Döllnitzbahn fährt durch Wald- und Wiesenlandschaft, Ausflugsziel, Freizeit, Industriekultur
Bergbau-Technik-Park mit Bagger und Personen
Infoservice
Sie befinden sich hier: Region/Kultur/Industriekultur

Industriekultur in der Region Leipzig

Sachzeugen regionaler Industriegeschichte

Mit diesen Bahnen erfahren Sie eine wahre Zeitreise

Neben Burgen und Schlössern, familienfreundlichen Wasserwanderwegen und einer idyllischen Heidelandschaft zählen auch Sachzeugen regionaler Bergbau- und Industriegeschichte zu bedeutenden Anziehungspunkten in der Region Leipzig.
 
Erfahren Sie Industriekultur "live" und mal ganz anders – z. B. während einer Fahrt mit der über 125 Jahre alten Döllnitzbahn. Die Wurzeln des „Wilden Robert“, wie die Schmalspurbahn im Volksmund auch liebevoll genannt wird, reichen weit in die Geschichte zurück. Jahrzehntelang wurden damit überwiegend Kaolin und landwirtschaftliche Produkte transportiert. Heutzutage erfüllt die Döllnitzbahn ihre Aufgaben genauso zuverlässig wie damals. Mit ihren Dampf- und Dieselloks zählt die Schmalspurbahn zu den wichtigsten Tourismusfaktoren in der Region.

Weiter südlich in der Region Leipzig fährt die mit Dieselantrieb ausgestattete "Historische Kohlebahn" über die sächsisch-thüringische Grenze. Damit können Sie echte Bergbautradition erleben, idyllische Landschaften genießen und zudem Sehenswürdigkeiten an der Strecke besuchen. 
 
Wer noch nie mit einer Pferdestraßenbahn gefahren ist, sollte unbedingt die Stiefelstadt Döbeln besuchen. Hier rollt seit 2007 wieder Deutschlands einzige innerstädtische Pferdestraßenbahn. Von 1892 bis 1926 verkehrte die Döbelner Pferdestraßenbahn als reguläres öffentliches Verkehrsmittel und beförderte täglich mehr als 500 Menschen vom Döbelner Hauptbahnhof bis zum zwei Kilometer entfernten Stadtzentrum. Über die Geschichte der Pferdestraßenbahnen erzählt das Deutsche Pferdebahnmuseum, das Sie besichtigen können.

Tourenangebote

Historische Döllnitzbahn bei Oschatz, Eisenbahn mit Fahrradfahrern im Vordergrund, Industriekultur
Döllnitzbahn in Oschatz © Alexander Klich