Liebfrauenkirche

Auf einen Blick

Der neoromanische Bau der katholischen Liebfrauenkirche befindet sich in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofs Leipzig-Plagwitz.

Die katholische Liebfrauenkirche wurde in den Jahren 1907 und 1908 erbaut, wobei der neoromanische Baustil aus den Entwürfen des Leipziger Architekten Anton Käppler hervorging. Seit 1931 hat eine Niederlassung des Oratoriums ihren Sitz im Leipziger Westen gefunden. Weitere bauliche Veränderungen im Innenraum der Kirche sorgten für eine Anpassung an die Liturgische Bewegung, um das Verständnis der kirchlichen Gottesdienste zu vertiefen. Die Liebfrauenkirche in der Nähe des S-Bahnhofs Leipzig-Plagwitz ist zudem ein Veranstaltungsort der Leipziger Jazztage.

Kontakt

Liebfrauenkirche
Karl-Heine-Straße 110
04229 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 341 8705 690
E-Mail:
Webseite: www.liebfrauen-lindenau.de

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.