© Teresa Coll

In 5 Tagen

Trieders Holz

Auf einen Blick

In beeindruckender Konsequenz und mit verblüffenden Ergebnissen widmet sich Conni Trieder der Neuverortung der Flöte in der improvisierten Musik. Ihr geht es nicht nur um ein paar andere Farben, sondern ums Ganze dieses unterrepräsentierten, zarten Instruments. Darum hatte sie für ihr Trio eine fragil voranschreitende Musik erdacht. „Trieders Holz“ nun schreibt diese Geschichte anders weiter  - mit zwei Flöten, Bassklarinette und Kontrabass. Die Band schichtet Klangwolken in einem neu definierten filigranen Einklang der Dissonanzen, lässt kammermusikalischen Jazz klangfarbenreich aufblühen, wo alle gleichzeitig Begleiter und Solisten sind.  Die „Vertrauten Orte“ von Conni Trieder sind universale Orte der Kindheit und Jugend. 2020 erhielt Trieder ein Arbeitsstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt für den Kompositionszyklus „Vertraute Orte“. Mit ihrer Band „Trieders Holz“ erweckt sie diese Musik zum Leben. Es ist kammermusikalischer Jazz mit einem besonderen Fokus auf die erweiterten Spieltechniken, vor allem bei den zwei Flöten. Conni Trieder (Afl, comp, txt) Quentin Coppalle (fl) Leonhard Huhn (bkl) Athina Kontou (kb) Preise: VVK 14/10 € zzgl. Gebühr AK 18/14 €

Weitere Termine

Kontakt

Kulturhof Gohlis
Eisenacher Straße 72
04155 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
Webseite: kulturhof-gohlis.de

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.