist vor 9 Jahren vom Gewerbeverein Neukieritzsch (GVN) ins Leben gerufen worden. Damals wie heute kommen alle Einnahmen Einrichtungen der Gemeinde zu Gute. Das Programm ist bunt und wird durch KITA, Hort, Chöre, Orchester, Feuerwehr und Karnevalsverein sowie Gewerbetreibende gestaltet. Es gibt Weihnachtsbäume, Kindereisenbahn, Ponyreiten, Verpflegung und Geschenkideen. Highlight ist der Weihnachtmann, der ab 17 Uhr die Wünsche der Kinder entgegennimmt.

Wo: Marktplatz in Neukieritzsch, Wann: 14 bis 22 Uhr, Infos unter: www.gewerbeverein-neukieritzsch.de  

Zwenkau ist wieder einmal „anders“ als andere Städte. Einen Weihnachtsmarkt hat fast jede Stadt. Die Zwenkauer Gewerbetreibenden dachten sich, warum sollte man nicht in der Vorweihnachtszeit Gäste einladen, die gemütlich von Geschäft zu Geschäft laufen und überall Schauen, Stöbern, Staunen und Plauschen bei Glühwein & Co. In und vor den Geschäften gibt es etwas Tolles zu entdecken oder mitzumachen. Weihnachtliches überall - Musik, Tanz, Spiele, Feuertonnen, Glücksrad, Basteln, Märchen, Schminken, Spiele und natürlich der beliebte Adventsrätsellauf. Jährlich kommt der Weihnachtsmann zur Eröffnung ans Rathaus mit einem anderen Fahrzeug. Es erwarten Sie also immer Überraschungen.

Wo: Innenstadt sowie Peaguer und Leipziger Straße in Zwenkau, Wann: 16 bis 21 Uhr, Infos unter: www.zwenkau.de und www.gewerbeverein-zwenkau.de

Faszination Orgel

Festliche Klänge zur Adventszeit

Wenn es auf Weihnachtsmärkten und in den Stuben wieder nach Bratäpfeln und Zimt duftet und die Menschen auf die ersten Schneeflocken warten, breitet sich auch in den Kirchen der Region Leipzig weihnachtliche Stimmung aus. Die Weihnachtssterne hängen über den Emporen und es erklingen Adventslieder und festliche Orgelklänge. 

Döllnitzbahn

Glühweinfahrten

Die Döllnitzbahn lädt auch in diesem Jahr zu ihren beliebten Advents- und Glühweinfahrten ein. Gibt es etwas schöneres, als sich an den Wochenenden und Feiertagen chauffieren zu lassen und bei winterlicher Stimmung heißen Glühwein zu trinken? Auf der Strecke zwischen Oschatz, Mügeln und Glossen wird dieses Erlebnis wahr.

Schiff ahoi!

Adventsfahrten

Der bevorstehende Wintereinzug auf den Seen bedeutet nicht automatisch, dass auch die Stimmung fröstelt. Ganz im Gegenteil, denn bis Mitte Dezember heißt es hier: "Leinen los". Bei den Adventsfahrten mit der MS Santa Barbara und der MS Wachau kann bei Stollen und Punsch der Landschaftswandel des Leipziger Neuseenlandes erlebt werden.