Der Fluss Mulde umrahmt von Waldlandschaft mit der Burg Mildenstein auf dem Berg im Hintergrund, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele
Die Pferdebahn in den Straßen Döbelns, Kultur, Ausflug
Mutter mit zwei Kindern testet interaktiv nutzbare Exponate in einem Museum, ein Kind ist als Burgfäulein verkleidet, Familienausflug, Museum, Ausstellungen
Infoservice
Sie befinden sich hier: Saechsischen Burgenland/Kultur/Sächsisches Obstland/Obstland-Route

Obstland-Route in der Region Leipzig

Entdecken Sie das größte Obstanbaugebiet Sachsens

© K. Lange
© W. Siesing
© FV Ostland
© K. Lange
Ast mit kleinen Äpfeln im Vordergrund, dahinter unscharfe Felder, Obstland-Route, Radfahren
© W. Siesing

Zwischen den Orten Dürrweitzschen, Mügeln und Leisnig entsteht aktuell die Obstland-Route.
Der Routenverlauf umfasst teilweise vorhandene Radwege und geeignete Radwegeverbindungen überwiegend abseits (bzw. auf wenig) stark befahrener Straßen. In der Gesamtheit beträgt er 67 km, davon 21 km im Landkreis Nordsachsen, 33 km im Landkreis Mittelsachsen und 13 km im Landkreis Leipzig und führt durch das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet des Freistaates Sachsen.
Die Obstland-Route ist ein Rundkurs und verbindet dabei den Radfernweg Mulderadweg und die regionale Hauptradroute Döllnitztal-Radroute. Sie besteht aus verschiedenen Teilbereichen und kann somit als ein „äußerer“ großer Rundweg oder in kleineren Etappen erkundet werden.