Die schönsten Radrouten in und um Leipzig

Leipzig und die Region lassen sich am besten mit dem Fahrrad erkunden. Egal ob du eine Sportskanone bist oder eher der gemütliche Fahrer – in Leipzig gibt es für Jedermann die passende Strecke. Wir haben die schönsten Radrouten in und um Leipzig für dich zusammengestellt.

Elsterradweg
Grüner Ring Leipzig
Neuseenland-Radroute
Leipzig-Elbe-Radroute
Kohle | Dampf | Licht-Radroute
Torgischer Radweg
Elberadweg

Elsterradweg

Auf dem idyllischen Elsterradweg kommen Naturfreunde voll auf ihre Kosten. ©Stadt Schkeuditz
Auf dem idyllischen Elsterradweg kommen Naturfreunde voll auf ihre Kosten. ©Stadt Schkeuditz

Die Routenführung des Radfernweges orientiert sich zum größten Teil am Verlauf des Flusses Weiße Elster, welcher von der Quelle im tschechischen Asch beginnend weiter durch die Bundesländer Thüringen und Sachsen fließt, um schließlich bei Halle in die Saale zu münden. Der Elsterradweg von Pegau bis Schkeuditz führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Seen, Parks, Grünanlagen und die Naturschutzgebiete des großen Auwaldes. Dabei tangiert er auch das Zentrum Leipzigs. Er ist durch eine unterschiedliche Wegbeschaffenheit gekennzeichnet und aufgrund des flachen Reliefs auch für Familienausflüge geeignet. Zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten und Attraktionen auf der Strecke bieten viele Möglichkeiten für kurze und lange Stopps.

Der Elsterradweg im Überblick. ©Alpstein Tourismus GmbH & Co KG

Schwierigkeit: mittel
Länge: 53,3 Kilometer
Dauer: 3 h 33 min
Anstieg: 52 Meter
Abstieg: 102 Meter

JETZT den kompletten Routenverlauf ansehen.

Gastro-Tipps
Hier kannst du dich stärken:

Biergarten am Hafen Pier 1
Café Brot und Kees

Entdeckertipps
Das solltest du nicht verpassen:

Ruine der Wiprechtsburg in Groitzsch
Rathausturm mit Museum in Pegau
Fahrgastschifffahrt auf dem Zwenkauer und Cospudener See
Auwaldstation Leipzig mit multimedialem Erlebnispfad
Astronomisches Zentrum Schkeuditz

Grüner Ring Leipzig

Die Äußere-Grüner-Ring-Radroute bringt dich zum Kulkwitzer See. ©Andreas Schmidt
Die Radroute am Grünen Ring Leipzig bringt dich zum Kulkwitzer See. ©Andreas Schmidt

Eine Tour durch idyllische Ortschaften, die rings um die Großstadt Leipzig liegen, bietet der Grüne Ring Leipzig. Auf einem Rundkurs von über 130 Kilometern ist er vollständig ausgeschildert und verläuft dabei teils auf eigenständigen Radwegen, teils auf untergeordneten Straßen. Da die Route durch Flachland führt, lässt sich die Tour etappenweise ohne besondere Ansprüche an die körperliche Fitness meistern. Der Grüne Ring ist optimal mit anderen Radwegen wie Elsterradweg, Pleißeradweg, Parthe-Mulde-Radroute und Neuseenland-Radroute vernetzt und bietet damit auch die Möglichkeit der individuellen Abkürzung bzw. Erweiterung.

So verläuft der Grüne Ring Leipzig. © Alpstein Tourismus GmbH & Co KG

Schwierigkeit: mittel
Länge: 132,9 Kilometer
Dauer: 9 h
Anstieg: 117 Meter
Abstieg: 117 Meter

JETZT den kompletten Routenverlauf ansehen.

Gastro-Tipps
Mach mal ne Pause:

Café Brot und Kees
Vineta-Bistro
Restaurant Levante im CAMP DAVID Sport Resort by ALL on SEA

Entdeckertipps
Halte an und entdecke die Umgebung:

St. Georgenkirche mit Silbermann-Orgel in Rötha
Fahrgastschifffahrt auf dem Störmthaler See
Turmuhrenmuseum in Naunhof
Rittergutsschloss in Taucha
Astronomisches Zentrum Schkeuditz
Schloss Altranstädt in Markranstädt
Fahrgastschifffahrt auf dem Zwenkauer See

Neuseenland-Radroute

Das Leipziger Neuseenland eigenet sich nicht nur für einen Badeausflug. ©Hüller Fotografie
Das Leipziger Neuseenland eigenet sich nicht nur für einen Badeausflug. © Christian Hüller Fotografie

Auf der ausgeschilderten Neuseenland-Radroute kann auf fast 100 Kilometern Länge das südliche Leipziger Neuseenland gut erkundet werden. Die Rundroute führt an neun Seen vorbei und zeigt dabei eindrucksvoll den Landschaftswandel von der Tagebau- zur Erholungsregion mit all seinen Facetten. Abstecher zu Aussichtpunkten ermöglichen sogar einen Blick in das aktive Tagebaugeschehen. Die Rundtour, bei der verschiedene Start- und Zielpunkte möglich sind, lädt mit nur wenigen Höhenunterschieden sowohl zu gemütlichen Radtouren als auch zum sportlich ambitionierten Radfahren ein. Sie führt verstärkt auf separaten Rad-, Feld- und Waldwegen entlang.

Die Neuseenland-Radroute auf einen Blick. ©Alpstein Tourismus GmbH & Co KG
Die Neuseenland-Radroute auf einen Blick. ©Alpstein Tourismus GmbH & Co KG

Schwierigkeit: mittel
Länge: 97 Kilometer
Dauer: 6h 30 min
Anstieg: 393 Meter
Abstieg: 399 Meter

JETZT den kompletten Routenverlauf ansehen.

Gastro Tipps
Müde Radfahrer kehren am besten hier ein:

Café Brot und Kees
Vineta-Bistro
Biergarten am Hafen Pier 1
Restaurant Seeperle im Seepark Auenhain
Neuseenland Stübl
Schillerhaus Kahnsdorf
LOEWEN-Restaurant im Hotel Markkleeberger Hof

Entdeckertipps
Lass dir diese Sehenswürdigkeiten nicht entgehen:

Bergbau-Technik-Park am Störmthaler See
Historische Kohlebahn in Regis-Breitingen
Ruine der Wiprechtsburg in Groitzsch
Technisches Denkmal – Ziegelei Erbs
Freizeitpark BELANTIS

Leipzig-Elbe-Radroute

Die Leipzig-Elbe Radroute vereint die Leipziger City mit dörflicher und ländlicher Idylle. ©Andreas Schmidt
Die Leipzig-Elbe Radroute vereint die Leipziger City mit dörflicher und ländlicher Idylle. ©Andreas Schmidt

Die Verbindung zwischen der Großstadt Leipzig und dem beliebten Elberadweg wird über die weniger bekannte Leipzig-Elbe-Radroute gewährleistet. Entlang der familienfreundlichen Strecke wechseln sich dörfliche und ländliche Idylle ab. Weite Felder und Flussauen dominieren das Bild. Besonders reizvoll ist die Dahlener Heide mit ausgedehnten Wiesen, Wäldern und still gelegenen Teichen. Zahlreiche Windmühlen, alte Schlösser und sehenswerte Dorfkirchen säumen den Weg, der hauptsächlich auf wenig befahrenen Landstraßen verläuft. Gekreuzt wird der Radweg von der Parthe-Mulde-Radroute, der Neuseenland-Radroute und dem Mulderadweg, womit sich verschiedene Rundkurse anbieten.

Die Leipzig-Elbe-Radroute im Überblick. ©Alpstein Tourismus GmbH & Co KG
Die Leipzig-Elbe-Radroute im Überblick. ©Alpstein Tourismus GmbH & Co KG

Schwierigkeit: mittel
Länge: 81,8 Kilometer
Dauer: 5 h 30 min
Anstieg: 322 Meter
Abstieg: 342 Meter

JETZT den kompletten Routenverlauf ansehen.

Gastro-Tipps:
Hier bekommst du deine Stärkung:

Gaststätte „Lübschützer Teiche“
Fischer’s Bäckerei anno dazumal
Restaurant im Hotel „Zu den Schildbürgern“
Haus am Dammühlenteich

Endteckertipps:
Dort lohnt sich ein Stopp:

Sanitäts- und Lazarettmuseum in Seifertshain
Wehrkirche in Beucha
Schloss und Landschaftsgarten Machern
Schloss Püchau
Dom St. Marien in Wurzen
Bockwindmühle in Kühnitzsch
Bäuerliches Museum und´Bockwindmühle in Schmannewitz
Bockwindmühle Zeuckritz

Kohle | Dampf | Licht-Radroute

Schaufelrad Gerbisdorf an der Kohle-Dampf-Licht-Radroute. © TVLN

Ausgangspunkt Sachsenbrücke Leipzig: Warum ist die Sachsenbrücke der perfekte Start für eure Radtour? Hier kommt zusammen, was zusammen gehört. Nirgendwo sonst treffen die verschiedenen Charaktereigenschaften von Leipzig so rege aufeinander wie hier. Noch ein letzter heißer Kaffee vom Kaffeewagen auf Rädern und die Tour kann beginnen. Richtung Norden starten wir unsere Tour und lassen den Stadtkern hinter uns liegen. Die Erlebnisroute Kohle-Dampf-Licht soll vor allem, wie der Name schon sagt, Einblicke in den größten Strukturwandel der deutschen Wirtschaft geben. Auf der 120 km langen Strecke können Radler nicht nur einstige Tagebaugroßgeräte bestaunen, sondern auch die daraus entstandenen Seen erkunden. Den ersten Stopp könnt ihr bereits nach einer Stunde Radvergnügen am Schladitzer See einlegen. Nicht nur Wassersport, sondern auch Kultur-Highlights wie das Camp David und der Biedermeierstrand warten hier auf euch. Weiter geht’s in die Barockstadt Delitzsch mit Ihrer sehenswerten Altstadt sowie der Außenaufstellung mit Schaufelrad und Findlingen. Anstatt unsere Fahrt weiter nördlich Richtung Lutherstadt Wittenberg fortzusetzen, schlagen wir den Bogen Nord-östlich Richtung Torgau ein.

Die KDL-Radroute zieht sich über 120 Kilometer. ©Alpstein Tourismus GmbH & Co KG

Schwierigkeit: mittel
Länge: 91,6 Kilometer
Dauer: 6 h 22 min
Anstieg: 150 Meter
Abstieg: 88 Meter

JETZT den kompletten Routenverlauf ansehen.

Gastro-Tipps:
Für eine kurze Pause empfehlen wir:

Restaurant LEVANTE im CAMP DAVID Sport Resort by ALL-on-SEA
Cafe Pressoway coffee „Der beste Kaffee der Welt“
Restaurant Seeperle im Seepark Auenhain
Imbiss „Zum Bagger 1547“

Endteckertipps:
Ein Besuch lohnt sich hier:

Barockschloss Delitzsch
Schaufelrad bei Gerbisdorf
Biedermeierstrand Hayna
Fahrgastschifffahrt auf dem Cossi
Bergbau-Technik-Park am Störmthaler See
Kraftwerk Lippendorf mit Infozentrum
Aussichtspunkt aktiver Tagebau

Torgischer Radweg

Schloss Hartenfels in Torgau © Dirk Brzoska

Genauer gesagt wollen wir über den Torgischen Radweg dorthin gelangen. Insgesamt sind es 67 km Strecke, die uns vom wunderschönen Schloss Hartenfels in Torgau trennen. Doch ist bekanntlich der Weg das Ziel und auf diesem Wege liegt die Stadt Bad Düben. Die Kurstadt ist Treffpunkt vieler Radrouten wie zum Beispiel dem Mulderadweg oder dem Radweg Berlin-Leipzig. Von Bad Düben aus lohnt sich ein Besuch der Dübener Heide, hier kommt ihr mit etwas Glück auch dem Biber auf die Spur. Auf unserer Tour begegnen uns die verschiedensten Mühlentypen, von denen einige am Mühlentag an Pfingstmontag besichtigt werden können. Angekommen in Torgau ist der Besuch des Schlosses ein Muss. Denn hier könnt ihr das einzig erhaltene Schloss der Frührenaissance bestaunen, welches einst als Haupt- und Nebenresidenz sächsischer Kurfürsten fungierte.

An diesem wundervollen Ort endet unser Radweg und beginnt zugleich mit einem neuen und wohl bekanntesten Radweg Deutschlands – dem Elberadweg.

Der Radweg von Delitzsch nach Torgau über Bad Düben. ©Alpstein Tourismus GmbH & Co KG

Schwierigkeit: mittel
Länge: 67,2 Kilometer
Dauer: 4 h 36 min
Anstieg: 232 Meter
Abstieg: 216 Meter

JETZT den kompletten Routenverlauf ansehen.

Gastro-Tipps:
Die Qual der Wahl:

Restaurant Lebensart und Mühlenstube mit Biergarten
Hotel National
Herr Käthe Restaurant & Café im Schloss

Endteckertipps:
Nehmt die nächste Ausfahrt in Richtung:

Schloss Hartenfels in Torgau
Torgauer Museumslehrpfad
Verschiedene Mühlentypen
Ev. Kirche Löbnitz mit Bibeldecke
Barockschloss Delitzsch

Elberadweg

Elberadweg in Belgern © Elberadweg Süd / Sylvio Dittrich

Der Elberadweg ist mit einer Gesamtlänge von über 1200 km der beliebteste Radfernweg Deutschlands. Von der Quelle in Tschechien bis zur Nordseeküste hält der Radweg verschiedene Abschnitte für jeden Anspruch bereit. Wir freuen uns, dass ein wunderschöner Teil dieses Radweges durch unsere Region verläuft. Flussaufwärts fahren wir den gut ausgebauten Radweg Richtung Cavertitz. Dabei entscheidet ihr, ob ihr westlich oder östlich der Elbe entlang radelt. Auf der eigenen Homepage www.elberadweg.de findet ihr eine detaillierte Übersicht zu den Streckenabschnitten.

Beliebt in ganz Deutschland bei allen Radfahrern: Der Elberadweg. ©Alpstein Tourismus GmbH & Co KG

Schwierigkeit: mittel
Länge: 67,2 Kilometer
Dauer: 4 h 36 min
Anstieg: 232 Meter
Abstieg: 216 Meter

JETZT den kompletten Routenverlauf ansehen.

Gastro-Tipps:
Falls der Magen knurrt:

Brauhaus Alter Elbehof in Torgau
Zur Fährdiele in Belgern-Schildau
Restaurant Schmidtalien

Endteckertipps:
Wir empfehlen einen Besuch:

Rolandpark und Trebscher Park bei Belgern
Stadtmuseum Belgern
Historische Altstadt Torgau mit Schloss Hartenfels
Stadt- und Heimatmuseum Dommitzsch

Gute Nachrichten für eure nächste Radtour:

Ihr dürft das Auto stehen lassen. Im MDV-Gebiet kann das Rad kostenfrei mit in die Bahn genommen werden. Die einfache Anbindung von Leipzig gibt es in unserer Broschüre „Unterwegs mit dem Rad“.

Noch besser seid ihr mit der Leipzig Regio Card ausgestattet: Sichert euch Rabatte und das MDV-Ticket!

Habt ihr bereits andere Lieblingstouren in der Region Leipzig entdeckt, die in diesem Blog nicht auftauchen? Dann schreibt uns doch, wo ihr eure schönste Radtour in der Region Leipzig unternommen habt. Sendet euer Foto und Beschreibung an: region.leipzig@ltm-leipzig.de

________________________

Aufgepasst! Ein super Geschenk für eure Freunde: Neuseenland-Kaffee (Fair Trade)

Neuseenland Kaffee – das perfekte Geschenk! © TVLN

Den Neuseenland Kaffee gibt es in der Tourist-Info Markkleeberg zu kaufen.

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Tel. +49 (0)341 7104-340
j.mertz@ltm-leipzig.de
www.leipzig.travel

(Visited 47.867 time, 1 visit today)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.