Infoservice
Sie befinden sich hier: Leipziger Neuseenland/de/Kultur/1813 - Völkerschlacht

1813 - Völkerschlachte bei Leipzig

Denkmale & Sachzeugen

Monarchenhügel bei Pegau

Zwischen Werben und Großgörschen liegt der Monarchenhügel. Von dort beobachtete die Allianz am 2. Mai 1813 die Schlacht in Großgörschen gegen Napoleon.

Völkerschlachtdenkmal

Das Denkmal erinnert an die entscheidende Schlacht im Oktober 1813 gegen Napoleon, die auf den Feldern rund um Leipzig ausgetragen wurde.

Russische Gedächtniskirche

Sie wurde 1913 eingeweiht und dient dem Gedenken an die 22.000 russischen Soldaten, die während der Völkerschlacht bei Leipzig gefallen sind.

Apelsteine

Gedenksteine in und um Leipzig geben Kunde über die damals dort stationierten Truppen und erinnern an die Befreiungskriege bei Leipzig.

Museen & Ausstellungen

Kabinettausstellung "Schloss Rötha - Hauptquartier zur Völkerschlacht"

Die Ausstellung “Schloss Rötha - Hauptquartier zur Völkerschlacht 1813“ in der St. Marienkirche ist für Rötha das einzige aktuelle Zeugnis des verlorenen Schlosses als Ort der Erinnerung an die Tage als Hauptquartiers während der Völkerschlacht.

Sanitäts- und Lazarettmuseum Seifertshain

Die Ausstellung ist jenen gewidmet, die während der Kämpfe verwundet wurden und unter unvorstellbaren Bedingungen um ihr Leben rangen.

Zinnfigurenmuseum im Torhaus Dölitz

Das im 17. Jahrhundert erbaute Torhaus Dölitz ist ein authentischer Ort der Völkerschlacht und zählt zu den größten Zinnfigurenmuseen Deutschlands