© www.leipzig.travel, Andreas Schmidt

Friedenspark (Apothekergarten und Duft- und Tastgarten)

Auf einen Blick

Die 20 Hektar große Grünanlage im Leipziger Zentrum-Südost wurde 1983 als Friedenspark eröffnet. Zuvor wurde die Anlage als neuer Johannisfriedhof genutzt.

Die Grünanlage an der Linnéstraße im Süden der Stadt wurde 1846 als neuer Johannisfriedhof eröffnet, da der Alte Johannisfriedhof an seine Kapazitätsgrenzen stieß und nicht erweitert werden konnte. Aufgrund schwerer Schäden aus dem Zweiten Weltkrieg wurde er Ende 1950 für Bestattungen gesperrt und 20 Jahre später für die Öffentlichkeit gänzlich geschlossen. Die frühere Funktionsweise des heutigen Parks lässt sich anhand eines Restes der Umfassungsmauer sowie weniger erhaltener Wandstellen noch erahnen.

Unter dem neuen Namen Friedenspark wurde das Gelände 1983 als Erholungsgebiet mit verschiedenen Freizeitmöglichkeiten wiedereröffnet. Eine Besonderheit stellen die beiden Themengärten dar: Der Apothekergarten der Universität Leipzig stellt dabei 300 Arznei-, Heil- und Giftpflanzen zur Schau, während der Duft- und Tastgarten im Jahre 2007 zur Integration von blinden und sehbehinderten Menschen angelegt wurde.

Kontakt

Friedenspark (Apothekergarten und Duft- und Tastgarten)
Liebigstraße 28
04103 Leipzig
Deutschland

Kontakt:
E-Mail:
Webseite: www.lw.uni-leipzig.de/botanischer-garten/der-garten/abteilungen-haeuser-gaerten/duft-und-tastgarten

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.