In 23 Tagen

Filmvorführung zu den ewigen Fluorchemikalien

Auf einen Blick

Als menschengemachte Chemikalien werden per- und polyfluorierte Alkylverbindungen (PFAS) seit etwa 70 Jahren produziert und verwendet. Ihre thermische Stabilität und oberflächenaktiven Eigenschaften machen den Einsatz von PFAS attraktiv für diverse Beschichtungen. Ihre toxischen und bioakkumulativen Eigenschaften machen sie allerdings zu einer gesundheitlichen Bedrohung für den Menschen und seine Umwelt. Der Leipziger BUND Arbeitskreis Chemie und Umwelt zeigt mit dem Film Vergiftete Wahrheit die Wichtigkeit der Auseinandersetzung mit den gesundheitsschädlichen PFAS auf. Der Film basiert auf der wahren Geschichte des Rechtsanwaltes Bilott, der einen der größten Umweltskandale in den USA aufdeckte und in einen erbitterten Rechtsstreit gegen den Chemiekonzern DuPont trat.

Weitere Termine

Kontakt

Kinobar Prager Frühling
Bernhard-Göring-Straße 152
04277 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +493413065333
E-Mail:
Webseite: www.kinobar-leipzig.de

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.