© www.robinkunzfotografie.de, Robin Kunz

Alte Messe

Auf einen Blick

Das Alte Messegelände war von 1920 bis Anfang der 1990er Jahre das Aushängeschild städtischer Messeaktivitäten und Veranstaltungsort der Leipziger Mustermesse.

Das Messewesen in Leipzig hat sich seit seinen Anfängen im Mittelalter stets weiterentwickelt, sodass Leipzig zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den bedeutendsten Messestädten der Welt gehörte. Nachdem die Massen an ausgestellten Waren die Kapazitäten der Innenstadt, mit ihren Höfen, Passagen und Messehäusern, endgültig überstieg, wurde in der Nähe des Völkerschlachtdenkmals 1920 ein Messegelände mit mehreren Hallen eröffnet. Nachdem die 17 Messehallen im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört und umgenutzt wurden, konnte bereits 1946 wieder die erste Nachkriegsmesse eröffnen. Bis 1996 war das Messegelände mit seinen Doppel-Ms an den Eingängen und dem prunkvollen Sowjetischen Pavillon das Aushängeschild der Messestadt. Nachdem Mitte der 90er Jahre das Neue Messegelände im Norden Leipzigs eröffnete, zogen viele neue Highlights auf der Alten Messe ein. Neben Forschungseinrichtungen lockt das Gelände vor allem mit Freizeiteinrichtungen wie Indoorfußball, Escaperoom und vielem mehr.







Kontakt

Alte Messe Leipzig
Deutscher Platz 4
04103 Leipzig - Zentrum Süd-Ost
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 341 226000
Fax: +49 341 2260023
E-Mail:
Webseite: www.alte-messe-leipzig.de

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.