In 18 Tagen

William Walton: The Bear – Fassung mit Klavier (Studioproduktion)

Auf einen Blick

„Extravaganz in einem Akt“ nannte William Walton seine Kammeroper „The Bear“ nach dem einaktigen Theaterstück von Anton Tschechow, das der Dichter selbst als einen Scherz bezeichnete und 1888 in Moskau uraufgeführt wurde. Jelena Popova, eine verwitwete Gutsbesitzerin, trauert um ihren Gatten und spricht nur noch mit ihrem alten Diener Luka, bis ein grobschlächtiger Gläubiger ihres Mannes namens Smirnov 1200 Rubel Schulden bei ihr eintreiben will. Im Laufe der Handlung wird deutlich, dass Popov seiner Frau einst untreu war. Smirnov und Popova beginnen sich zu streiten, sie beschimpft ihn als Bären (daher der Titel), bis beide sogar geladene Pistolen aufeinander richten. Doch dann stellen sie fest, dass sie sich ineinander verliebt haben ... Der Komponist und Dirigent William Walton schrieb insgesamt nur zwei Opern. Die einaktige Oper „The Bear“ ist seine zweite. Sie entstand als Auftragswerk für das von Benjamin Britten gegründete Aldeburgh Festival in England, wurde 1967 uraufgeführt und sprüht vor Witz und Energie. Karten zu 7,50 €, ermäßigt 5,50 €, HMT-Studierende 2,50 € unter Tel. 0341/2144-615 (Mo-Fr 13-15 Uhr) Achtung: begrenzte Platzkapazität! Ort: HMT Leipzig, Dittrichring 21, Blackbox (-1.33)

Weitere Termine

Kontakt

Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy”
Dittrichring 21
04109 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
Webseite: www.urbanite.net/leipzig/events/william-walton-the-bear-fassung-mit-klavier-studioproduktion/2022-06-12

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.