Heimatmuseum Geithain

Auf einen Blick

Stadtentstehung und -entwicklung, Garnisonsstadt, Schützentradition, Apothekenwesen, Handwerk, Emaille

Das Heimatmuseum Geithain ist in zwei baulich verbundenen unter Denkmalschutz stehenden Häusern der Oberstadt untergebracht. Die Entstehung der Häuser reicht in das 16. bzw. 17. Jahrhundert zurück.
 
Das Heimatmuseum gehört zu den jüngeren Museen in Sachsen. Zwar wurde in Geithain schon seit dem 19. Jahrhundert gesammelt, die Heimatstube öffnete jedoch erst 1986 ihre Pforten. Nach umfangreicher Sanierung und mit Hilfe der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen eröffnete schließlich 1995 das Heimatmuseum Geithain. Hier wird heute anhand ausgewählter Abschnitte dem Besucher die Stadtgeschichte näher gebracht.
 
Schwerpunkte der Dauerausstellung:
 
-          Stadtentstehung und -entwicklung
-          die städtischen Mittelpunkte: Rathaus, Markt und Kirche
-          Geithain als Garnisonsstadt
-          Geithainer Schützentradition
-          Geschichte des lokalen Apothekenwesens
-          Handwerk und Innung im alten Geithain
-          Industriegeschichte – Geithainer Emaille
 
Außerdem laden wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedensten Themen zum Besuch ein.

Kontakt

Heimatmuseum Geithain
Chemnitzer Straße 20-22
04643 Geithain
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 (0)34341 44403
E-Mail:
Webseite: www.geithain.net/index.php/freizeit-kultur-tourismus/kultur-kunst/heimatmuseum

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.