In 46 Tagen

RingelnatzSommer: Wie die Tiere Soldaten werden wollten

Auf einen Blick

„Die Schlacht“ ist eines der von Fedor Flinzer (1832–1911) illustrierten und von Versen begleiteten Themen, die in Georg Böttichers (1849–1918) 1897 in Frankfurt am Main verlegten Bilderbuch „Wie die Tiere Soldaten werden wollten“ eindringlich vom Alltag des Soldatenlebens berichten. Die Themen Militär und Krieg werden in Kinder- und Jugendbüchern bereits seit Jahrhunderten tradiert, doch nehmen diese seit dem Ende des 19. Jahrhunderts an Bedeutung zu, bevor solche Publikationen im Ersten Weltkrieg ihren Höhepunkt erreichen. Böttichers und Flinzers Bilderbuch zählt zu den Büchern, die nach 1871 in Frankreich und im Deutschen Kaiserreich schon die Kleinsten literarisch mobil machen. Als Bötticher das Buch publiziert, ist Hans Gustav alias Joachim Ringelnatz gerade vierzehn Jahre alt. Bei Kriegsausbruch meldet er sich als Freiwilliger und denkt an „Kriegsromantik und Heldentod“. Ob er das ersehnte Abenteuer findet?

In dem unterhaltsamen Bildvortrag und der Führung begibt sich die Museumsleiterin Claudia Kunde auf Spurensuche in die Vorstellungswelten der Familie Bötticher im Kontext ihrer Zeit.

Weitere Termine

Kontakt

Kulturhistorisches Museum Wurzen mit Ringelnatz-Sammlung
Domgasse 2
04808 Wurzen
DE

Kontakt:
Webseite: www.kultur-wurzen.de/regional/veranstaltungen/ringelnatzsommer-wie-die-tiere-soldaten-werden-wollten-900009505-22901.html

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.