Burg Mildenstein auf dem Berg, die Mulde und Waldgebiet im Vordergrund, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziel, Wasserwandern, Aktivurlaub, Radfahren, Wandern
Segelboothafen mit Bootssteg in der Dämmerung, Urlaub, Ausflugsziel, Segeln
Zwei Personen wandern auf einem Waldweg durch den Forst, Aktiv
Döllnitzbahn steht auf den Gleisen und Radfahren laufen nebenher, Familienausflug, Aktivurlaub, Industriekultur, Radwandern
Blick auf den Steinbruch und die Bergkirche Beucha, Sehenswürdigkeiten, Freizeit
Ein Pärchen mit Kind auf der Burg Düben, Vater zeigt auf etwas, Ausflugsziel, Familienausflug, Urlaub
Infoservice
Sie befinden sich hier: Region/de/Kultur/

Oschatz

Hier blüht Sachsen

Panoramaansicht des Marktes Oschatz mit Rathaus
© W. Siesing

Zwischen der Dahlener Heide und dem Wermsdorfer Wald liegt die liebenswerte Stadt Oschatz. Die günstige Lage an der einst bedeutsamen Handelsstraße, der „VIA REGIA" hat zur Stadtgründung um 1200 geführt. Der heutige Altmarkt entwickelte sich im Mittelalter als Kaufmannssiedlung und bildete den Ausgangspunkt der Stadtentwicklung. Einst zählte die Stadt zu den 15 reichsten Städten im Sachsenlande, dies war nicht zuletzt dem Fleiß der ansässigen Tuchmacher zu verdanken. Noch heute zeugen die beeindruckenden Bürgerhäuser rings um den Neumarkt sowie der prächtige Renaissancegiebel des Oschatzer Rathauses von diesem Reichtum. Der älteste Schatz, der bisher im Verborgenen lag, wurde durch die Sanierung des Vogtshauses entdeckt. Das Vogtshaus in Oschatz wurde um 1180 errichtet und gilt als das älteste Steinhaus profaner Bauart Mitteldeutschlands.

Heute hat Oschatz touristisch einiges zu bieten.  Bei der O-Schatz-Suche oder während einer  Entdeckertour mit der „Kaufmanns-frau Johanna Sophia Lochmann" wird jedem Besucher die Stadt auf amüsante Weise nahe gebracht. (Buchung von Stadtführungen in der Oschatz-Information)

Anziehungspunkt ist die St. Aegidienkirche. Ihre 75 Meter hohen Türme sind schon von weitem sichtbar. Sehenswert ist der einmalige Buntglasaltar in dieser Kirche. Wer den Aufstieg der 199 Stufen in die historische Türmerwohnung nicht scheut, wird mit einem „Schälchen Heeßen" und einer faszinierenden Aussicht auf die Stadt belohnt.

 

Oschatz hat Gewicht

In mitten des schönen historischen Stadtkerns befindet sich das sehenswerte Stadt- und Waagen-museum. Im Komplex der mittelalterlichen Rats- und Amts-fronfeste, mit Stadtmauer, Wehr-gang und begehbarem Wachturm, lädt neben einer interessanten Ausstellung zur Stadtgeschichte und zum bäuerlichen Wohnen das einzige Waagenmuseum Mittel-deutschlands zu einem Besuch ein. Es zeigt eine Spezialausstellung zur Entwicklung des Waagenbaus von den Anfängen der Waage bis hin zu modernsten elektronischen Wäge-einrichtungen. Wechselnde Sonder-ausstellungen bereichern einen Besuch im Museum.

 

Oschatz macht Spaß

Der O-Schatz-Park bietet Erlebnis für Groß und Klein. In diesem eintrittsfreien Familienpark gilt es zahlreiche Attraktionen zu entdecken und zu erleben. Er beherbergt unter anderem einen Tierpark, eine E-Cardbahn, eine Minigolfanlage, einen Schatzpark für kleine Goldgräber und ein Labyrinth. Der idyllisch gelegene Rosensee lädt zum Verweilen ein. Die Skatepoolanlage ist einmalig in Deutschland und wird besonders von den Jugendlichen sehr geschätzt. In der Mehrzweckhalle, „das O" kann der Besucher eine große Kaffeekannensammlung bestaunen. Sie umfasst 18179 Kaffeekannen.

Badespaß vom Feinsten garantiert ganzjährig die Wasserlandschaft mit Rutschen-Eldorado und verschieden temperierten Becken, im Freizeit- und Erlebnisbad Platsch. Die großzügig gestaltete Saunalandschaft mit sieben verschiedenen Saunen und finnischem Saunagarten verspricht Erholung und Entspannung pur. So richtig vom Alltagsstress abschalten und sich verwöhnen lassen können alle Wellnessliebhaber bei einer wohltuenden Massage, Kosmetik-behandlung sowie Wannenzere-monie im hauseigenen Well-nessbereich. In den Sommer-monaten lockt zusätzlich das Freibad mit Rutsche, Sprungbecken und Beachvolleyballfeldern alle Badehungrigen.

 

Oschatz liebenswert - attraktiv - charmant

Das Hotel „Gasthaus Zum Schwan" (eines der ältesten Gasthöfe von Sachsen), gut geführte Pensionen und private Zimmervermieter laden zum mehrtägigen Aufenthalt ein.

Camping- und Caravanfreunden  steht ein modern eingerichteter Stellplatz mit allen Anschlüssen mitten im O-Schatz-Park zur Verfügung. Die Bungalowanlage, „das Europäische Jugendcamp", bietet jungen Familien, Schüler- und Jugendgruppen, Vereinen oder weiteren Erholungssuchenden Übernachtungsmöglichkeit mitten im Grünen und doch im Stadtzentrum.

Zahlreiche Veranstaltungen in der modernen Stadthalle, dem „Thomas-Müntzer-Haus", bereichern einen Oschatzaufenthalt kulturell. Auch kann die Oschatzer Stadthalle für Familienfeiern, Versammlungen, Tagungen, Treffen und Feierlichkeiten jeder Art genutzt werden.

Die Oschatz-Information ist erste Anlaufstelle für jeden Gast und freundliche Mitarbeiter heißen Sie herzlich willkommen.

Informationen

Ort Oschatz-Information
Neumarkt 2
04758 Oschatz
Telefon 03435 970242
Fax 03435 9702049
Web Website besuchen
Mail E-Mail senden
Blick aus der Türmerwohnung in der St. Aegidienkirche auf Oschatz von oben
© W. Siesing
Draufsicht auf die Stadt Oschatz und den Marktplatz aus dem Turm der St. Aegidienkirche
© W. Siesing
© C. Hüller
© Stadtverwaltung Oschatz
© D. Bach
© A. Klich
Innenraumansicht der Türmerwohnung mit Möbeln, Ausstellung
© Fotostudio Corinna
Hintergrundbild Anfahrt

Planen Sie Ihre Anreise mit dem Auto

Geben Sie einfach Ihre Startadresse ein und wir zeigen Ihnen eine geeignete Route auf der Karte an.

Planen Sie Ihre Anreise mit dem ÖPNV

Geben Sie einfach Ihre Startadresse ein und wir zeigen Ihnen
eine geeignete Verbindung an.
Der Dienst wird bereitgestellt von www.mdv.de.