Ehemalige zentrale Hinrichtungsstätte der DDR

Auf einen Blick

In der ehemaligen Hinrichtungsstätte der DDR wurden alle im Land ausgesprochenen Todesurteile vollzogen.

Die Hinrichtungsstätte der Deutschen Demokratischen Republik befand sich ab dem Jahre 1960 in einem abgetrennten Teil der Strafvollzugsanstalt Alfred-Kästner-Straße. Hier wurden sämtliche im Land ausgesprochene Todesurteile vollzogen – unter absoluter Geheimhaltung kamen nachweislich 64 Menschen zu Tode.

Der Ausstellungsteil der Gedenkstätte befasst sich mit der Todesstrafe in der DDR, die erst im Jahre 1987 abgeschafft wurde. Der Eingang zur Einrichtung befindet sich in der Arndstraße 48. Die „Runde Ecke“ ist eine Stätte der Mahnung, des Gedenkens und des Lernens. Heute betreut das Bürgerkomitee Leipzig e. V. die authentischen Räumlichkeiten. Diese können jährlich während der Museumsnacht und zum Tag des Offenen Denkmals besichtigt werden.

Kontakt

Ehemalige zentrale Hinrichtungsstätte der DDR
Alfred-Kästner-Straße, Eingang Arndtstraße 48
04275 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 341 9612443
E-Mail:
Webseite: www.runde-ecke-leipzig.de/?id=72

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.