Die 9 originellsten Hotels in Leipzig

Du bist den ganzen Tag durch Leipzig gelaufen und hast das Völkerschlachtdenkmal, die Thomaskirche und die Kreativszene in Plagwitz entdeckt. Die schmerzenden Füße ruhst du am besten in einem gemütlichen Hotelzimmer aus. Wir verraten dir, in welchen Hotels du nicht nur die Füße hochlegen kannst, sondern dich im originellen Ambiente erholst.

Hotel Paris Syndrom
Hotel Volksboutique
abito suite
Meisterzimmer in der Spinnerei
Baumhaus im Kletterwald
Galerie Hotel Leipziger Hof
Aparion
Hostel & Garten Eden
Book Hotel Leipzig

Hotel Paris Syndrom

Das Hotel Paris Syndrom ist Teil der Galerie für Zeitgenössische Kunst. ©Sebastian Schröder
Das Hotel Paris Syndrom ist Teil der Galerie für Zeitgenössische Kunst. © Sebastian Schröder

Das Hotel Paris Syndrom ist Teil der Galerie für Zeitgenössiche Kunst. Hier nächtigst du in einem Studiohaus, das vom Künstler Jun Yang aus Taipei gestaltet wurde. Mit Louis-Vuitton-Imitaten bezogene Sessel, Stühle nach Design von Charles Ray Eames, pompöse Lüster an Decken, Tische ähnlich denen in französischen Bistros und Wandfotografien von Nachbildungen berühmter Bauten der Architekturgeschichte schmücken dein Zimmer. Das künstlerische Konzept der Unterkunft ist es, Originale neu zu interpretieren. Eine Nacht im benutzbaren Kunstwerk auf 2 Etagen kostet dich 100 Euro.

Hotel Volksboutique

Das Hotel Volksboutique wurde von der New Yorker Künstlerin Christine Hill gestaltet. ©Sebastian Schröder
Das Hotel Volksboutique wurde von der New Yorker Künstlerin Christine Hill gestaltet. © Sebastian Schröder

In der zweiten Studiohälfte der Galerie für Zeitgenössische Kunst durfte sich ebenfalls ein Künstler austoben. Christine Hill aus New York ist fasziniert von Baumärkten und deren Art Materialien und Produkte zu präsentieren. Als sie 2012 das Hotel Volksboutique gestaltete, griff sie den Gedanken des Heimwerkens auf. Im Zimmer findest du einen bunten Mix an Materialien und Farben. Ab 100 Euro kannst du dich eine Nacht dort ausruhen.

abito suite

Luxuriös geht es in den Zimmern der abito suite direkt am Leipziger Marktplatz zu. © Seaside Hotels
Luxuriös geht es in den Zimmern der abito suite direkt am Leipziger Marktplatz zu. © Seaside Hotels

Dieses moderne Hotel begrüßt euch nur 50 m vom zentralen Marktplatz Leipzigs entfernt mit stilvollen und individuell gestalteten Suiten oder Juniorsuiten. Die 5-Sterne-Ausstattung inklusive italienischer Designmöbel, Treca-Betten, illy-Espressomaschinen sowie WLAN, LOEWE TV und Telefon-Flatrate bieten euch eine besonders komfortable Übernachtungsmöglichkeit. Das Einzige, was den Suiten fehlt, ist ein umfangreicher Service. Verzichtet wird auf Lobby, Lokal, Service und SPA und eingecheckt wird über einen Buchungsautomaten. Ihr könnt es euch aber trotzdem so richtig gut gehen lassen. Jeden Morgen hängen frische Bagels, Brötchen und Muffins an der Zimmertür. Ihr könnt also in Ruhe frühstücken und euch anschließend bei einer Wellnessbehandlung direkt in eurer Suite entspannen.

Meisterzimmer in der Spinnerei

Wo sich früher Spinnräder drehten, kannst du heute übernachten. ©Manfred Mülhaupt
Wo sich früher Spinnräder drehten, kannst du heute übernachten. © Manfred Mülhaupt

Wenn du dich für eine Nacht im Meisterzimmer entscheidest, schläfst du Tür an Tür mit Neo Rauch und anderen Größen der Kunstszene. Über 100 Künstler haben ihr Atelier in der alten Baumwollspinnerei und ein Großteil der Leipziger Gallerien befindet sich dort. Du kannst wählen zwischen vier unterschiedlich großen Zimmern mit industriellem Charme und hippem Loft-Charakter. Das größte Zimmer ist der ehemalige Frauenwaschraum der Spinnerei und bietet Schlafmöglichkeiten für bis zu acht Personen. Nirgendwo sonst schläfst du in fabrikeigenen Rollwägen, die zu Betten umgebaut wurden. Falls dich die Umgebung zu eigenen Kreativschüben inspiriert, findest du in der Unterkunft eine kleine Werkstatt und eine Minibibliothek mit Katalogen Leipziger Künstler. Außerdem ist das ehemalige Industriegelände der perfekte Ausgangspunkt zu Rad-,Wander- und Wasserwegen in der Region. Ab 75 Euro pro Nacht träumst du unter den hohen Decken ehemaliger Industriehallen.

Baumhaus im Kletterwald

kpkpkp lelelele
Eine Kombination aus Camping und Hotelübernachtung bietet euch das Baumhaus im Leipziger Kletterwald. © Kletterwald Leipzig, Karsten Möller

Apropos Ausflüge in die Region: Ihr liebt den Wald so sehr, dass ihr gern in ihm schlafen wollt, aber zelten findet ihr so furchtbar unbequem? Dann gönnt euch doch eine Nacht im Baumhaus! Das ist unser ultimativer Sommertipp für euch. In einem gemütlichen Doppelbett mit Panoramafenster und auf der großen Terrasse in 12 m Höhe genießt ihr wunderschöne Ausblicke aus den Baumwipfeln in den Sternenhimmel und auf den Albrechtshainer See. Keine Sorge Mädels! Dusche und WC befinden sich am Boden wenige Meter entfernt. Für 150 Euro gibt es nach der aufregenden Nacht im Baum auch noch ein reichhaltiges Frühstück auf der Baumhausterrasse. Anschließend könnt ihr in das nächste unvergessliche Abenteuer starten – den Kletterwald Leipzig. Baumhausgäste erhalten 20 % Rabatt auf alle Kletterpreise. Also nix wie rein in den Wald und rauf auf den Baum!

Galerie Hotel Leipziger Hof

Na na noch etwas?
Das Galerie Hotel Leipziger Hof versetzt Nostalgiker zurück in die Zeit der ehemaligen DDR. © Galerie Hotel Leipziger Hof

Rein ins Hotel und zurück in die DDR heißt es in der außergewöhnlichsten Suite des Galerie Hotels Leipziger Hof. Für 149 Euro pro Nacht inkl. Frühstück und 1 Flasche Rotkäppchen Sekt erlebt ihr in einer originalgetreu aufgebauten DDR-Suite mit liebevoll aufgearbeiteten Möbeln und Tapeten mit historischem Wert ein Stück Zeitgeschichte. Für alle, denen das zu nostalgisch ist, bietet das komfortable 4-Sterne  Privathotel auch noch ein anderes verlockendes Angebot: „Hier schlafen Sie mit einem Original“. Über 450 Bilder aus und über Leipzig könnt ihr im Haus und in allen Gästezimmern bestaunen. Überzeugt euch selbst!

Aparion

Im Aparion kannst du in Apartments unterschiedlicher Preisklassen übernachten. ©Aparion
Im Aparion kannst du in Apartments unterschiedlicher Preisklassen übernachten. © Aparion

Der historische Oelßner‘s Hof ist gerade erst neu saniert und wieder eröffnet worden. In der wunderschönen Passage findest du die Aparion Apartments. Die Rezeption liegt in der Ritterstraße 23 links neben dem Portal zur Innenhof-Passage mit ihren beeindruckenden Toren. Nachdem du eingecheckt hast, gelangst du über das historische Treppenhaus in dein Apartment. Für jeden Geschmack hält das Aparion das richtige Zimmer bereit. Die History-Apartments liegen zu beiden Straßenseiten – Ritterstraße und Nikolaistraße – und bieten dir einen schönen Blick auf die Architektur Leipzigs zwischen 1860 und 1990. Die Industry-Apartments liegen zum historischen Innenhof im Bereich der ehemaligen Kontorhäuser und sind in vier Größen vorhanden. Wenn du auch mit weniger Platz auskommst, dann sind die Cheap-Room-Apartments das Richtige für dich. Die günstigere Zimmervariante hat Fenster ausschließlich zum Laubengang. Mit den Kaffeespezialitäten des hauseigenen Coffee Shops startest du fit in den Tag. 54 Euro pro Nacht kostet das günstigste Zimmer.

Hostel & Garten Eden

Jedes Zimmer ist individuell gestaltet. ©Hostel & Garten Eden
Jedes Zimmer ist individuell gestaltet. © Hostel & Garten Eden

Bei Hostels denkst du an unbequeme Stockbetten und unruhigen Schlaf? Das Hostel & Garten Eden wird dich überraschen! In dem alternativen Hostel mit hochwertigem Flair gibt es Privat- und Mehrbettzimmer, eine Gästeküche, einen großen Aufenthaltsbereich und eine eigene Hostelbar. Nirgendwo sonst hast du die Möglichkeit in einem Van zu schlafen, der zum Bett umfunktioniert wurde. Jedes Zimmer ist individuell gestaltet und ein kleines Kunstwerk. In dem großen Garten kannst du nach einem Tag voller Sightseeing entspannen. Mit Betten ab 13,50 Euro pro Nacht wird dein Geldbeutel geschont.

Book Hotel Leipzig

Übernachten im literarischen Ambiente kannst du im © Book Hotel Leipzig
Übernachten im literarischen Ambiente kannst du im © Book Hotel Leipzig

Hier ist der Name Programm. Inspiriert von der langen Tradition Leipzigs als Stadt der Buchkunst, dreht sich alles um das Medium Buch. Von der Buchrückenoptik der Fassade bis zum guten Buch für die Nacht ist das gestalterische Leitmotiv durchgängig und konsequent umgesetzt. Die vier Etagen bieten Platz für 43 Zimmer verschiedener Kategorien. Am oberen Ende sind die Junior Suite-Zimmer mit insgesamt 40 Quadratmeter Wohnfläche inklusive separatem Schlafbereich. Großzügig bemessene Balkone geben den Blick frei auf das benachbarte Ringgebäude. Dazu gibt es bodentiefe Fenster: savoir-vivre wie man es erwarten darf. Das zweite und dritte Obergeschoss sind den sogenannten Balkcony- und Superior-Zimmern vorbehalten. Mit 30 Quadratmeter überzeugen sie durch ihr besonders wohnliches Ambiente. Unverzichtbar für das Book Hotel Leipzig der zum Schmökern einladende Lesesessel samt Stehlampe. Beides sind Ausstattungselemente, die sich so in allen Zimmern wiederfinden. Das 3*** Haus zelebriert sich als Treffpunkt für Schöngeister und Kenner der Buchkunst – hier kannst du dich BUCHSTÄBLICH wohlfühlen und ab 79 Euro übernachten.

Hat dir einer der originellen Schlafplätze gefallen? Wo würdest du am liebsten übernachten?

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
www.leipzig.travel
social.media@ltm-leipzig.de

2 Kommentare

  1. Hallo,
    das ist eine tolle Aufstellung interessanter Unterkünfte.
    Meiner Meinung fehlt noch eine weitere Interessante Unterkunft:

    Music Hostel im „Noch Besser Leben“
    Merseburger Straße 25
    04229 Leipzig

    Was mir daran gefällt (Zitat aus der Anbieterseite):
    „…Das Gebäude an der Ecke Merseburger Straße 25/ Karl-Heine-Straße wurde im Jahre 1895 im Gründerzeitstil erbaut. Das Haus ist teilsaniert und wird weiterhin Stück für Stück ausgebaut. Wir legen bei der Sanierung großen Wert darauf, die noch reichlich vorhandenen ursprünglichen baulichen Elemente (Stuck, Dielen, Deckenbemalung u. ä.) zu erhalten bzw. zu erneuern…“
    „…Alle Zimmer sind mit schicken alten Möbeln ausgestattet, verfügen über Heizung und elektrisches Licht. Allerdings gibt es keine Radio- oder TV-Geräte…“

    Ich habe mir dort ein Zimmer gebucht und werde gerne nach meiner Rückkehr darüber berichten.
    MfG
    Peter

  2. Ja, wirklich nicht schlecht. Fragte mich im ersten Moment, was da originell ist, aber Sachsen ist auch bei ungewöhnlichen Unterkünften sehr erfinderisch, muss man anerkennen. Vielen Dank für die abwechslungsreiche Zusammenstellung. Einiges davon sollte unbedingt auf ein Portal wie crazybooker , die haben sich auf solche außergewöhnlichen Hotels / Unterkünfte spezialisiert, aber die neuen Bundesländer (und Deutschland überhaupt) ist da eher noch eine weiße Karte. Schade, denn es gibt viel zu entdecken, wie man sieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.