In 36 Tagen

Interreligiöses Konzert: Stimmen des Glaubens

Auf einen Blick

Der berühmte Koransänger Shaikh Talib al-Qanubi der Sultan Qaboos Moschee in Muscat, Hauptstadt des Sultanates von Oman, und ein christliches Vokalensemble mit Julia-Sophie Kober (Sopran), Magdalena Sibig (Alt), Anselm Sibig (Tenor) und Clemens Haudum (Bass) gestalten gemeinsam ein interreligiöses Konzert in der Philippuskirche. Ihre Gesänge fokussieren Gemeinsamkeiten in ihren Religionen. In verschiedenen thematischen Programmblöcken wird jeweils ein bestimmter Glaubensinhalt wie Nächstenliebe und Versöhnung, Lobgesang, Engel, Gebet und Gotteshaus, Anrufung Gottes, Bitte um Gnade, Schutz und Fürsorge zunächst aus christlicher und dann aus islamischer Sicht musikalisch aufgegriffen. Ein gemeinsamer Schlussgesang und Amen beschließen das Konzert. Die christlichen Beiträge vollziehen eine Wanderung durch die Musikgeschichte. Berühmte Kompositionen mit liturgischen, biblischen und religiös literarischen Texten zeigen exemplarisch die ganze Bandbreite musikalischer Vielfalt von der liturgischen Einstimmigkeit des Frühmittelalters, über Vokalpolyphonie und romantische Chorsätze bis hin zu modernen Gospels. Die islamischen Gegenstücke dazu sind alterslos, da arabische Musik bis zum heutigen Tag genuin schriftlos überliefert ist. Koranrezitationen, Gebetsruf, Lobgesänge und religiöse Dichtung wechseln sich ab. Das musikalische Programm zeigt hier vor allem unterschiedliche Vortragsstile, von der syllabischen, metrisch freien Rezitation der Korantexte – vergleichbar der christlichen Psalmodie - über den reich melismatischen Gesangsstil bis hin zu rhythmisiertem Vortrag religiöser Dichtung. Das Konzert dauert etwa eine Stunde und wird von Frau Professorin Sibylle Brunner, Vorstand in der Deutsch-Omanischen Gesellschaft, moderiert. Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

Weitere Termine

Kontakt

Philippuskirche
Aurelienstraße 54
04177 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
E-Mail:
Webseite: www.kirche-lindenau-plagwitz.de

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.