Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Augustusplatz 9, D-04109 Leipzig
 
Stand / Druckdatum: 04.12.2016

Leipzig entdecken_Gastronomie

 

 
 
 
 
 
 
 
 
   
Tagesaktuell
beste Preise
 
 
 
 
Sie befinden sich hier:  Leipzig entdecken    Gastronomie    Kaffeehauskultur
 

Aufenthalt in Leipzig

Ihr Aufenthalt in Leipzig
 

Reiseveranstalter

Leipzig für Reiseveranstalter
 

Kongresse & Tagungen

Kongresse & Tagungen in Leipzig
 

Presse

Pressebereich Leipzig LTM
 

Service

LTM Leipzig: Unser Service für Sie
 

Wir über uns

Mitarbeiter LTM; Foto: LTM
 

KONTAKT

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH: Kontakt
 
 
 

Kaffeehauskultur

Mit dem Beinamen "Kaffeesachse" verbunden ist die sprichwörtliche Liebe der Leipziger zu dem orientalischen Getränk. Kein Wunder also, dass gerade in der Messestadt Kaffeehäuser bereits ab 1695 zu beliebten Treffpunkten gehörten. Diese Tradition wird heute in der City noch in verschiedenen traditionellen Cafés gepflegt und in neu entstehenden Kaffeehäusern wiederbelebt. Zu den berühmtesten Namen zählen neben dem "Zum Arabischen Coffe Baum" das "Kaffeehaus Riquet", "Café Corso" und "Café Kandler".

Als Faustregel für den Kaffeegenuss der Leipziger könnte der Spruch des Kardinals Talleyrand gelten, der in die Geschichts-Annalen einging:

”Der Kaffee muss sein Schwarz wie der Teufel, Heiß wie die Hölle, Rein wie ein Engel, Süß wie die Liebe.”
 
 
Die Kaffeesachsen
 
Leipzigs große Kaffeetradition - Video
 
 
 
 
 
Kaffeehaustradition; Foto: LTM-Brzoska
Leipziger Kaffee; Foto: LTM-Schmidt
 
 
 

Zum Arabischen Coffe Baum

Café - Restaurant - Museum


Der "Coffe Baum" ist eines der ältesten, original erhaltenen "Kaffeetempel" Europas. Johann Lehmann erwarb 1717 ein Gebäude in der Fleischergasse und baute es zum Kaffeehaus um. Ein Jahr nach seinem Tod - 1720 - eröffnete seine Witwe es als "Zum Arabischen Coffe Baum". 

In der dritten Etage befindet sich ein Kaffee-Museum – weltweit eines der bedeutendsten. In 15 Räumen werden über 500 ausgewählte Exponate aus 300 Jahren sächsischer Kaffee- und Kulturgeschichte präsentiert. Unter Tischröstern und Kaffeemühlen aus verschiedenen Epochen ist ein hochmoderner Probenröster die Attraktion. Berühmt ist die Sandsteinplastik über dem Portal. Ein Osmane mit einer großen Kanne reicht Amor eine Tasse Kaffee. Sie symbolisiert die Begegnung des christlichen Abendlandes mit dem islamischen Orient.

Seit der Restaurierung und Sanierung in den Jahren 1991 bis 1998 ist das vierstöckige Gebäude wieder vollends erleb- und begehbar. Dabei hat jeder der zahlreichen und gemütlichen Räume seine eigene Geschichte, die jedem Besucher heute einen kleinen Eindruck vom damaligen Leben und Treiben der Coffe Baum Gesellschaft vermittelt.

 
 
Kontakt
 
 
 
 
 

Kaffeehaus Riquet

Stadtcafé - Wiener Café


Das Geschäftshaus wurde 1908/09 im Auftrag der Firma Riquet & Co errichtet und war seinerzeit eines der modernsten und originellsten Neubauten in Leipzig.

Die Handelstradition der Firma Riquet mit Ostasien und dem Orient reicht bis ins Jahr 1745 zurück. Der Architekt Paul Lange setzte dies in der Architektur des Cafés auf einfallsreiche Weise um.

Das doppelstöckig geschweifte Dachtürmchen ahmte er der klassischen chinesischen Baukunst nach. Brüstungen, Pfeiler, Hauptgesims und Rundgiebel sind mit wunderschönen farbigen Mosaiken in Jugendstilmanier verziert. Zwei kupfergetriebene Elefantenköpfe, die die Eingangstür zum Cafehaus flankieren, stellen das Markenzeichen der Firma Riquet dar.

Der denkmalgeschützte Innenraum des Eckladens ist nach der Restauration auch wieder in seiner vollen Schönheit erwacht. Von den einstmals mehr als dreißig Kaffeehäusern in Leipzig existiert keines mehr. Seit 1996 versucht das Riquethaus die Leipziger Kaffeehaustradition wieder aufleben zu lassen.
 
 
Kontakt
 
 
 
 
 

Café Kandler

Konditorei, Café & Restaurant


Im Cafe Kandler vereinigen sich seit 1989 Tradition, Stil und der typische Leipziger Kaffeehauscharm zu einem einzigartigen Ort für Genießer. Die Kandler Cafes sind ein “süßer” Treffpunkt für Liebhaber von exklusiven Kuchen, Torten, Eis vom Konditor sowie Kaffee- und Teespezialitäten.

Kaffeehauskultur auf höchstem Niveau.

Das Café Kandler bietet Produkte wie Baumkuchen, Torten, Teegebäck, Leipziger Lerchen, Bachtaler und feine Pralinen in exklusiver Qualität, verteilt an den schönsten Orten Leipzigs.

Zentral im Stadtzentrum an der Thomas- oder Nikolaikirche in den traditionellen Kaffeehäusern oder mit einer Prise frischem Wind am Pier 1 im Zörbiger Hafen des Cospudener Sees sowie im weltweit bekannten Leipziger Zoo.

 
 
Kontakt
 
 
 
 
 

Café Corso

Leipziger Konditorei-Tradition seit 1912


Seit über 100 Jahren besteht das Familien-Unternehmen in Leipzig, welches wie damals, auch heute bei der Fertigung der Konditoreiwaren auf höchste Maßstäbe achtet .

Alle Produkte aus dem Hause Corso werden in reiner Handarbeit hergestellt. Höchster Anspruch an Qualität und Umgang mit erlesenen Zutaten ist die Maxime. Das Können und die jahrelange Erfahrung zeigt sich in erstklassigen Torten, Kuchen und Gebäck, die jeden Genießer um seine Sinne bringen.

Einen besonderen Stellenwert nimmt die Herstellung von Christstollen und anderem weihnachtlichen Gebäck ein. Zudem ist das Corso deutschlandweit eine der wenigen verbliebenen Konditoreien, welche Baumkuchen in ausschließlich handwerklicher Produktion herstellen.

Mit der Einheit Deutschlands wurde der Wunsch der Familie Fischer Wirklichkeit und das Unternehmen wieder Familienbesitz. Nun führt "Corsoela" die altbewährte Tradition fort.

 
 
Kontakt