© stevepb_pixabay

In 18 Tagen

Verlagsabend mit Rotscheibe (im Rahmen der Buchmesse)

Auf einen Blick

Der Würzburger Verlag Rotscheibe, klein, unangepasst und der Solidarität gegen die große Kulturmaschine verpflichtet, lädt anlässlich der Leipziger Buchmesse ins Noch Besser Leben, zeigt das Werk dreier Verlagsautoren – Anton Maria Moser, M6services, Rick Lupert. Rechtzeitig zur Leipziger Buchmesse veröffentlicht Rick Lupert seinen Roman „Der schlimmste Feind“: Darin zentral ist eine Migrationsgeschichte, die einen Flüchtling auf der anderen Seite einer Bergkette auf die Straße treten lässt. Er wird von einer Universitätsprofessorin angefahren, die ihn verstecken muss, weil Flüchtlinge als solche illegalisiert sind und ausgewiesen werden müssen nach den Gesetzen einer Regierung, die autoritärer geworden ist. So ist die Welt des Romans im Groben aufgebaut. Dadurch entstehen Fragen nach aktuellen Debatten beinahe von selbst. Was tun wir für offene Grenzen? Wie solidarisieren wir uns? Bezogen auf Literatur: was ist diese viel beschworene Solidarität im Kulturbetrieb? Hat das was mit Besitzverhältnissen zu tun? Anton Maria Moser, Verfasser des Dramas „Ein Mensch stirbt“ (Verlag Rotscheibe, 2022), ist nach seiner Lesereise „ìntimo“ den zweiten Frühling in Folge in Leipzig, womöglich mit einem Paar Torwarthandschuhen im Gepäck, das ihm ein paar Nummern zu groß ist. Er soll – in der F-Jugend des SV Theilheim – mal ein guter Kastensauberhalter gewesen sein. M6services, Lyriker („Heiligenscheibe“, Verlag Rotscheibe, 2023), lädt ein in seinen Kosmos aus „wie viele Rollen bin ich“?, und größenwahnsinnigen Plänen in Sachen Kandidatur für das Amt der Würzburger Strategie.

Weitere Termine

Kontakt

Noch Besser Leben
Merseburger Str. 25
04229 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +493414773306
E-Mail:
Webseite: www.nochbesserleben.com

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.